Jo, das was du schreibst klingt nach: Ich bin die Sache grundlegend falsch angegangen. Aber auch nach: Uneigentlich besteht kein Problem, ich hab nur keine Ahnung wie lange das Ganze dauert.

Wenn´s das Letztere wäre, solltest du deine Erwartungshaltung korrigieren.

Falls es doch das erstere ist, wäre meine erste Frage:

Was spielst du auf einer Akustikgitarre? Hat dir dein Lehrer das erzählt? Wenn ja, bestell ihn von mir schöne Grüße und das er keine Ahnung hat, verlange anschließend du dein Geld zurück und such dir einen anderen.

Hat dir dein Lehrer einen vernünftigen Lehrplan erstellt?

Uneigentlich ist dein Lehrer dafür verantwortlich dir einen sinnvollen Lehrplan zu erstellen. Wenn er das nicht schafft, fehlen im grundlegende Fähigkeiten.

Evlt. hast du dir aber auch den falschen Lehrer ausgesucht. Wäre nicht verwunderlich, wenn ein Jazz- oder Blueslehrer nicht unbedingt die Fertigkeiten des Metal lehren kann.

Allerdings bist auch du potentiell nicht unschuldig. Wenn du meinst nur eine Stunde pro Woche lernen zu müssen, ist es kein Wunder, dass du keine Fortschritte machst.

Ansonsten gibt deine Beschreibung nicht viel her, woran es liegt. Beschreibe das was du an Stoff gemacht hast, beschreibe genau wie deine Übesessions ausschauen und sage, wie viele Stunden du pro Woche lernst. Dann könnte man evtl. das genauer abschätzen.

Meine Finger sind nicht lang genug um 4 Bünde aus einander zu sein

Schau dir mal dieses Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=QvLD1wytwCs

Möchtest du das nochmal sagen, dass deine Finger zu kurz seien?

...zur Antwort

https://www.rockinger.com/zubehoer/gitarrengurte/1285/duesenberg-standard-leather-strap

Nimm unbedingt den! Es gibt keinen Besseren für das Geld. Ich hab schon Gurte gehabt, die das Doppelte kosteten und nicht so gut waren.

...zur Antwort

Hier 2 Anleitungen.

Wenn du was nicht verstanden hast, kannst du nochmal nachfragen.

Wenn du Fertig bist, vergiss das Eindehnen der Saiten nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=khRuSxy-PQU

https://youtu.be/c_Q4ESBBG4A

...zur Antwort

Du hast noch nie eine E-Gitarre in den hohen Lagen gehört, oder? Das ist normal, dass die dort so klingt. (Bis auf das Delay und den Hall, der als Effekt dazu kommt.)

Wie geht es, dass der Sound der Gitarre so schrill klingt?

Man spielt einfach den entsprechenden Bund, den sie netterweise sogar angegeben hat.

Also was für eine Art Gitarre braucht man dafür?

Ne E-Gitarre. Andere Anforderungen braucht man nicht.

Oder wurde in der Nachbereitung der Sound irgendwie gepitched bzw wurde die Klangfarbe nachträglich verändert?

Das was da drin ist, ist Delay und Hall. Pitch ist da keiner drinn. Wie gesagt: Eine E-Gitarre klingt in den hohen Bünden von natur aus so „schrill".

Was hat sie für eine Gitarre?

Eine SGR by Schecter C-1. Ist die Chinaversion der etwas teureren Schecter C6.

https://www.stars-musik.de/sgr-by-schecter-c-1-gloss-black_132541.html

...zur Antwort

So, schreib ich auch mal was dazu.

Ich finde an der Stelle kommt gut diese Art „selektive Wahrnehmung" des Menschen zutage.

Der Mensch agiert im Regelfall möglichst für seinen eigenen Vorteil, und hebt dadurch in Diskussionen nur Argumente hervor, die für seine Position sprechen. (Welcher Angeklagte würde z.B. versuchen seine Taten schlimmer zu machen, als er sie findet?)

Bis hierhin ist das noch ganz normal.

Kritisch wird´s, wenn eine professionelle Organisation in einem öffentlichen Umfeld sowas tut. Diese sollte sich (oh Wunder) professionell geben, und dazu gehört Konsistenz in den Forderungen für mich dazu. Was man hier aber als Antwort bei dieser Frage fand, würde ich als Rosinenpickerei bezeichnen. Wenn der Feminismus gleiche Rechte fordert, muss er so konsequent sein, dies auch in Gebieten anzuwenden, wo die Frauen noch effektiv Vorteile genießen.

