Genug Taschengeld?

11 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mensch!

Ich finde, dass man die Taschengeldhöhe nicht pauschal nach dem Alter festlegen kann. Es kommt eben auf die Umstände an. Du hast dies ja schon gut erläutert, dass Du einige Dinge davon bezahlen musst und es knapp ist.

Ich bin zwar nur ein Männlein und habe weder Freundin/Frau noch Kind, dennoch muss ich ein paar Punkte kritisieren und in den Raum werfen.

Bevor man mehr Geld einnimmt, sollte man vorab Sparpotential erkennen bzw. das Notwendige filtern.

Eltern bekommen in der Regel Kindergeld. Zudem gibt es noch Fördergelder etc.
Insofern sollten wohl Essen, Kleidung etc. anteilig mit "drin" sein und vom Taschengeld getrennt werden. Zumindest sehe ich das so. Wenn ich irgendwann einmal eine Freundin finde, diese eheliche und dann noch Kinder haben sollte, dann würde ich meinen Kids Taschengeld für "Kleinkram" geben. Zudem auch, damit der Umgang mit Geld etc. gelernt wird. Da man als Eltern doch ohnehin nebenbei Kleidung kauft und Geld zusteckt, wäre das Taschengeld separat zu betrachten.

Ich weiß, dass manche Kids alles kaufen müssen. Zudem bekommen nicht alle Kinder Taschengeld. Insbesondere bei sozial schwachen Familien ist Taschengeld eher Luxus.

Wenn ich bei Dir schon "teure Kleidung" (Nike) lese, dann bekomme ich einen dicken Hals. Klar, ich mag auch Markenware, Technik und schicke Sachen, aber ich gehe auch hart und viel dafür arbeiten. Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann lasse ich es entweder sein oder spare darauf. Und, wenn Dich Mitmenschen "nur" wegen der "teuren" Kleidung oder "Markenware" mögen, sind es eh die falschen Menschen. Allenfalls kann man mit der Langlebigkeit und Qualität argumentieren. Aber sind wir einmal ehrlich: Welches Kind und welcher Teenager kauft denn Kleidung und Technik aufgrund relevanter Parameter? Es geht doch immer nur um Prestige und Status. Frage die Eltern, ob Du "einmalig" etwas Gescheites bekommst.

Das mit dem Schulessen ist auch so eine Sache. Muss das jeden Tag sein?
4x 5 Tage im Monat = 20x. Man könnte das reduzieren und somit nur gelegentlich nutzen. Schmiert man sich Brezen, Toast, Broat, Brötchen etc. selbst, dann ist das günstiger und man hat dauerhaft mehr davon.

Gut, Ausgehen ist ein Punkt, der "teuer" ist. Kino ist teuer. Man muss auch keine Cola und Popcorn nebst Nachos im Kino nutzen, da es dort Wucher ist. Bei uns kostet eine Cola 8,50 € bis 12,00 € im Kino. Das würde ich NIEMALS bezahlen.
3D Film, Cinemagnum, Überlänge und noch neuer Ton => schon sind fast 15-20 € weg. Muss ja auch nicht jede Woche sein. Ich denke, dass die Eltern das einmalig bezahlen oder teilweise bezuschussen.

MakeUp und Co. gehören ja zu den Standarddingen, die Eltern bezahlen. Also Kleidung, Essen, MakeUp, Schulzeug. In der Regel.

Bücher muss man auch nicht kaufen oder "neu" erwerben. Wenn man kein Geld hat, dann geht man in die Bibliothek (Schule, Privat oder Stadt) oder kauft sich Gebrauchtware. Im digitalen Zeitalter gibt es fast alle Infos "Online" kostenlos. Man muss nur suchen. Und wenn es nicht das Buch xyz ist, dann gibt es auch Alternativen, die identische Infos enthalten. Ich kenne auch die Problematik zwecks Fachbüchern. Nicht alle Fachbücher und Inhalte sind gratis.

Kurzum:
Viele Dinge kann man optimieren, weglassen oder anders regeln.

