Gerade oder ungerade Anzahl der Maschen beim stricken?

5 Antworten

Eine ungerade Zahl, damit beide Seiten gleich aussehen. Ich würde die erste Masche rechts abheben und die letzte Masche rechts stricken, das gibt einen schönen, gleichmässigen Knötchenrand.

Auf der Rückreihe Randmasche re abheben, 1. M li / Vorderseite Randmasche abheben, 1 M re

Wie GB56525 schon schrieb, ich würde eine gerade Anzahl nehmen, dann fängst Du immer mit der gleichen Masche an.

Gut geht auch eine Maschenanzahl, teilbar durch 3 zu nehmen und dann immer 2 rechts 1 links zu stricken, dass gibt auch ein schönes Rippenmuster.

Hallo, wenn ich ein solches Rippenmuster stricke, nehme ich eine gerade Maschenzahl, dann kann ich sowohl in Hin-, als auch Rückreihe immer mit rechten Maschen beginnen und muss nicht lange nachschauen, ob ich in der Hin- oder Rückreihe bin ;). Es geht schneller voran, denke ich. L. G.

Für ein Rippenmuster kannst Du getrost eine gerade Maschenzahl nehmen. Bedenke aber, dass die erste und die letzte Masche, immer die Randmasche ist. Für diese Randmaschen gibt es auch verschiedene Abstrickarten. Bei einem Schal, macht es sich gut, wenn Di die Maschen auf jeder Seite immer rechts abstrickst. Das gibt dann so einen Knötchenrand. Der normale Rand, leiert gerne aus. "normal" heißt, die erste und die letzte Masche nur mit vorgelegtem Faden abheben.

Liebe Grüße...... Ingrid

Ungerade würd ich machen, damit er an den Seiten den gleichen Abschluß hat.

Sicher?

0
@Emmabee

Eigentlich ist es egal...... kannst machen wie Du willst. :D

0

Was möchtest Du wissen?