Gitarrensaiten vibrieren?

4 Antworten

Hallo YukiKyrielight!

Wenn Du ein Schnarren hörst, dann schlägt die Saite an irgendeiner Stelle auf. Überprüfe Deine Befestigungen am Sattel und am Steg, überprüfe auch die Wicklung an der Stimmschraube. An der Stimmschraube sollte kein Saitenende abstehen. Da musst Du halt suchen!

Gruß Friedemann

Sauber greifen.

Eventuell einstellen/lassen, Bünde schleifen/lassen. 

Was für ne Gitarre und von welcher Saitenstärke auf welche wurde gewechselt?

Das liegt an der Resonanz. Resonanz ist ein Begriff, den du vielleicht noch aus dem Physikunterricht kennst.

Wenn irgendein schwingbares Medium (wie eine Gitarrensaite) eine bestimmte Vibration mit einer ganz bestimmten Frequenz erfährt, dann fängt es an selbst zu schwingen, ohne das sie direkt angeschlagen wird. Und das schaukelt sich auch noch immer weiter auf. Die Gitarre ist für diesen Effekt gradezu prädestiniert, weil sie sehr viele Saiten hat, die in Resonanz geraten können.

Grüße

Ist nicht das Problem. Geht eher um schnarren.

0
@Eromzak

Sicher? Davon steht da nämöich nichts.


Naja, wenn, dann liegt das an einem zu geraden Hals und/oder einem zu tiefen Steg. An der Halskrümmung kann man was ändern, indem man den Halsstab im Schallloch vorsichtig ein bisschen nach rechts dreht (meist reicht bereits eine (komplette Umdrehung oder sogar noch weniger.)

Beim Steg wird man wohl oder übel einen neuen brauchen, der ein bisschen größer ist. Oder man stopft was in den Stegschlitz was aber nicht wirklich zu empfehlen ist.

0
@Vando

Ja schon ziehmlich sicher: ''Saiten plötzlich an bei manchen Anschlägen (womöglich gegen das Griffbrett)''

Wenn andere Saiten mitbeschwingen würden beim Spielen wäre das vor dem Saitenwechsel aber auch gewesen. Saitenwechsel lässt darauf schließen das die Saitenstärke gewechselt wurde, der Hals sich leicht verzogen hat und jetzt in einigen Bünden die Saite schnarrt.

0

Was möchtest Du wissen?