Geschenke an Kinder wenn das Geschwisterkind Geburtstag hat,, wie findet ihr das?

9 Antworten

Sehe das so wie du. Mit 4 Jahren kann man meiner Meinung nach schon lernen, dass jede Person SEINEN besonderen Tag an.

Die Variante der Mutter hier ist aber vermutlich die stressfreiere Version, aber für das andere Kind ist das auch nicht so prima wenn man seinen Tag nicht für sich haben kann

Ein Ü-Ei reicht da vollkommen aus. Ich finde auch, dass die Kinder lernen müssen, mit dieser Situation umzugehen. Nicht sie stehen an diesem Tag im Mittelpunkt, sondern das Geschwisterkind und meisten fällt ja uach für die anderen etwas ab, schließlich feiert man ja geimeinsam.

Deswegen kam es im Kindi mit meiner Kollegin immer zu Meinungsverschiedenheiten. Ihre beiden Kinder waren in meiner Gruppe und sie wollte, dass ich beide beschenke, wenn einer Geburtstag feierte. Das geht im Kindergarten noch weniger, als privat.

Als ich Kind war, gab es das in unserer Familie - ich fand das immer toll, so einen kleinen Trostpreis zu bekommen. Mein Bruder wurde immer sehr verwöhnt und mit vielen Geschenken fast überhäuft. Da war ein kleiner Trostpreis immer richtig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dein Überraschungsei war Klasse.

Eine kleine Überraschung bringe ich für Geschwisterkinder auch immer mit.

Das Überraschungsei ist meiner Meinung nach genug.

Die Mutter übertreibt und nötigt die Gäste. Kinder müssen lernen, dass sie nicht immer im Rampenlicht stehen.

Also, wenn überhaupt war das Ü-Ei genug, aber ich würde den Geschwisterkindern nichts mitbringen. Die Kinder sind im jungen Alter vielleicht verletzt, wenn sie nichts bekommen, aber ein einfaches "Du hast wananders Geburtstag und dann bekommst du deine Gecshenke" reicht vollkommen aus. Sonst wachsen die Kinder verzogen auf und das muss nicht sein.

Was möchtest Du wissen?