Gibt es "pferdeflüsterer" eigentlich wirklich?

9 Antworten

Na ja, das hat nicht viel mit Pferdeflüstern zu tun, denn flüstern tun sie gar nicht. Eher bleiben sie stumm und agieren mit ihrem Körper, senden entsprechende Signale aus...

Es gibt einfach Menschen, die zu Pferden einen besonderen Draht haben, die Pferde auf magische Weise anziehen. Diese Leute können dann auch mit vermeintlich schwierigen Pferden besonders gut umgehen. Das kommt daher, dass sie sich gut in die Psyche eines Pferdes hineindenken können, sie wissen wann Pferde wirklich Angst haben und wann sie einfach nur wild sind.

Berühmte Pferdemenschen sind/waren: Tom Dorrance, Ray Hunt, Buck Brannaman, auch Pat Parelli und Monty Roberts gehören dazu. Sie haben einfach ein Leben lang Erfahrung mit Pferden unterschiedlichen Charakters.

ABER: Diese Menschen sind weise im Umgang mit den Tieren, haben viel Erfahrung. Sie stehen dort aber nicht vor dem Pferd und kommunizieren mit ihnen über Worte oder über ihre Seele. Über Seele und Herz sind sie gewiss verbunden, aber mehr noch über das was sie mit den Pferden machen, bzw. nicht machen.

Leihe dir mal den Film Buck Brannaman aus. Da gewinnst du einen Einblick in das Leben eines Pferdeflüsterers.

Das Wort Pferdeflüsterer haben übrigens "Nichtwissende" erfunden. Es soll lediglich zum Ausdruck bringen, das diese Menschen ein "Händchen für Pferde" haben.

Genauso wie es Leute gibt, die besonders gut mit Hunden können. Selbst ängsliche Hunde vertrauen diesen Menschen und schließen sich ihnen an...

Ach ja, lernen kannst du das nicht. Dazu müsstest du täglich mit vielen Pferden zusammensein, täglich mit vielen Pferden umgehen.

Natürlich kannst du dich fortbilden, das Verhalten der Pferde aus Büchern dir anlesen, wann immer du Gelegenheit hast, GUTEN Leuten über die Schulter zu sehen. Du musst viele Praktika absolvieren, um einfach viele, viele Pferde kennen zu lernen.

Und wer weiß, vielleicht hast du auch die Gabe, fein mit Pferden zu kommunizieren? Du brauchst schon "das gewisse Etwas", um das Gelernte dann auch richtig umzusetzen. Die meisten Pferdeflüsterer haben auch schon eine Menge Lebenserfahrung...

Zu den Pferdeflüsterern zähle ich übrigens auch die Francois und Frederik Pignon, Nuno Olivera und Lorenzo und viele andere...

0

Es gibt sie wirklich und sie haben das Verhalten von Pferden studiert. Sie haben gelernt die "Sprache der Pferde" zu beherrschen und wie man das Problem des Pferdes durch ihr Verhalten löst. Manche Menschen haben einen besonderen Drat zu Pferden und können sich in sie hereinversetzen, andere wiederum Studieren das Verhalten der Pferde und werden auf diesen weg zu "Pferdeflüsteren". Es gibt also nicht nur im Film Menschen die mit Pferden " flüstern" sondern auch in der Realität:) Lg nelly

Hallo,

es gibt sie wirklich :) Hast du den Film gesehen? Der Pferdeflüsterer... Der ist wahre Begebenheit :) Man sagt ja (-almmichel-), der XXL-Ostfriese ist der beste... Wobei er auch schon vielen Pferden Schrecken eingejagt hat und Pferden die Knochen gebrochen hat ^^

Du kannst es natürlich lernen. Unter Anderem helfen dir da Bücher :)

Manchmal ist es einfach so... Stell dich vor's Pferd und schau ihm in die Augen. Dann denke ganz stark an etwas, zum Beispiel daran, dass es zu dir kommt. Wenn du dich richtig konzentrierst, dann kann es funktionieren :))

LG Und viel Glück (y)

wenn du einem Pferd in die Augen schaust, symbolisierst du für das Pferd erstmal ein Raubtier....... Das heißt ein normales Pferd dass dich nicht als " unwissenden " Besitzer und Futterspender kennengelernt hat ( und ich glaube wirklich dass die meisten Pferde ihre Besitzer genau dafür halten...) würde weggehen, da der Blick in die Augen auch im Herdenverband genau das darstellt.

0

das kommt darauf an wie man Pferdeflüsterer definiert. Das was in den meisten Filmen gezeigt hat, von wegen Mädchen das noch nie mit Pferden zu tun gehabt hat, wird plötzlich zur Pferdeflüsterin- das ist kompletter Humbug.

Was es allerdings gibt sind Menschen, die die " Sprache" der Pferde gelernt haben und diese verstehen. So gesehen können sie bis zu einem gewissen Grad mit den Pferden kommunizieren, ( kannst dich ja mal über Pat Parelli, Monty Roberts und GaWaNi Pony Boy informieren- Keiner von ihnen ist in seinen Methoden perfekt , ich persönlich bevorzuge nur Parelli, aber sie alle beschäftigen sich mit der Sprache der Pferde) . Die Kommunikation hat aber nix mit Flüstern oder Zauberei zu tun. Sowas kann man auch nicht wirklich " im Blut haben " . Selbst wenn man Talent dazu hat dauert es viele, viele Jahre bis man diese Sprache perfekt beherrscht, da man das komplette Denken der Pferde nachvollziehen muss.

Ja, es gibt solche Menschen. Das hat aber nichts mit Zauberei zu tun, sondern diese Menschen haben sich intensiv mit dem Verhalten der Pferde auseinandergesetzt und können daran ablesen, wie es dem Pferd geht oder was es tun will.

Daraus haben sie selbst ein Verhalten den Pferden gegenüber entwickelt, so daß die Tiere den Menschen ebenfalls besser verstehen. Es ist also eine Kommunikation.

Was möchtest Du wissen?