Funktioniert eine Beziehung zwischen zwei Kiffern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solange das Thema nicht alltags-bestimmend wird, sollte das kein Problem sein. Jeder hat so seine Laster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodvibe
10.01.2016, 20:01

im allgemeinen führen wir ganz eine normale beziehung, aber wenn ich mir so die probleme von freunden anhöre, die sie in ihrer beziehung haben, dann denke ich schon manchmal das es vielleicht daran liegt, das sie nicht kiffen 🙈

0
Kommentar von Schnuppi3000
10.01.2016, 20:03

das wäre ziemlich traurig... man sollte das auch mit klarem Kopf hingekommen... ich hatte harmonische Beziehungen, egal ob mein Partner gekifft hat oder nicht.

0

Kiffen kann der Kitt für eine Beziehung sein, muß aber nicht. Insbesondere, weil gewöhnlicher Kitt auch nur eine begrenzte Haltbarkeitsdauer hat und heutzutage kaum noch jemand weiß, was Kitt tatsächlich ist, wie er aussieht, riecht und ggfs. sogar schmeckt. (Vom Beziehungspartner weiß man das ebenso wie vom Dope nach einer gewissen Zeit.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest habt ihr ja schon mal gemeinsame Interessen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt besser als zwischen Kiffer und nicht-kiffer, da kann ich zumindest was zu sagen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodvibe
10.01.2016, 20:05

was sind deine erfahrungen in dem bereich?:) denn ich hab mir schon mal überlegt ob ich damit aufhöre

0
Kommentar von MrsTateLangdon
10.01.2016, 20:11

Naja, mein Ex-Feund hat wirklich viel gekifft und ich halt überhaupt nicht und mir ist richtig aufgefallen, wie ihn das verändert hat und ich wollte dann auch öfter nicht bei ihm sein, weil ich eben mit sowas nichts zutun haben wollte und ja..Die Beziehung ist recht schnell in die Brüche gegangen.. :D

0

Was möchtest Du wissen?