Was anderes wäre inkonsequent, oder anders gesagt: Doppelmoral. Man kann nicht etwas verlangen, was man mit umgedrehtem Vorzeichen ablehnt.

„Was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem Andern zu."

Und ich sehe hier einen klaren Fehler des Feminismus, der sich ja mehrheitlich für gleiche Rechte einsetzt. Einen Aufschrei dazu müsste es (un)eigentlich geben.

Für mich gibts da nur drei Möglichkeiten.

  1. Entweder setzt man sich für die Abschaffung der Wehrpflicht für Männer ein.
  2. Oder für die Einführung der Wehrpflicht für Frauen (und Diverse).
  3. Oder man beschreibt seine Ziele neu und legt fest, sich mindestens in Teilen nicht für die Gleichberechtigung und für Diskriminierung einzusetzen.

Von den ganzen Privatpersonen, die sich im Netz feministisch geben, erwarte ich jetzt nicht in dieser Sache proaktiv zu handeln (insbesondere von den Kindern und Jugendlichen nicht, da man bei ihnen die Kenntnis dieser Ungleichheit nicht voraussetzen kann). Aber spätestens wenn sie danach gefragt werden und man ihnen diese Sache erklärt, finde ich muss man von ihnen verlangen können eine der drei Möglichkeiten zu wählen.

Grüße

...zur Antwort

So, geb ich doch mal meinen Senf dazu.

Natürlich sollten sie das. Bei dem aktuell vorherrschenden Konsens in der Gesellschaft, sehe ich auch keine andere Möglichkeit, als das Frauen diese Möglichkeit offeriert werden muss. Wir reden von Selbstbestimmung und diese macht natürlich auch vor dem Thema Prostitution nicht halt.

Wenn ja: wieso werden Prostituierte so oft kriminalisiert/diskriminiert?

Frag ich mich auch. Imo ist Prostitution genauso ein Job wie jeder andere Büro- und Dienstleistungsjob auch, nur das diesem zusätzlich das schmuddelige Bild anhängt.

Warum ihm das anhängt, dürfte imo historisch gewachsen sein. Die Gesellschaft war in der Vergangenheit aus mir unbekannten Gründen nicht dazu fähig, das negative Bild der Prostitiuierten abzulegen, was sich bis heute behalten hat. Gesellschaftliche Bilder ändern sich erst in Zeiträumen von Jahrhunderten. Das Bild, dass die Demokratie besser sei als die Monarchie, haben wir z.B. in Deutschland auch erst seit knapp 150 Jahren. (Davor hatten wir über 1500 Jahre geglaubt, dass die Monarchie etc. die zu akzeptierende Regierungsform sei.)

Viele Menschen setzen auch Probleme wie Zuhälterei, Zwang, Menschenhandel mit der Prostituierten selbst gleich. Dabei ist das ein vollkommen anderes Thema. Der Hang zur Pauschalisierung und Vereinfachung ist im Menschen aber groß.

Wie kann man Prostituierten helfen, die diesen Job eigentlich nicht machen möchten?

Niederschwellige Hilfsstellen schaffen ähnlich der Drogenberatung, Ausstiegsprogrammen für Rechtsextreme etc. Gibt ja mittlerweile sehr viele NGO-Organisationen die in diversen Lebenslagen helfen. Und dann brauchts natürlich vor allem bei Arbeitgebern und Vermietern, dass am Dasein als Prostituierte nichts verwerfliches ist.

...zur Antwort

Für Sabaton eine herbe Enttäuschung. Der Song hat effektiv nichts mehr was Sabaton ausmacht. Er ist schwach, kraftlos, nur noch auf Bombast und auf einfach zu „verstehende" Melodien getrimmt. Man merkt direkt, dass er nicht für ein Publikum geschrieben wurde, das auf Power Metal (oder gar Heavy Metal) steht.

Hinzu kommen Synthesizer die von Battle Beast und damit aus dem Synth Pop stammen können. Das ist halt einfach Nichts.

Sabaton machen offensichtlich die Metallica-Methode: Zugunsten von Verkäufen ihre musikalische Heimat aufgeben und sich einer breiteren Masse anbiedern. War ich früher noch ein Gegner der Sabaton = Schlager Keule, muss ich dem heute leider schweren Herzens zustimmen.

