Friseur kann mir die Haare nicht blond färben, warum? Haare selbst blondieren? Tipps?

9 Antworten

Das schädigt das Haar enorm, wie der Friseur sagt wird es sehr teuer (materialaufwändig) und das Ergebnis nicht immer garantiert. Da wird er sich auf nichts einlassen wollen. Wenn Deine Haare länger sind und schon mehrfach behandelt, sind die Spitzen schon reichlich alt und geschädigt, die nehmen dann Farbe usw. nicht mehr so gleichmäßig an, deshalb wollte er es - wenn überhaupt - bei kürzerem Haar machen, bzw. die Schäden vorher entfernen. Du kannst es selbst versuchen, aber ich persönlich würde die Finger davon lassen und das Haar erstmal gesund pflegen. Sonst hast Du im Alter schwere Probleme mit Deinen Haaren.

Hey,

ich habe meine Haare selber von schwarz auf blond blondiert mit der Directions White Fire 6% Blondierung. Hat super geklappt, stinkt viel weniger als andere Produkte und meine Haare hab ich auch noch. Kanns nur weiterempfehlen : )

Du wirst danach ziemlich sicher einen gelb- oder sogar orangestich haben, den kannst Du mit einer Tonspülung in der Komplementärfarbe neutralisieren oder nach und nach durch die Verwendung von Silberhsampoo.

lg

Also ich habe gehört, wenn der Friseur sagt dass er das nicht macht, sollte man es auch sein lassen. Vielleicht erstmal auf ein hellbraun färben und dann etwas später zu blond gehen. Denn in einem Schritt von dunkelbraun auf blond kann schon echt in die Hose gehen... 😅

Das Problem bei Braunen Haaren ist, sie werden eventuell nicht gleichmäßig, es wird Gelb und es schädigt die Haare extrem.

Ich habe mir meine Haare bislang immer selbst Blondiert mit dem Aufheller von Schwarzkopf L++ anschliesend Silbershampoo benutzt. Ob das bei dir auch klappt kann leider keiner sagen..

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen, also haare von hell, egal ob nun vor blondiert oder Naturblond, ist immer möglich! Nur das färben und tönen von dunkel auf hell ist extrem schwierig und nur mit viel Aufwand und Chemie möglich, weshalb man dies wirklich höchstens einmal im Jahr, und danach dann mindestens eine einjährige Pause einlegen sollte! Es kommt aber auch, zusätzlich, darauf an, wie gesund dein Haar ist, welche Struktur es besitzt, ob es dick, kräftig und oder voluminös ist, ob du feines, dünnes Haar hast und ob du kurzes, schulterlanges, mittellanges oder sehr langes Haar hast, ob du glattes, gewelltes und oder gelocktes Haar hast usw etc pp. Da spielen viele Faktoren mit eine Rolle, aber so wie du es planst, dürfte es keinerlei Probleme geben. Einfach machen und das Endergebnis genießen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?