Gipsbein im Winter?

3 Antworten

da hilft leider nur drinnen bleiben. falls es dein fuß ist: gute besserung!

Hallo! Schließe mich dem Vorschreiber an, drinnen bleiben, wenn es geht. Sonst zumindest die Krücken mit rutschfesten Krückenkapseln verbessern (Sanitätshaus oder Internet), um weniger Sturzgefahr zu haben.

Fühlst du dich an Krücken sicher oder eher wackelig? Liegt bei euch hoher Schnee oder wenig? Derzeit sind in großen Teilen des Landes eisige Temperaturen. Also sollte man wohl zur Sicherheit den Gipsfuß dick einpacken oder nur sehr kurze Zeit draußen sein. Einen wärmenden Socken wenigstens über die Fußspitze, darüber eine hohe Plastiktüte oder Folie als Feuchtigkeitsschutz. Als äußerste Schicht einen möglichst elastischen Strumpf, der mal feucht oder schmutzig werden kann, ohne selber Nässe aufzusaugen. Oder einen alten Schuh so zurechtschneiden und mit Schnur, Klett oder Klebeband befestigen, dass man zumindest eine Schutzschicht unter der Sohle hat.

Handschuhe für die Krücken sind wohl ein Muss. Zu jeder anderen Jahreszeit wären Radlerhandschuhe empfehlenswert, um die Handflächen zu polstern und einen besseren Griff zu haben. Im Winter müsste man wohl ausprobieren, was warm genug ist.

Das wäre alles, was einem auf Anhieb einfällt, ohne die genauen Umstände zu kennen. Gute Besserung dir!

Drinnen bleiben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie

Was möchtest Du wissen?