...zur Antwort
Werde ich nach dem kauf eine ernsthafte Verbesserung merken?

Davon gehe ich aus.

Klingt es besser?

Klang ist Geschmackssache. Dementsprechend ist dazu keine Aussage möglich.

lässt es sich besser spielen?

Wenn du dünne Griffbretter als besser spielbar bewertest, Ja.

Ist sie Stimmstabiler?

Davon ist stark auszugehen.

Besser verarbeitet?

Davon ist ebenfalls auszugehen. Wobei das wahrscheinlich nicht fürs Binding gelten wird. Ich wette 10€, dass das ibaneztypisch wieder daneben gegangen sein wird.

...zur Antwort

Die Straße blockieren. Und das, wenn´s drauf ankommt rigoros.

Fährt man zugunsten der Autofahrer und zu seinen Ungunsten zu weit rechts, lädt man Autofahrer zum Überholen ein. Fährt man exakt so, wie man sich laut diverser Gerichtsurteile zu Dooring-Unfällen zu verhalten hat, überholen Autofahrer trotzdem. (Unterschätze niemals den Überholzwang den Autofahrer haben!)

Ergo: Fahre so, dass ein Überholen gänzlich unmöglich wird. Also ungefähr Mittig der Straße. Das wird jetzt wahrscheinlich den ein oder anderen Autofahrer aufregen, dass ich das schreibe. Aber ich rate dir deinen Eigenschutz höher zu werten, als den Zeitdruck anderer Autofahrer. (Wer nicht mal kurz hinter nem Radfahrer bleiben kann, hat ein schlechtes Zeitmanagement und ist deswegen selbst schuld, wenn er zu spät kommt.)

Leider kann man das nur auf Einbahnstraßen machen. Auf zweispurigen Straßen kannst du das nicht machen, ohne das Rechtsfahrgebot zu missachten. (Außerdem können und werden dich dann so oder so Autofahrer überholen.)

...zur Antwort

Das hängt davon ab, ob du bis dahin den richtigen Input bekommst, und ob dein Üben und Lernen effizient ist.

Zuerst wäre mal meine Frage, ob dein schnell wirklich schnell, und viel wichtiger, sauber ist. Da du ohne Lehrer arbeitest würde ich das pauschal erstmal bezweifeln. Das ist nichts gegen dich, sondern 2 monatigen autodidaktischen Gitarrenspielern einfach nicht zutraubar, da diese 1. nur die Selbstwahrnehmung haben und 2. auch auf keine Referenz zugreifen können.

Dann ist E-Gitarre spielen, insbesondere in Hinblick auf Sauberkeit viel mehr, als das was man als Anfänger in der Lage ist überschauen zu können. Einen Song so zu spielen, dass ein Fremder ihn erkennt, ist relativ leicht. Ihn so zu spielen, dass er technisch gut ist, ist ne andere Hausnummer.

Insbesondere bei Nirvana wird das deutlich. Da sind ja viele Songs, berühmte Anfängersongs. Covers von Leuten die den Song auf erkennbarem Niveau spielen gibts bei Youtube wie Sand am Meer. Covers die den gut spielen, sind vielleicht 10% davon. (Dieses Video verdeutlicht das ganz gut.)

Ist aber auch sicherlich ne Frage, was man erreichen möchte. Es spricht nichts dagegen, nen Song nicht auf Perfektion zu können, wenn man es möchte.

Dann ist es wie gesagt ne Frage, wie effizient man lernt. Das Wie ist viel wichtiger als das Was. Optimalerweise würde ein Gitarrenlehrer in der ersten Stunde nur erklären, wie man effizient übt, und die Erwartungshaltung die Gitarrenschüler in der ersten Stunde mitbringen, ganz gehörig korrigieren.

Und je nachdem, was nun bei dir anliegt, reicht die Reichweite der potentiellen Antworten von

Ja, locker.

bis

Nein, nicht möglich.

Ohne deinen Spielstand zu hören und zu sehen, macht es wenig Sinn darüber absolute Aussagen zu sagen. Im Zweifelsfall aber, ist er immer tiefer als man annimmt.

Viel Erfolg und Spaß btw!

...zur Antwort
Wie Audio Interface an PC anschließen?

Mit dem mitgelieferten USB-C Kabel.

wird das USB-C Kabel genutzt um Ton zu übertragen

Ja

oder ist das nur für die Stromversorgung da?

