Freund zockt plötzlich Nächte durch ,bin ich intolerant?

13 Antworten

Deine Reaktion war absolut richtig und verständlich.

Wenn ihm das Zocken so wichtig ist, dann soll er das bei sich zu Hause, allein ausleben.

Wenn ihr euch sowieso nur alle zwei Wochen sehen, dann ist sein Verhalten schlichtweg unmöglich und zeugt schon von "Sucht".

Und so etwas wird auch nicht von alleine besser.

Überlege dir, ob so eine Beziehung Zukunft hat.

Wer statt Zeit mit seiner Freundin zu verbringen lieber zockt und das auch noch auf einen "Biorhythmus" schiebt, der setzt falsche Prioritäten.

Ich wäre auch heimgefahren. Und ich würde so schnell auch nicht wieder aufschlagen, denn nur als Matratze wäre ich mir auch zu schade.

  Wer statt Zeit mit seiner Freundin zu verbringen lieber zockt und das auch noch auf einen "Biorhythmus" schiebt, der setzt falsche
Prioritäten. 

Wäre Er nicht aufgestanden, hätte beide geschlafen. Er hatte also die Möglichkeit zu schlafen oder aufzustehen. Wenn Er nicht schlafen kann, soll Er Stunden lang neben seiner schlafenden Freundin liegen?

0
@Ysosy

Wenn er jede Nacht zum Tag macht, braucht er keine Frau zu sich einladen. Dann soll er sich vom Joystick glücklich machen lassen. Und zwar in jede Richtung.

0
@user89467

Kannst Du mal bitte unterlassen deinen Lebensentwurf zum einzig richtigen zu deklarieren?

0
@user89467


Wenn Er nicht schlafen kann, soll Er Stunden lang neben seiner schlafenden Freundin liegen?

Das ist für Dich also miteinander Zeit verbringen... verstehe...

0
@Abtacha

Was tust du mit deinem Lebensentwurf? Guck in den Spiegel, ehe du was schreibst.

0
@Ysosy

Wenn du was verstehen würdest, wäre diese Diskussion hinfällig.

Wer seinen Partner da hat, haben andere Dinge Sendepause. Und wer seinen Tag mit gemeinsamen Aktivitäten verbringt, ist abends auch müde und verbringt neben seinem Partner die Nacht im Bett.

0

Offenbar bedeutet das Zocken deinem Freund mehr als du. Das sollte dir zu denken geben. Kann es sein, dass er bereits spielsüchtig ist? Oder kann es sein, dass er gar nicht zockt, sondern mit anderen Frauen chattet?

Ich finde, du hast richtig reagiert. Warum solltest du die halbe Nacht in "Warteposition" sein? Das kann er nicht von dir erwarten.

Dass sie in "Warteposition" ist (was immer das sein soll) ist ja nicht seine Schuld. 

0

Ich zocke selber viel und mein Freund hat nichts dagegen, das ist ja ein Hobby und das muss man einfach akzeptieren. Stell dir mal vor dein Freund würde nicht mehr wollen dass du dich mit deinen Freundinnen triffst (oder etwas anderes) was du oft und gerne machst... Frag ihn vielleicht ob er früher anfangen kann und dann auf früher aufhört aber nachts zu zocken ist am besten, wird auf jedenfall schwer werden das durchzuziehen.... du musst es einfach akzeptieren 🤷🏻‍♀️

Auch ein Hobby kann zeitlich reguliert werden. Wer schon viereckige Augen hat, der soll alleine bleiben.

0
@user89467

Notorischer Spielehasser. Hat Dich einer wegen WoW verlassen? :)

0
@user89467

  Wer schon viereckige Augen hat, der soll alleine bleiben.  

Die Situation wäre nicht anders wenn der Freund aufsteht und bis

3 Uhr ein Buch liest. Nur für Dich wäre wohl etwas anderes.

Sehr Weltfremd. Hobbys ändern sich über die Zeit. Es folgt eine ungefähre Liste der Beschäftigungen der Deutschen in den letzten 100 Jahren.

1900-1920 haben die Menschen 4-6 Stunden aus dem Fenster geguckt.

1920-1940 haben die Menschen 4-6 Stunden Zeitung gelesen.

1940-1960 haben die Menschen 4-6 Stunden Radio gehört.

1960-1990 haben die Menschen 4-6 Stunden TV geschaut.

1990-2010 haben die Menschen 4-6 Stunden am Pc gesessen.

2010 – XXXX sitzen sie Menschen 4-6 Stunden am Smartphone.

0
@Abtacha

Ich habe 2 Männer wegen arschigem Verhalten verlassen. Kleine Jungs mit Spielekonsole waren nicht dabei.

0

Ja deine Reaktion war schon etwas krass.

Ich hätte vermutlich das Gespräch gesucht und gefragt ob es nicht eine andere Lösung gibt, dass er vielleicht an den gemeinsamen Wochenende etwas weniger lang spielt, damit ihr mehr gemeinsame Zeit verbringen könnt.

 Du ihn halt im Bett vermisst, weil du das eben besonders liebst, da du ja sonst unter der Woche immer alleine im Bett bist und dies darum etwas sehr Besonderes für dich ist, wenn du ihn im Halbschlaf neben dir spürst.

Ja,dass hätte ich machen können. Ich glaube mir macht diese Veränderung jedoch Sorgen, dass er jetzt nach einem Jahr damit anfängt.

1
@Karenina24

Um so wichtiger ist, dass du nun den Dialog suchst und nicht einfach weg rennst.

Er scheint ein Problem zu haben, darum ist es wichtig sich gemeinsame Gedanken dazu zu machen.

Es bedarf dazu ein gewisses Mass an Verständnis aber das hast du, so nach dem zu urteilen was ich von dir las.

Eine Sucht beherrscht den Süchtigen und er kann nur heraus kommen, wenn er sieht, dass er ein Problem hat.

Denn die Liste des selbst Belügens ist lang, der Biorythmus spricht da schon mal Bände.

Du könntest darauf eingehen und sagen, dass es dich nicht stören würde, wenn er neben dir im Bett ein Buch liest, weil es dir nur um seine Wärme neben dir geht.

Vermutlich wird es etwas harzig, darum sagte ich, es braucht recht viel Verständnis und das bringt man nur auf, wenn man seinen Partner liebt und auch gewisse Teilerfolge sieht.

Eben dass man Dialoge führen kann, die nicht kindisch abgeblockt werden, sondern auch von ihm Ernst genommen werden.

Ich hoffe und wünsche dir, dass du Erfolg hast und alles gut kommt.

1

Was möchtest Du wissen?