Für das Bewerbungsschreiben "Sehr geehrte(r) Herr/Frau" oder "Sehr geehrte Damen und Herren"?

10 Antworten

Also hier die Möglichkeiten und die entsprechenden Anreden:

  1. Du kennst den Ansprechpartner beim Arbeitgeber nicht: "Sehr geehrte Damen und Herren,"
  2. Der Ansprechpartner ist bekannt: "Sehr geehrte Frau xyz," bzw. "Sehr geehrter Herr xyz,"
  3. Es gibt zwei Ansprechpartner: "Sehr geehrte Frau xyz, sehr geehrter Herr xyz,". Die Reihenfolge hierbei: Nach dem Rang, Frauen zuerst oder alphabetisch. Ansonsten kann man sich an der Reihenfolge in der Stellenanzeige orientieren bzw. diese im Bewerbungsschreiben übernehmen.

Ganz grundsätzlich: Außer bei einem jungen Start-Up, das betont "locker" sein möchte, immer die obige Anrede verwenden! Ist ein reiner Formalismus. Die Personalabteilungen wollen aber sehen, dass man so etwas beherrscht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

das klingt komisch

genau. Gerade deshalb bemüht man sich, den Ansprechpartner bei dem betreffenden Unternehmen herauszufinden. Das ist in den meisten Fällen nicht einmal schwer.

Die vollkommen übliche Anredeform ist:

"Sehr geehrte Damen und Herren".

Dein Argument, dass eine Person das liest ist falsch. Ein Bewerbungsschreiben wird von mehreren Personen gelesen und bewertet.

33

also ein grüner Bewerbungsschreiber würde so anreden:

Sehr geehrte HerrInnen und DamErer

1

Wie formuliere ich die Anrede des Bürgermeisters in der Bewerbung?

Hallo,

und zwar habe ich zwei Fragen:

  1. Wenn der Bürgermeister in der Bewerbung für weitere Auskünfte zur Verfügung steht, gehe ich davon aus dass ich meine Bewerbung an Ihn richte.

Schreibe ich dann in der Berwerbung in der Postanschrift Ihn mit dazu? Das heißt Gemeinde XY, Herrn Bürgermeister XY, Hauptstr. 1, 73... XY

Und dann in der Anrede Sehr geehrter Herr Bürgermeister Mustermann, ? Oder muss ich den Namen weglassen und nur "Sehr geehrter Herr Bürgermeister,"

  1. Ich dachte ich schreibe unter der Anrede von Herrn Bürgermeister noch "Sehr geehrte Damen und Herren,". Ich denke so kann ich nichts falsch machen falls der Bürgermeister doch nicht der Ansprechpartner ist. Kann ich dies dann so schreiben: "Sehr geehrter Herr Bürgermeister XY, Sehr geehrte Damen und Herren," Oder schreibt man das sehr in der Zeile von Damen und Herren dann klein?

Bitte helft mir, will echt nichts falsch machen und bin mir dennoch sehr unsicher.

Ich hätte dies dann so verschickt:

Postanschrift

Gemeinde XY Straße Wohnort

Anrede Sehr geehrter Herr Bürgermeister Mustermann, Sehr geehrte Damen und Herren,

...zur Frage

In der Bewerbung den Personaler ansprechen?

Hallo,

ich sitze grade an einer Bewerbung, in der es um einen Ausbildungsplatz geht.

Als gewünschte Adresse steht unter dem Firmennamen auch der Name der Frau aus dem betreffenden Personalbüro, an die die Bewerbung letztendlich geht.

Soll ich ihren Namen in der Bewerbung auch aufgreifen, sprich z.B.:

Sehr geehrte Damen und Herren der xyz GmbH, sehr geehrte Frau Mustermann,


Oder wäre es besser, in der eigentlichen Bewerbung nur die Damen und Herren anzusprechen und dann in der E-Mail sie persönlich? Wenn ich sie nur in der Email ansprechen soll, gehört dass Damen und Herren dann trotzdem nochmal dazu?

Weiterhin würde ich gerne wissen, ob ein Deckblatt für eine E-Mail Bewerbung (welche gewünscht ist) zwangsweise notwendig ist/ ob diese empfehlenswert ist?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?