Leistungsaufnahme ist so eine Sache. Der Lüfter wird bei 12V vielleicht 1 Ampera aufnehmen, also 12 W (vielleicht auch weniger, ist nur zur Darstellung).

Wäre der Lüfter ein ohmscher Widerstand, so würde durch die Verdoppelung der Spannung der Strom ebenfalls verdoppelt werden, was einer vervierfachung der Leistungsaufnahme gleich kommt. Also würde er 48W aufnhemen,w as er aber wahrscheinlich nicht überleben wird.

Schau mal bei Conrad, da gibt es auch 24V-Lüfter zu kaufen.

...zur Antwort

Versuche mal update-grub...

...zur Antwort

Blender ist heutzutage nur noch ein 3D-Graphik und Animationsprogramm. Die Game-Engine wurde entfernt. Also macht es keinen Sinn, bei Blender anzufangen, um eine Simulation zu bauen, man sollte eher in der Gameengine starten und sich da einarbeiten.

Da gibt es z.B. die Untity-Engine, die viel genutzt wird und da findet man auch gute Tutorials.

...zur Antwort

Das Notebook wird ein Netztteil haben, und das wird eben eine maximale Aufnahme von 45W haben. Das Netztteil ist im allg. ausreichend, um das teil bei maximaler Belastung auf Dauer zu versorgen. Im Normalbetrieb wird garantiert einiges weniger genutzt.

Heutige Notebooks nutzen durchgehend Lithium-Akkus zur Versorgung, so dass der Akku vor einer Tiefentladung geschützt werden muss, da es sonst zu Bränden oder Explosionen kommen kann. Da kannst Du bei allen Geräten, dei in Deutschland verkauft werden, sicher sein.

Lagerst Du Deinen Akku ausgebaut, so solltest Du ihn auf maximal 80 prozent einlagern, eher ein bisschen weniger, bi ca. 50 prozent Ladezustand. Der Akku sollte regelmäßig mit dem Notebook verbunden werden, da eine Tiefentladung ausgebaut nicht überwacht wird, aber auch extrem unwahrscheinlich ist.

Ich würde einen Ausbau des Akkus und externe Lagerung aber nicht empfehlen. Mit Akku hat man so etwas wie eine eingebaute USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung selbst bei Stromausfall) am Start.

...zur Antwort

Ich kann mir nur vorstellen,d ass Dein Rechner keine Virtualisierung mit 64-Bit zulässt. hatte mal so ein Notebook, da war es genau das Gleiche. 64Bit war da, aber bei der Virtualisierung ging nur 32 Bit.

...zur Antwort

Es reicht da die Angabe der Materialien, also PLA, ABS, PETG. Das sind die Filamentarten,d ie die meisten Drucker schaffen. meist auch TPU als weiches Filament, meist schaffen das aber nur Drucker, die einen Direkt-Extruder haben.

Entscheidend sind die Temperaturen von Hoten dund Heizbett (falls vorhanden)

Ist kein heizbett vorhanden, so geht nur PLA.

Temperatiren:

PLA: Hotend ca. 185 bis 230 Grad, meist um die 200 Grad, Druckbett 60 Grad

PETG : Hotend ca. 230 Grad, heizbett 70 Grad

ABS ; Hotend ca. 260 Grad, Heizbett ca. 100 Grad

ABS druckt man am besten mit einem Drucker, der komplett eingehaus ist, da sonst das Material gerne warpt (sich also an Ecken ablöst vom Heizbett) und es auch ohne Einhausung stinkt.

Mit PETG habe ich nur schlechte Ergebnisse erreicht, aber das mag auch an der schlechten Quelle, wo ich das gekauft habe, liegen.

...zur Antwort

Ein Netzteil sollte nie zu knapp ausgelegt sein. Die Wattage eines Netzteils berechnet sich aus Leistungen, die über mehrere Spannungen gebildet werden. Schon deshalb macht es sinn, so 50 Watt oder was mehr zu nehmen.

Ein netzteil hat aber auch einen leistungsbereich, in dem es effizient arbeitet. Das ist nicht bei Unterbelastung der Fall, aber auch nicht bei Vollbelastung. Man spart also Strom, wenn das Netzteil etwas mehr Leistung liefern kann.

...zur Antwort

Wenn der PC aus ist, so ist er aus... Es läuft keine Software, also kann auch keine Software irgendwas machen, um was zu starten.

