Gassigang mit Sonnenbrille?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kann durchaus sein. Im Alltag trage ich auch eine Sonnenbrille, aber wenn wir zum Beispiel zusammen Trainieren - Obedience, Gerätearbeit o. ä., dann nehme ich die dunkle Brille ab. Bei Prüfungen übrigens auch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt wirklich Hunde, welche auf Sonnenbrillen negativ reagieren. Wenn Du Dich mit jemandem unterhältst, welcher eine solche Brille trägt, und merkst, dass sich Dein Hund verändert...z.B sich steif macht, dann bitte den Gesprächspartner doch einfach, die Brille mal kurz abzusetzen bis der Hund auch *guten Tag* gesagt hat, dann kann er sie wieder aufsetzten.

Wenn Du selber eine trägst, sollte Dein Hund allerdings keinerlei Reaktion zeigen, da er mit Deiner Körpersprache ja vertraut ist.

Das selbe gilt übrigens auch bei Kopfbedeckungen oder Kabutzen...nicht jeder Hund mag sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Base2
14.04.2016, 14:46

Da wir auch mit den Augen kommunizieren wollte ich wissen ob es meinem Hund irritieren würde. Natürlich reagiert er auf meine Körpersprache aber da er gerne Kontakt mit Augen aufnimmt wollte ich hier mal nachfragen

1

natürlich ist es für sie entwas anderes die augen ihres besitzers nicht zu sehen. Ich habe selber einen Hund. Aber man kommuniziert auch über körpersprach und verständlich auch mit der Stimme ( komandos und so). Es macht also keinen bedeutenden Unterschied, ob man beim Gassi gehen eine Sonnenbrille trägt oder nicht. Dein Hund wird dich trotzdem verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Base2
14.04.2016, 12:12

Danke, mein Hund hört aufs Wort auch auf meine Körpersprache hört er aber schaut mir auch sehr oft ins Auge. Aber wenn es so hell ist draußen habe ich halt Probleme ohne Sonnenbrille

1

Hi! Das sehe ich anders. Ich nehme immer die Sonnenbrille ab, wenn mir ein anderer Hund entgegen kommt. Natürlich lernt der eigene Hund Dich anhand von verschiedenen Parametern (Stimme, Haltung usw. aber auch anhand der Augen) einzuschätzen, ohne dass Augenkontakt zwingend erforderlich wäre. Er kennt Dich halt. Aber wenn Du ihm damit bei der Kommunikation helfen kannst - wieso nicht? Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will es mal so sagen. Ich könnte mir einen Kartoffelsack über den Kopf ziehen, trotzdem würde meiner auf`s Wort parieren. 

Kommt aber wohl auch ein bisschen auf den Hund und die Erziehung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Base2
14.04.2016, 12:10

Danke für die Antwort. Mein Hund hört aufs Wort aber nimmt auch immer stark Kontakt mit den Augen auf. Er ist ein Angsthund. Daher wollte ich wissen, ob ich doch ohne Brille laufen soll

0
Kommentar von Berni74
14.04.2016, 14:02

Mein Hund muß nicht "parieren" - wir arbeiten zusammen. Dazu gehört auch der Blickkontakt.

2

Meine war äußerst irritiert, wenn die Absprache über Blicke nicht funktioniert hat. Es fehlt dann einfach eine ganz wichtige Kommunikationsmöglichkeit.

Wenn du das bei euch feststellst, geh ohne, wenn du das aushalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Base2
15.04.2016, 12:38

Hast du die Brille abgenommen, ja?

0

Gewöhnungssache....meine juckt es nicht das geringste...am Anfang fand's mein Rüde bissel gruselig und wusste es nicht direkt ein zu ordnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Base2
14.04.2016, 12:13

Danke. Er schaut mich etwas irritiert an daher meine Frage

1

Wenn der Hund auf Kommandos hört, dann spielt die Brille keine Rolle! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?