Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich oder nicht?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Ja 71%
Nein 29%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja

Natürlich ist das möglich! Ich habe zwei gute Kumpels, mit denen ich seit seeeehr vielen Jahren befreundet bin. 

Gerade in der Pubertät kann so eine Freundschaft aber schwierig sein.Ich habe es auch schon erlebt, dass sich jemand in mich verliebt hat, obwohl ich mit ihm nur freundschaftlich was gemacht habe.

Ich glaube, so etwas passiert häufiger im jugendlichen Alter. Wenn Frau und Mannn befreundet sind, ist das nochmal eine andere Nummer als Junge und Mädchen. Meine Eltern sind jedenfalls beide mit Leuten des anderen Geschlechts gut befreundet! 

LG

Danke für's Sternchen :)

0
Nein

Die intensive Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau führt irgendwann zu dem Knistern, das sich zu mehr entwickeln kann.

Ich hatte Jahrelang eine wirklich nur freundschaftlich geprägte Beziehung mit einem Schulfreund. Der hat mir etwas anvertraut, ich fuhr des Nachts und holte ihn ab, ich erledigte für ihn und er überbrachte etwas für mich, egal was, er war da, genau wie ich und ich hatte ebenso ein offenes Ohr für seine Liebesbeziehungen wie er für die meinen.

Er war unglaublich wichtig für mich. Ich betrachtete ihn sachlich, konnte alle seine guten Eigenschaften aufzählen, begleitete ihn auf shoppingtouren und am See, sah ihn nackt oder im Anzug, es regte sich in mir nicht mehr als der Stolz, so einen guten Freund zu haben.

Aber dann ging alles schief, bei uns beiden ereigneten sich Trennungen,  Eltern verstarben, gute Freunde zogen weg, es entstand eine Leere, in der der andere wichtiger war als je zuvor. Und da erkannte ich plötzlich sein Aussehen, wünschte mir, er solle mich berühren und mehr als freundschaftlich umarmen, er solle mich richtig trösten und ich ihn als meinen neuen Freund haben mit Sex und allem, was dazu gehört.

Der Ratgeber, der Zeitvertreiber, das offene Ohr, der Ansprechpartner...all das war Vergangenheit. Ich war total verunsichert und mied plötzlich die Treffen, mochte nicht mal mehr in seine Augen schauen...

es kam zu einem ungewollten Treffen und siehe da, es war ihm genauso ergangen. Wir machten plötzlich einen auf Liebe, gerade, weil sovieles bereits ausgesprochen war, wir lernten uns anders kennen und hatten doch längst einen gemeinsamen Hintergrund geschaffen.

Unsere Familien und Freunde schienen zufrieden, sie hatten es "schon immer gewusst".

Wir waren lange zusammen, aber wurden nie ein Ehepaar. Es hat dazu nicht gereicht.

Inzwischen kennen wir uns nur noch flüchtig, aber die liebevolle Erinnerung bleibt.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass es sehr schwierig ist. Vor allem wenn es sich zu einer tiefen Freundschaft entwickelt, wird sich früher oder später einer von beiden oder sogar beide verlieben.
Ich habe es oft versucht und jedesmal folgte ein Kontaktabbruch, weil sich Gefühle entwickelten.
In meinem Umfeld passiert das leider auch ständig..
Also ich würde sagen, dass es bestimmt Freundschaften zwischen Frau und Mann gibt, die gut halten, aber meistens funktioniert das einfach nicht. Es ist schwierig, ohne dass sich mehr entwickelt.

Alles meine Meinung dazu.

Natürlich geht das...was ist das denn für eine Frage.
Wenn du eine Partnerin hast, kapselt ihr euch dann von Freunden ab?
Also meine Frau und ich sind mit verschiedenen Pärchen befreundet, wir unternehmen auch was und verstehen uns ganz gut.
Dabei könnte ich mich auch nur mit der Partnerin von den Pärchen treffen und rein gar nichts würde geschehen...wozu auch. Ich bin verheiratet, sie sind hauptsächlich verheiratet, manche schon mit Kind...warum sollte man sich dann nicht verstehen können oder über bestimmte Themen unterhalten können?
Und warum sollte man sich nicht auch allein treffen, wenn unsere Partner gerade keine Zeit haben?

Warte mal ein paar Jahre, dann merkst du wie naiv die Frage war.

Natürlich ist Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich. Und selbst wenn sich einer verliebt, muss das doch nicht die Freundschaft zerstören. Es sei denn, man verwechselt 'verlieben' mit 'haben wollen'.

Zu Freundschaft gehört Respekt vor dem Anderen und seinen Entscheidungen, insbesondere in Liebesangelegenheiten.  Nur wer diesen Respekt nicht aufbringen kann, muss eben auf Freundschaften verzichten.

"Freundschaft ist Liebe mit Verstand." hat Sabine Sauer mal gesagt. Und Liebe, wirklich Lieben zu können ist viel größer, als "haben wollen". Sehr schön gesagt, sehr wahr!

1

Was möchtest Du wissen?