Nein

...zur Antwort
Habt ihr Tipps, worauf man achten sollte, um eine Gute zu finden?

Also ich würde auf Kopflastigkeit, angenehme Spielposition, Finish und Aussehen, halbwegs angemessene Pickupbestückung, angenehmes Spielgefühl und Stimmstabilität achten.

Wenn ich noch Anfänger wäre, würde ich mich noch über Tremolos/Vibratos schlau machen. Wenn eine akzeptable Gitarre im Laden ganz okay erscheint, kann sich später beim ersten Saitenwechsel Frust breit machen, weil der Saitenwechsel mit Vibratos schwerer und je nach konkreter Ausführung massiv schwerer ist.

Klang ist tendenziell nebensächlich, den macht der Verstärker und Speaker.

Welche Hersteller sind gut,

Ich würd´s eher anders rum angehen. Schlechte Hersteller sind C.Giant, Vision, großteilig Rocktile und alle Lidl-Aldi-und Supermarktgitarren sowie (fast) alle anderen No-Name Marken, was jedoch auch nur dran liegt, dass diese Gitarren der preislichen Unterklasse anbieten.

wie viel kostet eine ordentliche E-Gitarre,

Ordentlich fängt für mein Verständnis ab 300€ an. 200€ - vielleicht noch 170€ - geht auch noch, wenn man seine Ansprüche entsprechend niedrig hält.

Wer preislich etwas darunter kauft, oder zu einem 300€ Set greift, wo noch Verstärker und anderes Zeug drin ist, dem muss man leider sagen: Selbst schuld.

welche sind für "Anfänger" geeignet?

Grundlegend alle. Es gibt keine Gitarren die für irgendeinen Lernstand besser als andere wären. Wenn von „Anfängergitarren" die Rede ist, sind das Verkäuferfloskeln oder preisgünstige Gitarren.

Daran kann man auch gut sehen, welche Verkäufer (und auch Lehrer) Ahnung haben. Schlechte Verkäufer/Lehrer raten zu einem ganz konkretem Modell was laut ihrer Meinung ganz besonders toll sei. Gute erklären die Unterschiede zwischen Gitarren und lassen einen selbst entscheiden.

...zur Antwort
Lohnt sich der Pickup Wechsel?

Das hängt davon ab, was man erreichen will. Einfach so pauschal einen anderen Pickup einzubauen, ist ungefähr so als würde man im Supermarkt blind in die Getränkeabteilung greifen und erwarten dass einem das Getränk schmeckt. So pauschal ins Blaue gesagt, ist es sinnlos dazu Ja oder Nein zu sagen.

Wie ist das, der bessere Pickup wird normal in den Steg eingebaut oder?

Äh, von sowas höre ich grade zum ersten Mal. Ich würde das auch als Blödsinn bezeichnen. Bei Pickups gibt´s auch kein Besser oder Schlechter. Es gibt nur Anders.

Ich z.B. habe meine Gitarre von einem 303€ Pickup Set, auf ein 160€ Pickupset „abgerüstet", weil mir die Sound- und Nebengeräuschcharakteristik dieser besser gefällt.

Und ist es möglich ein Split Schalter einbauen zu lassen, dass ich meine Humbucker auf Single coils splitten kann?

Nicht bei einem 81 und 85. Die sind nämlich fürs Splitten ungeeignet. Die 89er gehen dafür.

...zur Antwort

https://www.youtube.com/watch?v=Q-YiEaA4Ios

https://www.youtube.com/watch?v=knDG8qYkR1A

Ansonsten gilt das SiSo-Prinzip (Shit in, Shit Out). D.h. das nächste Mal vernünftig einpegeln (sofern nicht geschehen ist) und einen Amp mit geringerem Röhrenrauschen nehmen, oder Röhren ggf. tauschen.

...zur Antwort

Keine. Arch Enemy hat zwar grade auf den letzten Alben viel für etwas gesungen, was man im weitesten Sinne als Kampf gegen innere und äußere Dämonen und für die eigene Individualität bezeichnen könnte, und das in einer Art und Weise, dass es ausreicht das „Patrioten" „AFD-Anhänger" sie wohl durch und durch als „links/grün" bezeichnen dürften. Aber wer in Arch Enemy politische Aussagen sieht, interpretiert sie sich rein.