Scherzweise würde ich jetzt noch kommentieren, dass Du ab 14 durchaus das Recht hast, einen Typen kennenzulernen, der Dich finanziell unterstützt, aber das wäre unpassend. Außerdem verstehen die Menschen heutzutage keinen Spaß mehr. Aber, es wäre eine Möglichkeit. Ich kenne Mädels, die 18 jährige Boys nicht direkt ausnutzen, aber dennoch immer die Hand aufhalten. Gut, man macht das nicht, aber so etwas gibt es eben. Es ist ein Geben und Nehmen irgendwie.
Da ich dies auch im Verein stets mitbekomme, scheint es gar nicht so unnormal zu sein.

Ansonsten bleibt eben nur die Möglichkeit, kleinere Jobs anzunehmen. Rentnern helfen, Gassigehen, Babysitten (mit 14?), Zeitung/Flyer austragen, Botendienste etc

Als ich Corona hatte, habe ich auch eine Schülern zwecks Botengänge beansprucht. Vielleicht gibt es so etwas auch bei Dir in der Nachbarschaft oder Familie? Im Haushalt mehr integrieren, Vorschläge machen und Taschengeld optimieren? Bei Papi einschleimen, Oma und Opa fragen usw.

Ach, da gibt es 10000000000000 Möglichkeiten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Inkognito-Nutzer   21.06.2024, 19:57

Wow, vielen Dank für deine Antwort!! Bis jetzt wirklich die beste:) Ehrlich gesagt kann man das Make Up auch weglassen. Echt krass wie viel Kino bei euch kostet. Ich und meine Freunde gehen auch so gut wie nie ins Kino und wenn dann ist es auch relativ billig(8 Euro), da es viele Angebote für Schüler gibt. Trotzdem, ein Mal Kino und schon ist das Geld weg. Ich finde es eher furchtbar wie teuer die Fahrkarte ist (4 Euro!!). Wenn ich alles addiere könnte ich also nicht mal ins Kino. Wenn ih ehrlich bin habe ich sogar mit dem Gedanken gespielt Schwarz zu fahren.

1
CosmiqUser  21.06.2024, 20:06
@Inkognito-Beitragsersteller

Danke für den netten Kommentar und das Kompliment.

Das mit dem Kino war nur ein Beispiel und eine Extremvariante. Das war 3D, Überlänge, Sound xyz und im großen Kino. Andere Filme sind nicht so teuer. Dennoch sind generell die Preise gestiegen. Essen und Getränke sind immer teuer.

Ja, ich verstehe das. Einmal in die Stadt, ein Eis essen, weggehen, etwas unternehmen, Freizeitpark oder Eintritt im Schwimmbad und schon ist das ganze Geld weg. Freunde von mir sind oft ins Palm Beach (Stein) gegangen. Das ist auch teuer. Wenn man dann nur zwei oder vier Stunden bezahlt, kann man gleich ein Tagesticket kaufen. Auch wenn es Rabatte gibt, ist das Geld schnell weg.

Warum Fahrkarte? Bekommst Du das nicht bezahlt? Ich weiß, dass es da Unterschiede gibt, aber man kann das beantragen. Bei mir war das so, wobei eine Schule unter 2km entfernt war und ich gelaufen bin. In der Oberstufe gelten dann gesonderte Regeln. Ich kenne das aber nur in Bayern. Wie das in anderen Bundesländern ist, weiß ich nicht.

Schwarzfahren würde ich nie. Da würde ich lieber laufen, mit dem Rad fahren oder mit den Eltern reden. Kannst Du bzw. Deine Eltern keine Fahrtkostenerstattung beantragen?

1
Inkognito-Nutzer   22.06.2024, 07:55
@CosmiqUser

Ich wohne direkt neben der Schule, also bekomme ich sie nicht bezahlt. Ich muss nur jedes Mal eine Fahrkarte kaufen wenn ich mit meinen Freunden in die Stadt möchte oder wir ins Kino gehen:/ ich finde es einfach nur unglaublich, dass eine Fahrkarte einen halben Kinobesuch kostet

1

Klingt eigentlich prinzipiell in Ordnung. So viel habe ich mit 14 nicht bekommen.

Teure Kleidung muss man nicht kaufen, Markenkleidung, nur um der Marke willen, ist völlig unnötig. Schulessen: Muss man auch nciht kaufen, du könntest doch sicherlich auch einfach was von daheim mitnehmen

Make-up: Auch davon braucht man nicht zwangsläufig viel, und das braucht man ja auch nicht jede Woche neu.

Ausgehen, okay, wenn man an dem anderen spart bleibt dafür sicher noch einiges übrig.

