Frutarier?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist doch grundsätzlich vernünftig - geht halt noch einen Schritt weiter als Veganismus, denn logischerweise habe ich ein besseres Gewissen, eine Frucht zu essen (die die Pflanze extra zu Verbreitung gemacht hat und deren Verzehr eingeplant ist oder "gebilligt" wird) als eine ganze Pflanze auszureißen.

Die Frage ist halt, ob das nötig ist und ob Pflanzen grundsätzlich Rechte haben sollten oder ob sie eher so eine Art biologische Roboter sind und der Umgang mit ihnen ethisch nicht relevant ist.

wieder mal eine sehr gut antwort...dh,...

0

was für ein humbug.. viele pflanzen würde es überhaupt nicht geben wenn sie nicht verzehrt würden.

 

rechte für pflanzen? du hast wirklich einen an der waffel..

1
@GotSmallArms

Rechte für Tiere sind natürlich auch Unsinn, aber Rechte für Menschen sind toll? Weil Du zufällig selbst ein Mensch bist? Warum dann überhaupt für alle Menschen und nicht nur die arischer Abstammung?

0

Naja, ich versteh die Frutianer nicht, man muß aber ja auch nicht alles verstehen.

Was ich dadrüber weiß:

Eine Freundin ist eine und das seit Jahren. Ihre Werte sind ok. Keine Ahnung warum, aber sie hat keine Mangelerscheinungen. Sie ernährt sich tatsächlich nur von Obst und ist natürlich sehr dünn (nicht so dünn wie manch Magersüchtig, aber doch schon sehr auffallend). Ihre körperliche Fitness würde ich nicht als besonders gut bezeichnen. Ok, sie kann jede Wanderung mitmachen udn hilft auch bei den leichten Teilen bei einem Umzug. Abr ein rictiges Sportmatch (Tennios, Fußbal..) würd sie nicht durchhalten.

 

Ich selber würde mich so niemals ernähren (war aber jahrelang Veganer). DAS ist MIR dann doch zu krass.

 

Darf ich fragen warum du kein Veganer mehr bist? denn es gibt ja eben viele Veganer die uns Flesichesser oder auch Vegetarier angreifen bzw verachten. Wuerde mich echt interessieren. Kenne selbst ein paar Vegetarier und Veganer

1
@zindagi007

Klar darfst du fragen :-)

Ich bin es über die Jahre müde geworden, mich intensiev um diese Thema zu kümmern. Die Interessen haben sich verschoben, das Leben ändert seinen Lauf. Jetzt esse ich halt noch (wahrscheinlich (da keine 100%ige Kontrolle mehr über einzelne Lebensmittel)) vegan, Kleide mich Vegan, lebe aber sonst vegetarisch....

1

Ich bin Vegetarierin, und man sollte wirklich leben und leben lassen, aber Frutarier sind nach meiner Ansicht tatsächlich Freaks!

das verhalten eines frutariers hat mit natürlichem verhalten nichts gemein. man kann nicht jahrmillionen der evolution einfach wegreden.

Wir sind entstanden aus einer Tradition von Gewalt, Lüge und Machtmissbrauch. Müssen wir deshalb Gewalttäter, Lügner oder Unterdrücker werden?

1
@zindagi007

Nein, aber dasselbe "Argument", das Du da bringst, wird auch gegen Vegetarismus und Veganismus verwendet. So unglaublich valide ist es also nicht.

1
@BlackRainbow666

och da ist aber einer traurig.. ich glaube du hast ganz andere probleme. "tradition von gewalt und lüge"? was hat das mit evolution oder ernährung zu tun? GAR NICHTS

0
@GotSmallArms

Gewalt ist Verhalten und Verhalten führt zu Konsequenzen, nämlich Vor- oder Nachteilen für den Akteur.

Wir müssen unser Verhalten nicht der Evolution entsprechend ausrichten (und darüber sind Du und ich ganz glücklich, weil es deshalb nämlich Krankenhäuser gibt anstatt dass man uns bei einer schweren Krankheit der Evolution gemäß verrecken lassen würde), aber all unser Verhalten hat evolutionäre Konsequenzen.

Hast Du sonst noch inhaltliche Anmerkungen oder möchtest Du mich nur beleidigen, weil Du Angst davor hast, Deine Egoismen zuzugeben?

1

Menschen sind omnivorisch, da ist Vegetariertum ansich schon verdächtig, vegan absurd und Exoten wie Frutarier sind Sektierer.

In tierischen Lebensmitteln sind heutzutage aber sehr viele Schadstoffe (schon allein die ganzen Medikamente auch in Bio). Warum ist es dann so absurd, sie zu meiden oder darauf zu verzichten, wenn man sich sonst gesund ernährt ?!

0
@Ermittler

Doch, sind sie. Aber Tiere fressen auch Pflanzen mit Schadstoffen und die Schadstoffe reichern sich in den Tieren an. Je weiter man in der Nahrungskette vortschreitet, um so höher ist die Konzentration von Schadstoffen im Lebewesen.

0

omnivorisch, veganisch, vaginalisch, analisch oder oralisch ... oder egalisch?

1

Ganz ehrlich sei einfach leise nur weil du für nichts in deinem leben stehst...

2

Was möchtest Du wissen?