Gibt es Rassismus gegen Tiere?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi CatForPresident,

"Rassismus" gegen Tiere gibt es in dem Sinne nicht - aber was es gibt, ist Speziesismus. Speziesismus bezeichnet die moralische Diskriminierung von Lebewesen ausschließlich aufgrund ihrer Artzugehörigkeit.

Das kann sich äußern, indem Menschen denken, Tiere hätten keine Gefühle, oder denken, dass Tiere weniger wert sind (Stichwort: "ist doch nur ein Tier"), oder in der Trennlinie zwischen sogenannten "Haus"- und "Nutztieren".

Warum sollte zum Beispiel eine Kuh ein Tier zum Benutzen sein und ein Pferd ein Tier zum Liebhaben?

Wieso denken so viele Menschen, dass Fische keine Schmerzen empfinden, nur weil sie nicht schreien können?

Wieso ist es für uns in Deutschland der Gipfel der Tierqual, wenn in anderen Ländern Hunde gegessen werden, aber niemand zuckt auch nur mit dem Auge, wenn ein Schwein auf dem Teller liegt? Wer hat den Hund liebenswerter als das Schwein betitelt?

Woher kommen diese Prozesse in unseren Köpfen und Kulturen, die vorgeben, welche Lebewesen wertiger sein sollen als andere?

Auf unserer Seite kannst du mehr zum Thema lernen (oder natürlich, dich selber in Google stürzen, das Thema ist echt interessant): www.PETA.de/themen/soziale-gerechtigkeit-speziesismus/

Wir hoffen, wir konnten einen kleinen Gedankenanstoß geben.

Liebe Grüße,

Léonie von PETA Deutschland

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es wäre noch nicht mal auf Menschen bezogen rassistisch, wenn du sagen würdest: "Ich mag keine Schwarze" oder "Ich mag keine Asiaten." Etwas mögen oder nicht mögen hat nichts mit Rassismus zu tun. Laut dem Duden ist Rassismus der Glaube, dass bestimmte Menschengruppen anderen wegen biologischer Merkmale über- / unterlegen sind. Und das ist auch das entscheidende. Rassismus ist ein Begriff, der nur auf Menschen und nur innerhalb einer Spezies anwendbar ist. Man kann nicht zwischen verschiedenen Spezies rassistisch sein.

Das ist aber sehr nah an der Grenze zu Rassismus, da unter Rassismus auch fällt in Gruppen einzuteilen und wenn du dann sagst, ich mag ALLE Poc nicht, weil die sind halt farbig, würde ich als Rassismus zählen. Da zieht man auch immer etwas verschiedene Grenzen, aber solche Aussagen sind nicht gerechtfertigt

0
@Ginnja
da unter Rassismus auch fällt in Gruppen einzuteilen

Dann ist alles Rassismus. Denn wir Menschen teilen grundsätzlich alles und jeden in Gruppen ein. Das ist das natürlich Bedürfnis, Ordnung und ein gewisses Schema in die Welt zu bringen. Für mich fällt das eher in die Kategorie Vorurteile. Und Vorurteile sind kein Rassismus. Auch wenn aus Vorurteilen häufig Rassismus entsteht.

Von Aussagen wie "Ich mag keine Schwarzen" kann man halten, was man will (ich würde es als grundlose Feindseligkeit sehen), aber es ist für sich genommen noch kein Rassismus. Man sagt damit nicht aus, dass man einer Gruppe wegen ihrer Geburtsmerkmale andere Rechte / Leistungsfähigkeiten zuschreibt, als der eigenen. Es ist erstmal nur eine subjektive Einstellung, bei der es auf die Ursache ankommt. Evt. mag die Person einfach nur das visuelle Erscheinungsbild eines Schwarzen nicht. Das ist dann noch keine Wertung über ihn, sondern nur eine Meinung.

0

Nein, das ist kein Rassismus, wenn ich sage, ich mag Hunde und Katzen nicht, denn das sind keine verschiedenen Rassen, sondern zwei vollkommen verschiedene Spezies.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Ok und wenn man sagt, dass man die bkh Katze mag weil es eine bkh Katze ist und die normale Hauskatze hasst, weil es eine Hauskatze ist, ist das dann rassistisch?

0
@CatForPresident

Die Bedeutung des Wortes Rassismus ist recht genau definiert (das Wort "Rasse" kommt in dieser Definition übrigens nicht mehr vor). Gegenüber Tieren kann man nicht rassistisch sein.

1

Ich denke, das bezieht sich dann aber auf Verhaltensweisen von Katzen, die durch ihre Instinkte bei den meisten einfach auftreten. Ich denke, das kann man nicht ganz mit Rassismus bei Menschen vergleichen, da Menschen imstande sind, über Dinge nachzudenken und Tiere gehen einfach ihren Instinkten nach.
Aber so wie du es beschreibst, ja, dann gibt es „Rassisten“ gegenüber Tieren, allerdings hier nicht auf zwei Rassen, sondern zwei unterschiedliche Spezies bezogen

Ich empfehle dir, zunächst deine Prämisse abzuklopfen, denn Rassismus ist laut https://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus

"Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine bestimmte Abstammung vermuten lassen – als „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. "

(Verfettung von mir)

Ist es rassistisch gegen Menschen, wenn man sagt, dass es nur Rassismus unter Menschen gibt?

0
@CatForPresident

Nein ist es nicht. Tierrechtler aus dem veganen Umfeld haben übrigens einen Begriff geprägt für abwertendes Verhalten von Menschen gegenüber Tieren: Speziesismus.

1
@SamaMoldo

OHA okay dass erklärt dann wieso ich noch nie über rassismus gegen Tiere gehört habe.

0

Was möchtest Du wissen?