Bücher:Man muss nicht alles kaufen, lesen kann man auch Bücher aus der Bibliothek oder Onleihe, oder man tauscht sich mit Freunden aus.

Warum du keine Zeitung austragen darfst, verstehe ich nicht, das würde ich nochmal ansprechen, das erscheint mir recht sinnvoll wenn du mit deinem Geld nicht auskommst.


Inkognito-Nutzer   22.06.2024, 07:55

Dankeschön für deine Antwort :D

0

Wenn du dir seltener neue Klamotten kaufen würdest (die heben normalerweise länger als einen Monat) und dich nicht so oft schminken würdest, könntest du einiges an Geld sparen. Mit dem könntest du viel mehr machen. Auch dein Pausenbrot kann kostenlos sein, wenn du es dir selbst machst.


Inkognito-Nutzer   22.06.2024, 07:51

Stimmt, Dankeschön :)

1

Ich finde es völlig ausreichend. Das sind 40€ im Monat und mehr als genug.

Teure Kleidung: Würde ich dich auch selbst bezahlen lassen, denn die ist nicht nötig

Schulessen: Genauso unnötig. Du könntest dir ein belegten Brötchen zu Hause schmieren und mitnehmen

Ausgehen: Auch später kann man nur das ausgeben, was man hat. Ich finde es gut, dass dir deine Eltern das beibringen. Wenn man kein Geld hat, kann man eben auch nicht ausgehen.

Make Up: Sowas von unnötig. Wenn du den Kleister unbedingt brauchst, dann musst du ihn selbst zahlen.

Bücher: Ich toll das du gerne liest. Und du kannst dir ganz viele Bücher leisten, wenn du den ganzen Quatsch oben sein lässt.


Inkognito-Nutzer   22.06.2024, 07:58

Dankeschön für deine Antwort :D

0

also ich fürchte viele der Ausgaben musst du nicht tätigen, sondern kannst sie tätigen. Deine Eltern geben kein Geld dafür aus, verbieten dir aber nicht es selbst vom Taschengeld zu tun.

kann es sein, dass deine Eltern dir durchaus Klamotten finanzieren, nur halt kein Markenzeug das du haben willst.

kann es sein, dass du dir durchaus eine Brotzeit mitnehmen kannst von zu Hause, wenn aber die Käsebreze sein soll musst du sie halt selbst kaufen?

Ausgehen, MakeUp, Bücher, ja, auch das sind schöne Dinge, aber alles nicht lebensnotwendig und Dinge für die du dein Geld eben einteilen musst.

Grundsätzlich finde ich 40€ im Monat mit 14 Jahren eine Summe die ok ist. Dein Problem entsteht, weil du dich mit deinen Wünschen nicht ausreichend entscheiden kannst.

Das ist ein wichtiger Lernprozess den man gehen muss, das man mit seinem Geld haushalten muss und das man auf manches eben sparen muss und dann eben auch verzichten muss. Das fühlt sich nicht immer gut an, aber es ist super wichtig das zu lernen.

Das deine Lösung ist Zeitungen austragen zu wollen finde ich gut und da verstehe ich deine Eltern nicht. Haben sie Gründe genannt warum sie das nicht erlauben wollen? Ich finde es durchaus gerechtfertigt und gut wenn Kinder in dem möglichen Rahmen was dazu verdienen und damit lernen, das Geld nicht auf Bäumen wächst sondern eben Arbeit macht es zu haben. Und das man sich mit dieser Arbeit dann auch mehr leisten kann als vorher ist doch voll ok.


Inkognito-Nutzer   22.06.2024, 07:50

Danke für deine Antwort :)Natürlich kaufen meine Eltern mir Klamotten aber wie ich oben schon geschrieben habe keine teuren Klamotten. Ich kann auch natürlich ein Brot von zu Hause mitnehmen, was ich auch vielleicht vorhabe :). Mich nervt es eher dass sie mir nicht erlauben arbeiten zu gehen. Als ich sie gefragt habe warum meinten sie nur, weil sie es eben so sagen.

0
Sanja2  22.06.2024, 09:18
@Inkognito-Beitragsersteller

ja, da verstehe ich gut. Da würde ich an deiner Stelle nachbohren. Einfach so weil sie es sagen, das reicht nicht als Argument.

1