...zur Antwort

https://www.scan.co.uk/products/nzxt-h511

Fans included: 2

...zur Antwort

Also, so etwas ist ein Anlass-Delikt. Es werden keine Behörden von sich aus auf so etas reagieren. Es muss also eine Anzeige bei einer Behörde eingehen, damit da eine Ermittlung starten könnte. Google wird einen betrag löschen, aber wohl keine Anzeige einreichen. Ggf. würde Dir ein Deutschkurs angeboten...

...zur Antwort

Ich habe mein Linux jahrelang auf einer USB-Festplatte installiert gehabt, hat Super gefunzt. Bei Sticks habe ich immer das Problem, dass es mit Sticks größer 4GB nicht so recht funzen will.

...zur Antwort

Was ist denn daran so schlimm wenn man 15 Stunden am Handy ist?

Also bevor es losgeht. Wenn ich mit meiner Mutter oder mit Freunden unterwegs bin dann bleibt das Handy natürlich zuhause und auch am essenstisch benutze ich mein Handy nicht. Auch bei Besuch oder übernachtungen bleibt das Handy aus. Also jeden Samstag und Sonntag stehe ich meistens um 9 Uhr morgens auf und unternehme entweder mit meiner Mutter oder mit Freunden was und komme am Nachmittag wieder 15 oder 16 Uhr.

Sonst benutze ich mein Handy die ganze Zeit. Im Moment muss ich ja nicht arbeiten wegen corona und bin sobald ich aufstehe am Handy und das bis ich schlafen gehe. Ich bin auf Instagram aktiv, gucke Youtube Videos oder zocke was. Meine Mutter ist davon genervt und sagt ich sollte mal ein Buch lesen oder wieder Fernseher gucken aber das kann ich ja auch mit dem Handy. Ich sehe das Problem nicht... Ja das Internet ist meine Welt aber wenn ich mit Leuten was unternehme oder sie zu besuch sind dann packe ich das Handy auch ganz weg und ich finde das reicht. In meiner Freizeit bin ich eben viel am Handy aber ich sehe viele Leute die trotzdem Freunde trotzdem die ganze Zeit am Handy sind und das nenne ich mal Handy sucht. Meine Mutter hat das auch leuten aus der Familie erzählt und seitdem nerven die mich und sagen ich soll mir hobbies suchen... Ich habe doch hobbies unzwar zeichnen. Bloß ich zeichne auf dem handy weil das einfach, schöner und schneller geht.

Also... Was ist daran bitteschön so schlimm? Ja das Handy ist meine Welt aber ich habe wenigstens die Vernunft und packe es weg wenn es sich gehört nur in der Freizeit kann ich es doch wohl benutzen. Auch wenn es dann 10 Stunden sind...

...zur Frage

Also, wenn ich jeden Tag 15 Stunden am handy wäre, es würde mich tierisch annerven.

Ich kann (oder muss) arbeiten, weil ich das ganze zu 100 Prozent auch im Homeoffice machen kann. Aber in meiner freien Zeit, das mit einem 6-Zoll-Bildschirm vergeuden, da wüsste ich besseres.

ich mache zwar auch vieles mit Bildschirm, aber es hat dann etwas mehr Substanz. Ich mache für meine Hobbies was am PC, Modellflug und insbesondere 3D-Konstruktion für den 3D-Drucker.

Hobbies sind was tolles, man kann etwas erschaffen, was einem mehr gibt als das Anschauen von Youtube und Co.. Ich habe auch einen Youtube-Kanal, also gebe ich das, was ich kann oder lerne an andere weiter.

...zur Antwort

Das Problem dürfte sein, dass je nach PC die USB-Platte ggf. als andere Disk eingebunden wird, je nachdem, wie viele Platten und Partitionen intern vorliegen.

Daher muss auf alle Fälle in der fstab mit Volumenbezeichnungen, nicht mit Laufwerksnamen gearbeitet werden.

Ich hatte Arch mindestens drei Jahre auf einer USB-Platte laufen...

...zur Antwort

Es ist zwar eine gute Entscheidung, zu Linux zu wechseln, aber man sollte nicht euphorisch werden. Jede Menge Spiele lassen sich nicht zum laufen bringen, und mit dem Linux-Dreck kannn man sich genauso rumärgern wie mit dem Windows-Dreck.. Linux ist kein einfaches Betriebssystem... Es ist unangebracht, dieses Betriebssystem verklärt als etwas göttliches zu sehen 🤣

...zur Antwort