...zur Antwort
  • Chips
  • Salzstangen
  • Getränke
  • Alkohol
  • Geschlechtsverkehr
...zur Antwort

Man nimmt eine E-Gitarre, stöpselt diese mit einem 6,35mm Klinkenkabel in ein Audio-Interface, welches man seinerseits per USB-Kabel in den PC steckt.

Soviel erstmal zum physischen Verbinden. Falls du anschließend mit der E-Gitarre etwas irgendwas aufnehmen möchtest, wäre noch eine Digital Audio-Workstation (Abk. DAW) nötig.

Ich behaupte mal dein verlinktes Kabel wird eine funktionierende Verbindung ergeben, die jedoch klanglich ziemlich miserabel sein wird.

Eine Rückmeldung wäre nett und melde dich bitte bei Fragen!

...zur Antwort

Equipment mit E-Akustik Gitarre für den PC?

Ich richte mich hiermit an die musikalischen Techniker hier. Also hey euch! Und natürlich allen anderen, denen diese Frage auch in Zukunft hilft oder wer was beitragen möchte.

Ich darf mich neuerdings an einer E-Akustik Gitarre erfreuen. Und diese Anschaffung diente einem bestimmten Grund. Als Amateur-Spieler mit guten Grundkenntnissen möchte ich mich privat verbessern. Und dazu soll die Abbo-Software Rocksmith+ behilflich sein.

Frage: Wie klemme ich die Gitarre an meinem HQ PC an? Ich besitze die Ibanez PF15ECE.

Ich bin auf der suche nach einem Audio-Interface. Dabei ist mir häufig die "Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen" untergekommen. Sie ist angenehm im Preis und ist extern. Kann man sie empfehlen?

Soviel zu meinen Vorkenntnissen im musikalischen Bereich...

Ich benötige von euch Hilfe. Mein Budget liegt bei ca. 200€. Ich habe den PC und die Gitarre. Jedoch keine Kabel und ähnliches. Könnt ihr mir entsprechende Hardware zusammenstellen, womit der Anschluss Gitarre am PC gewährleistet wird? Meines Wissensstandes wird ein Klinkenkabel und das Audio-Interface benötigt. Brauche ich noch Adapter? Das Audio-Interface muss extern sein. Optimaler Weise wünsche ich noch einen einfachen Kopfhörer- und Mikroanschluss. Wird dazu ein Adapter benötigt?

Ich hoffe ich war ausreichend ausführlich und nicht zu sehr. Bei weiteren Fragen, zur Klärung meines Problems, bin ich bereit, diese zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Padder :-)

...zur Frage
Wie klemme ich die Gitarre an meinem HQ PC an?

Gitarre > 6,35mm Klinkenkabel > AIF > USB-Kabel > PC

Kann man sie empfehlen?

Ist halt das meistverkaufte AIF im preisgünstigen Bereich. Ich behaupte mal, dass ist es nicht grundlos. Egro: Ja. Bessere gibts aber natürlich. Wer mehr bezahlt bekommt auch mehr.

Könnt ihr mir entsprechende Hardware zusammenstellen, womit der Anschluss Gitarre am PC gewährleistet wird?

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Roland-RIC-B3-Instrumentenkabel-1-m/art-ACC0007022-000?campaign=GShopping/DE&ProgramUUID=rrLAqJarLjMAAAFl.gZyjI8h

Mehr braucht man erstmal nicht für das reine Verbinden. USB-Kabel liegt idR. dem AIF bei. (Falls du mal vorhast weiter weg vom PC zu sitzen, wäre es ´ne Überlegung wert ein 1,5m oder gar 3m Kabel zu kaufen.)

Brauche ich noch Adapter?

Negativ.

[Optimalerweise] wünsche ich noch einen einfachen Kopfhörer- und Mikroanschluss. Wird dazu ein Adapter benötigt?

Wenn du Kopfhörer hast, die nur über einen 3,5mm Klinkenstecker verfügen benötigtst du einen https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/beyerdynamic-Klinkenadapter-3-5-mm-6-3-mm/art-ACC0009752-000 für die Kopfhörer.

Wenn der KH einen 6,35mm Klinkenstecker hat (was leider nur die wenigsten haben) benötigt man nichts dergleichen.

...zur Antwort

Braucht man nicht. Nur ist dann die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dir elementare Fehler passieren und du nicht weiter kommst.

Für alle Leute die Ansprüche an ihr Spiel hegen, würde ich das deswegen durchaus als zwingend notwendig ansehen.

...zur Antwort