Gibt es die große Liebe?

Das Ergebnis basiert auf 101 Abstimmungen

für mich gab und gibt es nur eine/n, egal wo er/sie ist 41%
anderes 20%
große Liebe ist im Fernsehen 15%
ich habe geliebt, und mein Herz tut heut noch weh 12%
die große Liebe ist lange her, ich liebe meinen Partner 8%
würde gerne lieben, aber weiß nicht, wie es geht 3%
ich lebe für die Liebe. Wer kommt als nächstes? 2%

55 Antworten

für mich gab und gibt es nur eine/n, egal wo er/sie ist

Ja natürlich gibt es die große Liebe. Es ist zwar sehr schwer sie zu finden, aber er/sie wird immer für dich da sein und ihr werdet immer Spaß miteinander haben. Und auch wenn es mal zum Streit oder Beziehungsprobleme kommt. Es wird wie bei mir sein. Ihr werdet euch irgentwann (nach 2 - 3 Tagen spätestens) aussprechen und alles wird wieder in Ordnung sein! Ihr werdet euch jeden Tag immer mehr Lieben können. Es ist wie gesagt sehr schwer sie zu finden, doch die Suche macht sich bezahlt für euch beide. Ihr müsst euch aber auch Freiheiten und Freizeit lassen. Wenn dein/e Partner/in mal Ruhe für sich braucht, dann gönne diese ihm/ihr. Oder wenn er/sie mal mit Freunden ausgeht und unter Freunden bleiben möchte. Du musst auch Freiheiten lassen. Ich habe die große Liebe in meiner Freundin Lucy erfahren. Und ich möchte dir noch eine eichtige Lebenserfahrung geben. Du darfst niemals und damit meine ich auch NEIMALS den Fehler und gehe auf so eine Internetseite wo man angeblich seine große Liebe finden soll. Genau so bei so nem SMS Chat oder sonstigen Guru Zeugs. Das ist alles nur Rotz. Die wahre Liebe ist Schicksalsbedingt und du kannst sie nicht sofort erzwingen. Sie wird irgendwann kommen. Du musst diese Chance nur wahrnehmen und mal Mut zeigen ihn/sie zu fragen, falls er/sie es nicht schon tat. Falls du diese Liebe suchst wünsche ich dir viel Glück auf dem Weg ins Glück, falls du es nicht schon längst gefunden hast.

MFG BlackRedDragon

anderes

Auch die große Liebe muss wachsen und braucht dazu ganz bestimmte Bedingungen:

Einen Menschen, den man so wertschätzt, dass man ihm vertrauen kann, dass man ihm bedingungslos und vorbehaltslos sein Herz schenken kann.

Der dann auch das Vertrauen verdient und sein Herz zurückschenkt. Voller Liebe, Vertrauen, Solidarität. Von dem man weiß, bei allem, worauf es wirklich ankommt kann man sich dem anderen sicher sein. Der auch die Fehler, die man hat akzeptiert und toleriert und mich nicht ändern will. Der mir auch sagt, was nicht passt, damit wir aneinander wachsen können. Und dabei trotzdem immer die volle Wertschätzung, das Zeigen, wie gerne man sich mag. Das nie vergessen, die Beziehung nicht als selbstverständlich hinnehmen. Daran arbeiten, sie hinterfragen, vor allem sich selber hinterfragen: Mach ich es richtig, wann hab ich ihn/sie umarmt, geküsst, dem anderen gesagt, wie viel er mir bedeutet. Und nicht aufaddieren von kleinen Mängeln, aufaddieren von schönen Dingen, akzeptieren der Fehler des anderen, - dann darf ich meine kleinen Fehler auch behalten.

Daraus wächst dann aus der Liebe die große Liebe. Die Basis muss stimmen und man muss an der Beziehung immer arbeiten, damit sie schön und lebendig bleibt.

Mit sowas hab ich jetzt nicht gerechnet. Danke Luise.

