Gibson Les Paul ca. Wert?

5 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider nicht ganz. Das wichtigste hast du leider nicht mitgeliefert, nämlich ein Bild der Rückseite der Kopfplatte. Dort ist die Seriennummer eingraviert. Die gibt Aufschluss darüber, was für eine Gitarre das wirklich ist.

Bis dato gibt nur die Abdeckplatte auf der Vorderseite der Kopfplatte Aufschluss. Die sagt erstmal: Glückwunsch zum, du hast eine Gibson Les Paul Custom ausgegraben. Also die höchste und teuerste Serie die Gibson anbietet (bzw. anbot). Ich denke mal so tendenziell im Rahmen von 1000 bis 7000€ könnte die potentiell liegen.

Doch bevor du die dicken Dollarzeichen in den Augen haben darfst, solltest du wie gesagt diesen Status anhand der Rückseitengravur bestätigen. Die Abdeckung kann nämlich leicht ausgetauscht werden und der Vorbesitzer wäre nicht der erste der auf die Idee, sich die Platte mit der Aufschrifft „Les Paul Custom" auf die Gitarre draufzuschrauben um damit einen höheren Wert (vor dem Publikum bzw. anderen Gitarristen) zu suggerieren.

Dann kommts noch natürlich drauf an aus welchem Baujahr und in welchem Zustand die ist. Freuen darfst du dich, wenn´s eine aus den 50ern oder 60ern ist. In den 70ern und 80ern hatte Gibson eine Schleichphase. Da kann man nicht ganz so viel erwarten (wobei wohl immer noch ausreichend viel). Ab den 90ern sind die Modelle dann schon zu neu, um größeren Sammlerwert zu haben. Aber auch da dürftest du noch auf ein nettes Sümmchen hoffen (wie gesagt, sofern das eine echte Custom LP ist)


KarlKlammer  22.11.2019, 13:16
Bis dato gibt nur die Abdeckplatte auf der Vorderseite der Kopfplatte Aufschluss.

Amateur :-P

0
Diskodermius 
Beitragsersteller
 25.11.2019, 15:57

Vielen Dank für die Antwort! Ich habe tatsächlich Fotos von der Seriennummer, allerdings nicht hochgeladen. Offensichtlich war ich da etwas zu schnell dran!

0

Hallo,

die Bilder reichen nicht aus um eine seriöse Einschätzung zum Wert der Gitarre abzugeben.

Es scheint mir eine Gibson LP Custom aus den 80er Jahren zu sein. Gibson-Logo mit i-Punkt; geschlossenes b; und das typische post-72'-n.

Dazu halt der Split-Diamond, der sehr nah an das Trussrod-Cover geht. Die Fret-Nips, die Inlay-Qualität, die Nashville-Bridge, etc. pp.

Les Pauls aus den 80s sind nicht unbedingt die gefragtesten Instrumente. Aber je nach Erhaltungszustand gibt es dafür doch noch gutes Geld.

Aber wie geschrieben: Die Bilder reichen nicht aus um einen Wert zu schätzen. Ein bald 40 Jahre altes Instrument muss man dazu einfach mal in der Hand gehabt haben.

Die werden je nach Baujahr sehr unterschiedlich gehandelt.

Das müsste eine Les Paul Custom 1957 Ebony sein, allerdings bekommt die bis heute als Neuware (Ca 6.500,- €), der Wert kann je nach Baujahr zwischen ein paar hundert und etlichen tausend Euro schwanken, Du solltest mal versuchen anhand der Seriennummer das Alter herauszufinden

wir haben hier Originale Les Paul Custom. sie sieht alt aus. also das sie in echt auch alt ist^^

ich kenne mich bei preisen nicht so aus. aber ich würde mal so 4000, 5000 euro sagen wenn der Zustand top ist. vielleicht sogar mehr. es kommt drauf an welchen Jahrgang diese Gitarre hat.

es ist aber eine wirklich sehr schöne Gitarre im High class bereich

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – freiberuflicher Musiker

Hallo!

Anhand der Bilder, kann man nur schätzen. Es gibt, leider, wirklich echt gelungene Kopien, wo man nicht erkennt, dass sie nicht echt sind.

Hier kannst du mal versuchen herauszufinden, aus welchem Jahr, die Gitarre stammt:

https://www.louder.com/de/magazin/gibson-seriennummern-alter-und-herkunft-bestimmen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung