Gerte für Spaziergang mit Pferd?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde es immer sinnvoll, eine Gerte dabei zum haben. 

Im Notfall kann man dann doch mal energisch einwirken, um das Pferd schnellstens aus einer Gefahrenzone zu entfernen - zum Beispiel, wenn das Pferd scheuen  ( was auch beim bravsten Pferd vorkommen kann)  und einen Kinderwagen umrempeln würde. 

Oder ein trödelndes Pferd damit zu animieren, finde ich auch ok.

Auch nehme ich oft einfach gerne eine Gerte mit, um das Pferd vor " Angreifern" schützen zu können: im Sommer Stechfliegen abzustreifen,  oder unangeleinte freche Hunde abzuwehren.

Natürlich gehe ich auch mal ohne Gerte mit einem Pferd spazieren, da ist nichts  gegen einzuwenden. Aber wenn Du so fragst- dagegen spricht jedenfalls nichts. Ein normales Pferd fürchtet sich ja auch nicht vor einer Gerte. Wenn doch, würde ich den Spaziergang nutzen, dem Pferd die Angst zu nehmen.

Blumenwiese01 09.01.2017, 00:19

Danke dir für die Antwort. Ich probiere es dann erst mal mit. Mit der Zeit kann ich sie ja weglassen. Schaden kann es schließlich nicht :)

2
Urlewas 09.01.2017, 00:21
@Blumenwiese01

Richtig. Schaden könnte eine Gerte nur in der Hand eines Narren. Und ein solcher bist Du ja sicher nicht. 😊

Viel Spaß beim Spaziergang! 😄

2
Urlewas 04.02.2017, 23:08
@Urlewas

Es freut mich sehr, dass ich Dir mit meiner Antwort helfen konnte und wünsche Dir viele schöne Spaziergänge mit Pferd 😊

0

Hallo, 

es kommt drauf an. Wenn das Pferd brav läuft und gut auf Stimmkommando und Körpersprache reagiert, dann finde ich es unnötig. Dann macht man doch lieber einen entspannten Spaziergang, ohne sich großartig auf irgendwas konzentrieren zu müssen. 

Wenn das Pferd im Gelände schwer zu händeln ist, dann würde ich es erst mal auf dem Platz/in der Halle daran arbeiten, ehe es ins Gelände geht. Wenn man dauerhaft für einfaches Führen im Gelände die Gerte benötigt, dann stimmt was zwischen Pferd und Mensch nicht. 

Bei Bodenarbeit, finde ich sie als reines Hilfsmittel (zwecks verlängerter Arm, nicht zum kloppen ;)) sehr wichtig. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

beim Führen von Pferden ist eine Gerte sehr oft sinnvoll, egal ob für feinste Aktionen wie Geländedressur oder für Notsitiuationen und ehal ob auf dem Platz oder draußen manchmal reicht das laaange Ende vom Führseil, aber ne gerte hat Vorteile, die ein Seil nicht hat: du kannst z.B. ganz einfach den Weg nach vorne versperren und wenn du sie mal vergißt: unterwegs wachen oft Büche.... aber nicht au den Gärten Zweige abreißen, DAS gibt nur Ärger; nur am Feldweg, da liegt sogar oft genug herum, das was taugt

Für Bodenarbeit ist die Gerte (als Zeigestock) absolut notwendig.

Meine Pferde lernen von klein auf, die Gerte als solches Hilfsmittel zu kennen.

Also bei mir ist es ganz egal wie der Charakter des Pferdes ist, der Zeigestock ist immer dabei.

Nur wenn das Pferd nicht in meinem Tempo läuft, sondern hinter mir herschleicht. Dann ist eine lange Gerte sinnvoll, um das Pferd hinten antippen zu können.

Nein es ist nicht egal wie das Pferd vom Charakter ist.

Hilfsmittel wie Gerten sind immer der Situation und dem Pferd anzupassen.

Nur dann wenn ich dem Pferd in jeder Situation zeigen können muss, dass ich das Alphatier bin, dann brauch ich eine Gerte beim Spaziergang.

Aber mal ehrlich - mit solchen Pferden ist es einfacher zu reiten, da hast du mehr Einwirkung - spazieren würde ich nur mit Pferden wo ich keine Gerte brauche

Ich gehe mit meinem immer ohne Strick spazieren. Dafür nehme ich aber eine Gerte mit, falls er zB. mal etwa unaufmerksam ist, reicht ein kleiner Tick und ich habe die Aufmerksamkeit wieder.
Außerdem frage ich draußen gerne ein paar Lektionen ab, ist mit Gerte natürlich (als verlängerter Arm) wesentlich besser :)

Eine Gerte ist eine Hilfe und kommt erst dann zum Einsatz, wenn andere Hilfen versagen. Mit dem Wesen eines Pferdes hat dieser Einsatz nichts zu tun.

Wenn Dich die Mitführung einer Gerte sicherer macht, dann mal zu.

Hoffe sehr, dass Du die Wirkung richtig einschätzen kannst. Vertrauen baust Du damit nicht auf.

Blumenwiese01 09.01.2017, 06:39

Das Vertrauen habe ich mir über Wochen und Monate durch bodenarbeit geholt :)

0

Was spricht dagegen. Eine Gerte ist ja kein Prügelinstrument, sondern der verlängerte Arm des Menschen. Ich nehme keine mit, weil ich das unbequem finde.

Aber warum nicht.

Was möchtest Du wissen?