0
@spatzi

Ich habe die große Liebe meines Lebens getroffen, geheiratet und bin sehr glücklich mit ihm. Deshalb muss man trotzdem erkennen können, wodurch sich ein "Verliebtsein" von der "Liebe" unterscheidet. Die Liebe hält der Realtiät stand. Die Verliebtheit u.U. nicht. Deshalb darf man die große Liebe nicht mit dem größten "Verliebtheitsrausch" seines Lebens verwechseln. Schön ist es, wenn beides zusammentrifft. Wenn die Verliebtheit zur dauerhaften echten Liebe wird, die dem gemeinsamen Leben durch dick und dünn, durch gute und durch schlechte Zeiten standhält. Erst dann ist es die wahre Liebe.

0
@Luise

Besser kann man es nicht sagen und man merkt, dass Du wirklich erfahren und verstanden hast was Du schreibst!

0
@Luise

Das ist schön, und so eine Beziehung hätte ich auch gern. Aber so leicht in wahre Liebe oder nicht zu trennen...Verliebtsein über viele Monate hinweg ist biochemisch nicht mehr zu erklären....Und auch die Trennung von einer Frau/einem Mann bedeutet nicht, dass es nicht wahre Liebe war. Nach deinen Ausführungen könnte man Liebe erst "abrechnen", wenn man alt ist und auf ein langes gemeinsames Leben zurückschaut. Aber ich habe sehr wohl geliebt, auch wenn das alles nicht geklappt hat.

0
@spatzi

Da hast Du wohl recht, das ist schwierig zu messen. Man darf es auch nicht "abrechnen". Man muss nur zur Verliebtheit die Realität dazunehmen, das Beste dafür tun und hoffen.

Ich wünsche Euch auch das ganz große Glück.

0
@Luise

I.M. gibt es kein "Euch", aber danke ;o) irgendwann wirds das wieder geben; ich glaube ja nicht an viel, aber daran aus irgendeinem Grund ganz sicher.

0
@spatzi

Dann wünsch ich Dir, dass Du bald die Liebe Deines Lebens triffst. Die Liebe mit Haut und Haar und für immer.

0
@Luise

♥♥♥♥ Luise, danke für deine Worte

0

so denke ich auch. manchmal übersieht man auch den Menschen, der deine grosse Liebe ist. Also Augen auf und nicht oberflächlich sein.

0
@tattanka

Sehr schön gesagt, tattanka, tiefer blicken. Immer. Das hilft so weit im Leben. Die Menschen wahrnehmen und nicht nur die Oberfläche. Vielen Dank.

0
@Luise

Sehr schöner Beitrag. Du hast mir aus dem Herzen gesprochen!

0
anderes

JA - es gibt die grosse Liebe

aber es wird immer schwieriger, sie zu leben.

Unsere Zeit ist kurzatmig geworden, auf den schnellen Erfolg orientiet und orgasmusgesteuert.

Liebe ist viel mehr und vor allem permanente Beziehungsarbeit und Bereitschaft, sich dem ständig ändernden Fluss des Lebens anzupassen.

ständig bereit sein, gegenseitig zuzuhören, die andere Meinung einfach anzuhören ohne ja,aber

die grosse Liebe ist unbequem. Sie fordert dich ständig heraus. Sie macht an deiner Schmerzschwelle nicht halt. Sie bringt es gnadenlos auf den Punkt - und plötzlich erkennst du: aaahh, das also ist Liebe...

... und du verstehst...

Du sprichst aus meinem Herzen, danke. DH

0

Wirklich schön Ausgedrückt.

0
für mich gab und gibt es nur eine/n, egal wo er/sie ist

ich liebe meinen freund einfach über alles und werde ihn auch für immer lieben,egal was passiert. ich bin sogar davon überzeugt davon,dass er mir 50 mal fremdgehen könnte und ich trotzdem nich schluss machen würde...dafür bedeutet er mir einfach zu viel.würde er aber auch niemals machen ;) bei uns steht das gegenseitige vertrauen ganz oben (nach der liebe versteht sich ;) ) =)

anderes

... auch ich glaubte irgendwann, dass es da den Prinz hoch zu Ross gäbe..., den, der mich errettet..., bis ich erkannte, dass die Liebe, die mir entgegengebracht wird, immer ein Spiegel der Liebe zu mir selbst ist. In dem Maße, wie ich mich selbst lieben und annehmen kann, wie ich bin, in dem Maße erfahre ich die Liebe vom Partner. Meine große Liebe bin ich und als ich das erkannte, lernte ich meinen jetzigen Partner kennen und schätzen...

Was möchtest Du wissen?