Führerscheinprüfung bestehen, welche Fehler sind erlaubt?

6 Antworten

Wenn der Fahrlehrer bremsen muss, ist das schon zu viel.

Du musst den Verkehr und alle Zeichen immer im Blick halten. Wenn Du Fußgängerüberwege oder Schilder übersiehst ist das echt schlecht.

Von jedem Fahrer wird erwartet, dass er nicht nur 45 Minuten sondern auch mehrere Stunden fehlerfrei fährt.

Als Tipp: Du fährst auch am Tag der Wiederholung nur dort, wo andere Menschen auch fahren. Jeder sieht die gleichen Zeichen wie Du und nichts ist versteckt. Beobachte beim Fahren einfach permanent die Umgebung.

Danke, du hast recht. Einfach durchatmen und lieber einmal länger warten und anhalten als zu schnell durchgefahren

1

Deine kleinen Fehler empfinde ich schon als große Fehler, um ehrlich zu sein.

Ein kleiner Fehler wäre es, dass du vergisst den Blinker auszuschalten, zum Beispiel.

Aber du darfst die anderen Verkehrsteilnehmer und Fußgänger nicht schaden.

Mache deine Schulterblicke übertrieben deutlich und konzentriere dich.

Danke, ich mache zwar Schulterblicke aber wie es aussieht, sieht der Prüfer das nicht richtig, dann muss ich eben noch übertriebener den Schulterblick machen

0
@nadjadagestan

Jap. Deswegen hatte mir mein Fahrlehrer auch geraten, dass ich es übertrieben zeige. Denn von dort hinten sehen die ja kaum was.

1

Da kann man dir nicht viel raten. Du bist falsch abgebogen und hast beinahe einen Fußgänger überfahren?! Was soll man da raten, außer Konzentration?

Die Konzentration darf nicht flöten gehen beim Autofahren daher du sonst mit Sicherheit dich selbst oder andere gefährdest.

Mehr als "Reiß dich zusammen, kühler Kopf und Konzentration bewahren" kann man dir nicht raten. Gibt keine Zaubertricks und am Ende kommt alles wieder darauf hinaus, dass du dich konzentrierst.

dazu kam leider dass ich ein Fußgänger übersehen habe am Zebrastreifen und mein Fahrlehrer bremsen musste.

Dieser (notwendige) Eingriff des Fahrlehrers alleine reicht schon aus, dass Du die Prüfung nicht bestehst.

Führerscheinprüfung bestehen, welche Fehler sind erlaubt?

Frage Dich selbst: Würdest Du wollen, dass Menschen mit einem Auto auf die Öffentlichkeit "los gelassen werden", die offensichtlich noch nicht bereit (im Sinne von "fähig") dazu sind? Stichwort "Gefährdung anderer Menschen"?

Offensichtlich gibt es da bei Dir noch eine Menge, was Du in der Realität im Straßenverkehr noch nicht im Griff hast. Ist ja auch weiter nicht schlimm, dazu hast Du den Fahrlehrer an Deiner Seite und dazu übst Du es ja.

Ob und wie schwer ein Fehler bei der Prüfung gewertet wird, das entscheidet der Fahrprüfer. Klar, der wird irgendwelche Vorgaben haben, aber die zu wissen ist ja zweitrangig. Von vorne herein in die prüfung zu gehen mit dem Bild im Kopf "naja, diesen und jenen Fehler kann ich mir ja erlauben" ist die falsche Einstellung.

Dein Ziel muss sein fehlerfrei fahren zu können.

Die Fehler ,die du hier beschrieben hast, sind aber schon ziemlich heftig.

Achte drauf wenn der Prüfer sagt "In die nächst mögliche Straße rechts oder links einbiegen".

Da kommt meistens ne Einbahnstraße..

Na klar weiß der Prüfer das man als Anfänger kleine Fehler macht, aber deine waren schon ziemlich heftig.

Meditiere dich und hör genau zu was er dir sagt.

Meditieren hört sich gut an, danke

Ich gebe mein bestes, diesmal lieber einmal länger warten als direkt durchrasen, danke

0

Der Prüfer wird niemals sagen "in die nächst mögliche Straße rechts". Sowas ist seit geraumer Zeit nicht mehr erlaubt.

0

Was möchtest Du wissen?