Gibson SG Stoptail Piece zu tief?

4 Antworten

Hallo,

meinst du wirklich die Bridge? Wenn die recht hoch eingestellt war und du die bis zum Anschlag absenkst veränderst du dabei die Saitenlage. Rasseln die Saiten schon an den Bünden? Eine so tiefe Bridge findet sich in der Regel nur an recht alten Gitarren, an denen man dann auch mitunter über einen Neck-Reset nachdenken müsste.

Wer an der Bridge schraubt müsste halt den Halsspannstab nachstellen und dann die Oktavreinheit justieren. Übrigens gibt es durchaus Gewindehülsen in SGs die nach unten offen sind und sich ggf. mit dem Gewindebolzen aus dem Korpusholz drücken lassen. Da wäre ein beherztes Drehen am Bolzen kontraproduktiv.

Oder meinst du den Saitenhalter, das Tailpice? Man killt sich halt mitunter den Sound wenn man das Ding einfach nur auf den Korpus absenkt. Es gibt für den Winkel in dem die Saiten vom Tailpice zum Steg laufen in der Regel einen Sweet-Spot an dem es am besten klingt. Den muss man für seine Gitarre finden, und auch für die verwendeten Saiten. Meine SG Standard hat ihr Alu-Tailpice so eingestellt, dass es Pi mal Daumen dem Kopfplattenwinkel entspricht, was tatsächlich eher hoch ist; aber da singt das Instrument eben - Tiefer klingt es einfach nicht gut.

Ich rede von Saitenhalter

0

Auf die Statik der Gitarre hat das keinen Einfluss. Und selbst wenn, hättest du sie verbessert, weil der Winkel der Saiten zur Kopfplatte durch eine tiefere Tune O Matic Brücke verringert wird, weswegen sich weniger Drehmoment auf den Hals auswirkt.

Darüber hinaus hält eine E-Gitarre deutlich mehr aus, als man ihr ansieht. Ein Hals hält das Gewicht eines erwachsenen Mannes aus.

Aber hast du mal deine Saitenlage kontrolliert? Das die Schrauben so hoch standen, war nicht ohne Grund. Die Höhe der Brücke regelt die Saitenlage in den oberen Bünden. Man braucht eine gewisse Höhe, damit die Saiten frei schwingen können. Kontrolliere das mal. Wenn da was ganz und gar nicht mehr passt, musst du sie wieder lockern.

PS: Du meinst auch wirklich die Tune O Matic Bridge https://www.thomann.de/pics/bdb/218618/9949221_800.jpg und nicht etwa das Stoptail Piece https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61kguHBsUGL._SX355_.jpg ?

Ich meine tatsächlich das Stoptail Piece :p

0
@freakyfred343

Eine wichtige Info, denn das Stoptail Piece ist streng genommen nicht der Steg.

Aber auch das wirkt sich nicht auf die Statik der Gitarre aus. Aber die Effekte die Karl beschrieben hat, können wohl auftreten.

2

Habe auch eine Gibson SG, ja ich lasse die in derRegel locker bzw muss ich ehrlich sagen, dass ich mir da so keine Gedanken gemacht habe. Eigentlich ist es ja nur ein Gewinde und man kann sie drehen, sind für die Höheneinstellung da. So richtig fest ist es ja, wenn man die Saiten auf Spannung hat. Darum gehört es so

Der Hals verbiegt sich nicht, aber ich denke die Saiten können schneller reißen, weil die ja abgeknickter sind bzw. Einen steilen winkel haben.

Kleiner Nachtrag vom Fragesteller:

Dank den ersten Antworten viel mir auf dass ich mit der Terminologie wohl durcheinander gekommen bin:

Ich habe den Saitenhalter, das Stoptail Piece tief in die Gitarre geschraubt, NICHT die Bridge. Ich entschuldige mich für die Verwirrung.

Was möchtest Du wissen?