Geschlechtskontrolle bei Papstwahl?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das ist Unsinn. Wer heutzutage Papst wird, ist der Kurie längstens bekannt und da ist zweifellos raus, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt.

Wahr ist, daß im Früh- und Hochmittelalter kontrolliert wurde, daß Männer die zu Priestern geweiht werden wollten, keine Eunuchen waren. Denen war der Zugang zu Kirchenämtern und zum Priestertum nicht gestattet - und es gab zu dieser Zeit noch eine relativ große Menge davon. Gruß, q.

Irgendwie ein äusserst sinnloses Gehabe.

Ich verbiete Menschen zwar das heiraten, wenn sich diese allerdings kastrieren lassen um weniger in Versuchung zu kommen, so dürfen sie diesen Beruf nicht ausüben.

Wenn wundern da die vielen vergewaltigten Kinder?

1
@chefpartie

deshalb auch die vielen Missbräuche in Schulen, Behörden, Familien. Die leben demnach alle asketisch. Schon mal was von den evangelischen Räten gehört?

0
@Raubkatze45

:-)...Werden die armen Kerle nach Prostataentfernung eigentlich auch paedophil? Oder wie verhaellt es sich mit Impotenz? Vielleicht sollte man ja generell alle Maenner untersuchen...

0
@riara

Liebe Freunde der Glaubensfraktion! Seid Ihr alle besoffen?? Sagt bitte JA, dann seid Ihr mir noch sympathischer!

0

das ist nötig. Der Papst wird aus den Reihen der Kardinäle gewählt. Und die sind auch so alle männlich. Soweit ich weiß, gab es bisher auch nur ein einziges mal ein Päpstin.

Klar. Da wurde unserem Benedict mal kräftig in den Schritt gegriffen.....

Was möchtest Du wissen?