G9 LED in normale Lampe möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sämtliche LEDs, die einen genormten Stecker gaben, die laufen auch mit den an diesen Steckern üblichen Spannungen. Im Leuchtmittel ist also ein Netzteil mit untergebracht, welches aus den meist 230V Wechselspannung irgend etwas für die LEDS erzeugt. Das ist bei heutigen LEDs eine Gleichspannung, die durch Kondensatoren auch frei von Rest-Schwingungen gemacht wird, denn sonst wirken LEDs sehr "wackelig", wenn sie mit 50Hz betrieben werden und man sich durch den Raum bewegt.

16

alles klar. danke. ich werde es dennoch Mal versuchen ob es wackelig ist. die Lampen sind sowieso selten an. aber wenn dan kann man auch die Energieeffizienten Led nutzen

0
46
@quinni2mobile

Ich kenne jetzt G9 nicht, ich habe so Reflektorlampen mit GU-10, da habe ich gute Erfahrungen mit den IKEA-Leuchtmitteln gemacht. Bis auf zwei Stück sind alle seit über vier Jahren noch am Leuchten. Dass diese Leuchten einen Kondensator haben,d ass merkt man beim Ausschalten. Die Lampen gehen dann langsam aus, weil der Kondensator sich entläd. Das sidn dann Lampen ohne 50HZ-Flackern.

0

Da die G9 meine ich alle mit 230V direkt laufen, ist ein Umbau nicht notwendig. Die LED (bei den meisten steht es auch dabei) sind auf 230V AC ausgelegt.

Wieso glimmen LED Leuchtmittel (Birnen) nach?

Hallo in die Runde,

bei der nachstehenden Frage geht es mir ums Verstehen, mir geht es nicht darum den wahrscheinlich marginalen Energieverbrauch zu unterbinden:

Ich habe die selben G9 LED Leuchtmittel (gleicher Hersteller / selber Typ / selbe Lieferung) in zwei verschiedenen Lampen eingesetzt.

In der ersten Lampe (Lampe 1) im Gäste WC glimmen die LED permanent (auch nach mehreren Stunden). Der Schalter ist ein gewöhnlicher Ein/Ausschalter. Es ist die einzige Lampe welche über diesen Schalter geschaltet wird.

In der zweiten Lampe (Lampe 2) in der Diele glimmen die LED nicht. Geschaltet wird diese Lampe zusammen mit einer weiteren Lampe mittels eines Stromstoßschalters (Tasterschaltung).

Gerade bei der Lampe 1, welche über einen gewöhnlichen Schalter geschaltet wird, hätte ich dies nicht erwartet. Ich hätte erwartet dass der Stromkreis durch den Schalter absolut sauber unterbrochen ist. Das LED Leuchtmittel selbst ist ja nicht geerdet und somit kann IMHO auch kein Strom über die Phase in die Erde fließen, ganz davon mal abgesehen dass dann der FI fliegen müsste. Bei Lampe 2 hätte ich mir das vielleicht noch mit einem nicht 100% sauber trennenden Relais erklären können.

Alle Schalter sind Markenschalter (GIRA55) und wurden durch einen Elektrofachbetrieb installiert, Die Lampen habe ich selbst angeschlossen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?