Hunde die wenig Auslauf brauchen?

10 Antworten

alleine sein muss trainiert werden,egal mit welchem Hund...man kann sie nicht einfach von jetzt auf gleich alleine lassen für stunden....braucht Monate,bis das gut funktioniert...wie ich dir auch bei deiner frage zum Husky gesagt habe NUR alleine Gassi gehen reicht keinem Hund aus,auch keinem kleinen....jeder Hund will nicht nur körperlich sondern auch im kopf ausgelastet sein...bedenke das nebst Gassi gehen und spazieren,zweimal in der Wochen hundesport angesagt ist nach der schule und jeden tag üben,ohne eine aufgabe und sinnvolle beschäfftigung ist kein Hund glücklich...wen du dir eine rasse ausgesucht hast,besuche mehrere züchter und lerne die verschiedenen rassen etwas kennen,auch wird dir ein züchter (findest du unter www.vdh.de ) sagen können ob die Charaktereigenschaften und Bedürfnisse überhaupt zu dir passen und für dich überhaupt in frage kommen

zicke-- man kann einen hund , der das allein bleiben gelernt hat , auch mal 3-4 stunden allein assen -- aber NIEMALS länger- auf dauer .. wenn du es kannst--ZEITLICH-- also nicht ganztags am arbeiten bist oder vormittags in der schule für 6 oder 7 stunden, dann ist es okay , wenn du mit einem hund 3 x am tag so insgesamt 2 -3 stunden gassie gehst ,bzw. ihn mit hundesport oder agility oder kopfarbeit auslastest-- kannst du das nicht leisten , dann solltest du dir keinen hund anschaffen.

eine besondere hunderasse, die wenig auslauf brnötigt gibt esnicht. auch ein großer schwerer sich langsam bewegender bernhardiner braucht seine runden am tag .und auch ein kleiner minihund brauch viel auslauf auch eben 2-3 stunden am tag .

Am Anfang kannst du gar kein Hubd einfach mal für 4 Std alleine lassen. Sowas muss langsam trainiert werden. Auch Tierheinhunde müssen sich erstmal einleben bevor man ausprobiert ob sie alleine bleiben können.

Meine Hündin würde mit 2mal am Tag raus gehn auch zufrieden sein, ist sehr ruhig und gemütlich. Mein Rüde (ihr Sohn) muss mehrmals am Tag anständig laufen. Würde er nicht genug ausgelastet würde er vor langeweile die Wohnung zerlegen.

Ein Welpen kannst du eh vergessen, der muss alle 2-3Std raus. Geh ins Tierheim schildere denen deine wünsche und die sagen dir ob du für ein Hund in fragr kommst oder nicht.

Der Auslauf ist nur bedingt Rasseabhängig. Klar brauchen Arbeitsitere, wie der Husky, wesentlich mehr Auslauf als andere Hunde, aber jeder gesunde Hund braucht mindestens 1,5 Stunden Auslauf + Nasenarbeit/Kopfarbeit (mehr als 5 Minuten). Man sollte somit täglich mindestens 2 Stunden Beschäftigung einplanen.

Wenn du das schon nciht aufbringen kannst/willst, dann solltest du dir besser keinen Hund holen.

Das Alleinsein muss trainiert werden in Minutenschritten. Allerdings sind 4-5 Stunden das Maximum und das sollte auch nicht täglich vorkommen.

Btw wo ich gerade lese "schosshündchen brauchen wenig auslauf" - falsch! kleine hunde brauchen den sehr wohl. Und nicht mal nur um den block!

wenn du ein bewegungsmuffel bist, dann ist ein hund nicht das richtige für dich!

Uff, ich liebe es mich zu bewegen aber für ein Husky etc. hätte ich keine Zeit.

1
@zicke56

verlangt doc hauch keiner von dir dir einen anzuschaffen. geh in eien tierheim und guck dir dort eienhund aus , der u die passenwürde-- aber bedenke immer-- so einhund muß TÄGLICH auch am wochenende und um urlaub raus und das pensum muß du immer schaffen -

3
@eggenberg1

finde es schon echt toll von zicke56, das sie von dem Gedanken (letzte frage) eines Huskys abgekommen ist und sich um "leichtere" Hunderassen bemüht....schön das zicke56 so einsichtig und vernünftig ist

3
@froeschliundco

ja froeschliundco viel. haben unsere bemühungen hier schon kleine früchte getragen :-)

2

Was möchtest Du wissen?