Freuen sich Kassierer (Rewe, Edeka, Real etc. ) über Kleingeld?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arbeite nebenbei bei Netto und mir persönlich ist es egal ob ich Kleingeld bekomme oder nicht.. ich muss es ja am Ende nur in ne Maschine schmeißen und die zählt es für mich. Mich persönlich nervt es nur zB auf'n Samstag Vormittag, wenn es voll ist wie Sau und dann erstmal 5 Minuten nach Kleingeld gesucht wird. (Nicht weil du zB nach Kleingeld suchst, sondern weil ICH die schlechte Laune der anderen Kunden abbekomme, weil die warten mussten).

Aber selbst dann ist es halt so,kann es nicht ändern.. ich schnauze jetzt keinen deswegen an oder lasse mein "genervt sein" raushängen :) 

Das dauert bei mir nicht einmal 1 Minute, ich habe so Büchsen wo ich immer die kleinen Gelstücke reingetan habe (war immer so ein Scheinzieher) und mittlerweile greife ich einfach mal mit einer Hand in die Büchse und ziehe halt eine menge 10 und 20 Cent Münzen raus. Ich weiß auch nicht, aber mir kommt es immer komisch vor wenn ich dann 1-2 € in 10 und 20 Cent Stücken rauskrame ^^

1
@WaldiDerChecker

Das mit den 5 Minuten war eher übertrieben von mir geschrieben.^^

Aber es ist halt so,dass sich aufgeregt wird dann..(und es sind meistens die Rentner die sich künstlich darüber (bei mir) aufregen, dass sie jetzt mal ne Minute oder so warten mussten.)

1
@WaldiDerChecker

Und die, die eig am meisten Zeit haben. 

Die Bauarbeiter zB , die mal schnell in ihrer Pause einkaufen kommen, regen sich nicht so auf wie die, die zu Hause sind die ganze Zeit .. naja ist halt so.. kann man nicht ändern. Wenn ich mich jedes Mal darüber aufregen würde, hätte ich mit meinen 25 Jahren schon n Herzinfarkt oder ähnliches ^^

0
@Asphaltrose92

Ich danke dir für die Antworten, du bist ja in der Position, deswegen gebe ich dir die hilfreichste Antwort.

1

Ist auch irgendwie fies - man soll (und möchte) zum Kunden freundlich sein, also soll er sich auch Zeit lassen können. Aber man wird so von den anderen Kunden (die ja auch gerne freundlich bedient werden wollen) gestresst, wenn es mal länger dauert, dass man das automatisch abkriegt und weitergibt.

2
@Stellwerk

Gerne.. oh und vielen Dank WaldiDerChecker🙂

Stellwerk: ja ist leider so .. und keiner versteht warum man dann nach n paar Stunden kein dauergrinsen mehr im Gesicht hat ..

0

Naja, egal sollte es dir aber nicht sein. Denn die Zeit die du an der Kasse unnötig verplemperst (wenn auch nicht selbst verschuldet), fehlt am Ende den Kollegen im Markt. Es sollte daher schon in deinem Interesse sein, dass es son zügig wie möglich abläuft. Im Idealfall gar nicht so lange warten bis sie suchen können, sondern sobald du den Schein in den Händen hälst: durchdrücken und sagen: "Nein Danke, passt schon."

0
@NettoOpfer

Also es ist schön, dass du weißt wie ich meinen Job zu machen habe und dir sorgen machst :)) Aber ICH habe MEINE Aufgaben zu erledigen auf der Arbeit in ner bestimmten Zeit und meine Kollegen ihre Aufgaben in einer bestimmten Zeit. Und solang ich/wir alles schaffen, ist alles gut ;) mach dir da mal keine Sorgen ;)

Ist ja auch nicht so, dass JEDER Kunde nach Kleingeld sucht ;) Von 15 Kunden sind es bei mir vllt 3..4 Kunden die mal kurz suchen. UND falls es dir aufgefallen ist, ist immer jemand für die Kasse eingeteilt, d.h die Person ist dann die ganzen 6-9 Std die er arbeitet, an der Kasse (und hat zwischendurch natürlich mal seine Pause). So ist es Vormittags. Und Nachmittag, (also in der Spätschicht😉) hat der, der für die Kasse eingeteilt ist VLLT noch ne kleine Aufgabe NEBENBEI wie zB Alkoholregal einräumen.. und dafür hat man dann die Std die man Schicht hat Zeit. (So ist es zumindest bei Netto). 

