Fühlen sich Frauen beim Wort "Weib/er" beleidigt?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

Ja, ich fühle mich beleidigt 86%
Nein, ich fühle mich nicht beleidigt 14%

18 Antworten

Ja, ich fühle mich beleidigt

Aber auch das verhält sich ähnlich wie z.B das N-Wort.

Wenn eine Frau von Weibern spricht finde ich es nicht schlimm. Genauso wenn es ein Kumpel nutzt von dem ich genau weiß wie er es meint.

Bei Fremden Männern ist es einfach nur abwertend und in dem Fall dann auch beleidigend.

Ja, ich fühle mich beleidigt

Nicht direkt beleidigt, aber es ist eine mittlerweile respektlose Bezeichnung.

Und je nachdem, in welchem Kontext davon Gebrauch gemacht wird auch manchmal noch dazu denunzierend.

Ja, ich fühle mich beleidigt

Hab gerade meine Frau gefragt, ja das stimmt hängt aber auch damit zusammen in welchem Kontext dieses gesagt wird.

Nein, ich fühle mich nicht beleidigt

Wo ich wohne wird Dialekt gesprochen und da ist "Weib" eigentlich so gut wie eine normale Bezeichnung für "Frau" genau so wie "Oide" (was "Alte" heißt lol) - aber würde ich normal Hochdeutsch reden/in Deutschland wohnen würde ich es denke ich auch eher herabsetzend verstehen

Das Wort ist veraltet und heute negativ belegt. Früher (50 Jahre oder mehr) war das nicht beleidigend, heute schon.

Von der Wortherkunft wäre es ja sogar auch eher passend für Frauen. Denn Frauen sind von der Wortherkunft eigentlich Herrscherinnen.

Was möchtest Du wissen?