Funktion 3.Grades Nullstellenberechnung mit zwei Variablen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst mal: Das ist eine Funktion mit einer Variablen (dem x) und einem Parameter (dem a).

x³- 3a²x+2a³= 0

Das wäre der Ansatz. Nun steht da x³. Für solche Gleichungen (Gleichungen dritten Grades) gibt es zwar eine Lösungsformel, die aber irrsinnig kompliziert ist und darum nur selten verwendet wird. Besser, man versucht eine Nullstelle zu erraten und macht dann eine Polynomdivison.

Man würde es hier zunächst mit x=a versuchen. Das eingesetzt ergibt:

a³ - 3a²·a + 2a³ = 3a³ - 3a³ = 0

Schon haben wir eine Nullstelle, nämlich x=a. Jetzt machst du eine Polynomdivision:

(x³- 3a²x+2a³) : (x-a)

Es sollte x² + ax - 2a² herauskommen.

Nun löst du noch die Gleichung x²+ax-2a²=0. pq-Formel, "Mitternachtsformel" oder quadratische Ergänzung, wie du willst.

Super vielen Dank endlich habe ich das Ergebnis. Auch super erklärt! Danke Danke Danke

0

Ist bei mir auch schon sehr lange her, aber wenn man erstmal nach x auflösen würde und dann rausfindet, wieviel a ein x sind (zB x = 1,5a), dann könnte man alle x im ersten Term durch 1,5a ersetzen, so dass man nur noch eine Variable hat. Und umgekehrt.

Das würde glaub ich nicht gehen oder? Man kann nur 2a³ auf die andere Seite bringen, -3a²x enthält sowohl a als auch x. Deswegen kann man nicht herausfinden wieviel x ein a ist.

0

Du kannst die Nullstelle x = a mit "scharf hingucken" raten, eine Polynomdivision durchführen und und hast noch eine quadratische Gleichung zu lösen.

Lösungen, zur Kontrolle: x1 =a; x2,3 = -2a

Danke, genau die Zahlen hab ich auch als Ergebnis.

0

Wie kann eine Funktion mit zwei Variablen auf Monotonie untersuchen, soll ich da prüfen, ob die einzelnen partiellen Ableitungen größer 0 sind?

Hallo, Frage ist, ob ich hier eine absolute Ableitung oder ähnliches machen muss?

...zur Frage

a*sin(bx+c)+d=0?

Gegeben ist die Funktion f(x)=a*sin(bx+c)+d. Ich möchte alle Nullstellen dieser Funktion ermitteln und da diese Funktion periodisch ist, muss es, zumindest für bestimmte Werte der Variablen, unendlich viele Nullstellen geben, doch wie lauten diese? Eine Nullstelle lautet auf jeden Fall x0=(arcsin(-d/a)-c)/b, doch wie lauten allgemein alleNullstellen?

...zur Frage

Wie berechnet man Nullstellen ohne Polynomdivision?

Guten Morgen, wie berechne ich bei der folgenden Funktion die Nullstelle, wenn Substituieren, Ausklammern und Polymerdivision nicht möglich ist?

...zur Frage

Wie kann ich die Nullstellen einer Funktion 3. und 4. Grades berechnen OHNE ausklammern Methode anzuwenden?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie ist es möglich, Nullstellen einer Funktion mit zwei Unbekannten zu lösen?

Hallo, ich habe die Funktion f(x)=(x-t)*e hoch x. t stellt dabei eine zweite Variable dar.

Wenn ich hierbei nun Nullstellen bestimmen möchte, wie gehe ich denn da am besten vor? Nullstellen kriege ich eigentlich immer hin, aber ich hatte noch nie eine Funktion mit zwei Variablen. Gibt es da einen Trick?

Gepaart mit der Frage gibt es noch eine weitere: Wie kann ich grundsätzlich eine solche Funktion in den TI84+ eingeben? Wie lässt sich darin t definieren?

...zur Frage

Wie gubt man eine ganzrationale Funktion dritten grades mit angegebenen nullstellen auf?

Ich habe eine aufgabe in der steht: Gib jeweils zwei ganzrationale Funktionen 3.Grades an, welche genau die angegebenen Nullstellen besitzen. In dem Fall wären die Nullstellen 0;2;5 Kann mir da jemand weiterhelfen oder weiß jemand eine seite die erklären kann wie man solche aufgaben berechnen kann? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?