Also keine Angst, wenn ich zB mal für die Kasse eingeteilt bin, halte ich keiner meiner Kollegen auf ;)

Also brauchst du mir nicht so kommen🙄 Ich arbeite seit fast 10 Jahren in dem Beruf, ich weiß schon wann ich keine Zeit habe um zu warten, bis die Kunden ihr Kleingeld rausgesucht haben ;)

aber gut, dass es hier in diesem Forum IMMER jmd gibt, der so ein Kommentar schreiben muss 🙄

0

Deine Gedanken sind vollkommen richtig. Es ist kein Problem, wenn jemand das Geld schon in der Hand hat und nur etwas passendes raussucht. Aber wenn jemand erst anfängt zwischen Knöpfen und Fischschuppen zu suchenn und das noch bei einer Summe wo es überhaupt nicht nötig ist und bei einer vollen Kasse, da hat man innerlich schon Gedanken die man nicht laut aussprechen sollte. Denn es kostet einfach unheimlich kostbare Zeit.

Kein Kassierer ist auf Kleingeld der Kunden anwiesen. Denn ein guter Kassierer beginnt bereits mit ausreichend Kleingeld seine Schicht. Und sollte es doch nochmal knapp werden, dann wird einfach beim Filialverantwortlichen etwas nachgeordert.

Nun ja, das Problem ist wohl, daß Du erst an der Kasse anfängst, im Geldbeutel zu wühlen - ich weiß vorher, wieviel Kleingeld ich im Geldbeutel habe und sage dann an, daß ich x Cent passend habe und noch nie gab es da Probleme

Wenn Du aber erst an der Kasse mit Deinem "Rumwühlen" anfängst, blockierst Du auch alle anderen Kunden hinter Dir und das muß nicht sein, ist schlicht unhöflich

Ich mache das meistens so, alles was weniger als 1 € ist zahle ich dann mit 10 und 20 Cent-Stücken. Ich könnte ja auch mit einem Schein zahlen, allerdings will ich das Goldgeld loswerden... Und zur Bank zu laufen habe ich keine Lust ^^

0

Kommt drauf an. Ich hab mal an der Kasse gearbeitet und wenn viel los ist, möchte man eigentlich nur schnell die Schlange abarbeiten - wobei die Ungeduld eher von den Kunden ausgeht, die man dann abkriegt als von einem selbst. 

In den letzten ein, zwei Stunden vor Ladenschluß ist Kleingeld eher gut. Ich habe in einem Elektroladen gearbeitet und ein Großteil der Preise endete auf 99 Cent. D.h. ich musst immer 1-Cent-Stücke rausgeben. Und oft waren gegen Abend nicht mehr viele übrig und man musste eine komplette Geldrolle an Centstücken für die letzten zwei, drei Kunden öffnen - was dann zusätzlich ewig beim Zählen abends gedauert hat.

hallöchen - ich bin mit meiner kleingeldabgabe öfters schneller als die kartenuser. hab jedenfalls noch keine probleme gehabt und auf nachfrage sogar lob erhalten.

Ich weiß nicht, ich habe immer nur Scheine gereicht und seit 1-2 Monaten jubel immer Kleingeld unter, fast jedes mal auch 1 € in 10 Cent Stücken, weil ich zu faul bin zu Bank zu laufen ;)... Hatte den Tick immer alles ab 50 Cent abwärts auszusortieren, auch wenn das ziemlich blöd ist wie ich im nachhinein merke :D

0
@WaldiDerChecker

kann ich jetzt nicht so recht nachvollziehen. :)

ich habe jedenfalls keinen bock, kiloschweres kleingeld mit mir herum zu tragen. wenn ich davon was abgebe, hat sich noch keiner/er kassierer/in beschwert.

0

Was möchtest Du wissen?