Gassi-gehen mit Hund

17 Antworten

ich finde es ja sehr putzig, dass hier einige bei der frage zuerst an den teppich denken und weniger daran, dass es dem hund, der es gewohnt ist immer nur draußen seine endprodukte zu entsorgen, es vielleicht peinlich sein könnte selbige in der wohnung/haus abzuladen .... derartige mitbürger sollten sich mal überlegen, wenn die blase so voll ist, dass schon die augen tränen und sie gerade beim vfl in der nordkurve stehen, weder vor noch zurück kommen ...ok da kann man immer noch dem nebenmann in die hosentasche pinkeln... sie selbst haben es als ihr nebenmann soweit war auch nicht gemerkt....

Hunde empfinden keine Peinlichkeiten ... das ist rein menschlich.

Ein Hund, der in die Wohnung macht, schämt sich nicht, er beschwichtigt seinen Besitzer mit Körpersprache, um zu signalisieren "sorry, du weißt ich bin stubenrein, bitte schimpf nicht mit mir."

Mit Peinlichkeiten hat das nichts zu tun, sondern mit der Umgehung einer Strafe.

0

Ja, das ist schlimm. Ein Hund sollte mehrmals am Tag Auslauf haben, davon mindestens einmal ausgiebig durch die Gegend toben können. Ein Hund braucht Zeit und Beschäftigung, ob das jetzt ein Zwergpinscher oder eine Dogge ist.

OMG !

Natürlich ist das schlimm! Jeder Hund, gleich welcher Rasse, Größe oder welchen Alters, braucht mehrmals am Tag Auslauf. Einer dieser Gänge sollte ausgiebig sein, wenn möglich mit Freilauf, sowie mit Spielen und Toben.

Wo soll der Hund denn sonst seine Geschäfte verrichten?

Wenn dir das zuviel ist, dann solltest du dir ein Plüschtier anschaffen!

:-( AstridDerPu

ich hab nie davon geredet das es mir zu víel ist, du verstehst es falsch.

0

wer einen ausreichend großen garten besitzt kann den hund schon mal einen tag lang nur in den garten lassen wenn wirklich so ein zeitmangel besteht. Schön ist es für den hund nicht. Gar nicht rauslassen ist eine tierquälerei stell dir vor du dürfest den ganzen tag nicht uafs klo??

optimal ist es so um die 3 mal mit dem huns gassi zu gehen. Ich persönlich habe nen ziemlich kleinen hund der shcnell aus der puste ist. Mit dem toben wir tagsüber viel rum also er wird viel gefordert so dass wir 1-2 mal am tag gassi gehen und das restliche geschäft verübt er im garten (der groß ist und viel auslauf möglichkeit für den hund bietet). An Tagen wo wir nicht schaffen gassi zu gehen lassen wir die tür zum arten auf so dass er raus und rein kann wie er möchte.

was ist wenn man keinen Garten hat? Meine Tierärztin hat gesagt, dass man nicht mal einen Garten braucht. Sie selber hat einen Labrador. Der Hund bleibt lieber in der Wohnung

0
@Jennyyy14

wenn man keinen garten hat sind 3-4 mal gassi gehen am tag ein muss. das ist wirklich sonst tierquälerei. das ein hund lieber in der wohnung bleibt ist völliger quatsch. Hunde brauchen auslauf und bewegung. da ist ein garten die voraussetzung wenn man nicht garantieren kann 3 mal am tag mit ihm rauszukönnen. Wer mit dem Hund oft genug und lange genug rausgeht, der braucht keinen Garten, wozu auch. aber wer zb berufstätig ist und den hund nicht den halben tag iensperren kann (was man auch nicht sollte) sollte lieber einen garten für den "ersatzauslauf" haben. Garten ist keine optimale lösung , nur eine notlösung!

0
@mehaztehskillz

Hunde brauchen auslauf und bewegung. da ist ein garten die voraussetzung wenn man nicht garantieren kann 3 mal am tag mit ihm rauszukönnen.

Sorry, aber jemand, der nicht garantieren kann täglich 3x mit dem Hund rausgehen zu können, sollte sich keinen anschaffen! Ein Garten ersetzt keinen Spaziergang!

0
@BlackCloud

ich weiß, darum betonte ich ja bereits dass ein garten nur für eine notlösung in schwierigen situationen sein sollte und absolut keine Routine sein sollte. Trotzdem ist es empfehlenwerter einen Garten zu haben wenn man sich einen Hund anschafft.

0
@BlackCloud

ich weiß, darum betonte ich ja bereits dass ein garten nur für eine notlösung in schwierigen situationen sein sollte und absolut keine Routine sein sollte. Trotzdem ist es empfehlenwerter einen Garten zu haben wenn man sich einen Hund anschafft.

0
@mehaztehskillz

Trotzdem ist es empfehlenwerter einen Garten zu haben wenn man sich einen Hund anschafft.

Sehe ich absolut nicht so - im Gegenteil - für die meisten (nicht alle!) ist der Garten bald eine faule Ausrede, um nicht Gassi gehen zu müssen ... ich kenne viele Hunde, die zwar einen Garten haben, aber längst nicht so ausgeglichen und positiv gelaunt sind wie meine Hündin, die keinen Garten hat. Eben weil diese Hunde den ganzen Tag nur den langweiligen Garten sehen ...

0
@BlackCloud

dann is das ein problem der halter. Unser Hund wird sehr viel draußen auf dem feld und an der frischen luft beschäftigt und im garten spielen wir auch frisby und bällchen fangen etc pp mit ihm. ich habe nicht gesagt dass keinen garten zu haben etwas schlimmes ist, das is doch völlig okay. aber es ging hier um die frage ob die hunde auch mal nen tag NICHT gassi gehen dürfen und da ist nun mal fakt dass ein garten in so einer situation sinnvoller ist. und wie bereits beschrieben sollte man darauf nur in größten notfällen zurück greifen. schaden tut es dem hund aber eher wenn man nicht gassi geht den ganzen tag und er nich mal die möglichkeit hat sein geschäft im garten zu erledigen..

0

ich möchte dich mal sehen, wenn ich dich nicht auf die Toilette lasse. Ein Hund muss mindestens 3x am Tag raus oder sogar 4x. Gibt aber Leute die schaffen sich ein Katzen WC an damit sie nicht raus müssen und lassen ihren Hund da rein pieseln Meines Erachtens unmöglich!

Was möchtest Du wissen?