Gibt es Gefahren im Arztberuf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele, hoher Stressfaktor - Damit eigene Gesundheit.

Depression, Angst vorm Versagen, Fehlern usw.

Verarbeiten menschlicher Schicksale.

Extreme Situationen - Verunglückte Kinder.

Du musst an jeden Patienten ran. Egal was er hat, wie er sich benimmt. Aggressive, Kriminelle.

Jederzeit kannst Du Patient "0" begegnen.

...jeder kann Dich aufgrund Deiner Leistung anzeigen/ verklagen, gerechtfertigt oder nicht und immer musst Du da durch.

Die größte Gefahr ist es erst gar nicht in den Beruf hereinzukommen. Mittlerweile wird alles so bürokratisch reglementiert, sodass neben Engagement, hervorragenden Leistungen und ausgeprägtem Sozialverständnis auch fast immer die Portion Glück hinzugehört, um ins Studium zugelassen zu werden. Ohne TMS geht nichts mehr, seit der Reform letzten Jahres war das glaube ich.

Im Beruf selbst trägt man zum Beispiel das Risiko umverlagert zu werden, wenn eine Krankenhauskette neue Schwerpunkte setzt. Sodass man an einen anderen Standort muss, wenn ein weniger lukrativer Ort gestrichen wird. Und auch als Praxisinhaber kann man Patientenverluste erhalten. Natürlich verdient man vermutlich dennoch relativ gut, aber bereits ein geringer Patientenverlust kann dann im Endeffekt schon den Unterschied machen, wenn Investitionen fällig werden. Gerade in der Radiologie ist es nicht unüblich, dass ein neues technisches Gerät (zB MRT) schnell mal 300.000 bis 500.000€ kostet. Deshalb liegen die Einnahmen einer radiologischen Praxis auch in der Regel im Millionenbereich.

Fest steht jedoch, dass Arztsein ein sicherer Job ist. Auch wenn mal eine Krankenhausgesellschaft insolvent gehen sollte (was aber eher unwahrscheinlich ist), Ärzte sind ständig gesucht.

Freundliche Grüße,

Topspeed01 --- Bufdi im medizinischen Klinikum

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man könnte sich mit einer Infektionsgefahr anstecken wenn man nicht steril genug arbeitet! Ansonsten ist der Arzt Beruf sehr Nerven fordernd sprich du kannst bei dem Beruf auch schnell einen Burnout bekommen da Ärzte oft im Dauereinsatz sind und selten mal durchatmen können!