Frau kocht & schmeißt den Haushalt alleine?

17 Antworten

Ihr beide seid zusammen gezogen, ohne vorher die Rahmenbedingungen abzustecken. Und ganz offensichtlich sind Eure beiden Vorstellungen unterschiedlich, was die Aufgabenverteilung im gemeinsamen Haushalt betrifft. Aber leider habt Ihr über Eure Erwartungen und Wünsche bisher nicht ausreichend gesprochen.

Auch wenn ich persönlich Deiner Meinung bin, liegt es an Dir, Deinem Freund beizubringen, daß der Haushalt nicht allein Deine Aufgabe ist. Nachdem Ihr beide Vollzeit arbeitet, könnt ihr auch überlegen, eine Putzfrau zu beschäftigen, die ihr beide bezahlt.

Wenn er auch zu diesem Kompromiss nicht bereit ist, solltest Du trotzdem eine Trennung erwägen. Es ist keine Partnerschaft, wenn einer sich, um den Frieden zu wahren, jedesmal dem anderen unterordnet. Das führt zu Unzufriedenheit und Verbitterung und ist der schleichende Tod der Liebe.

Giwalato

Ich empfehle einen Plan, der bestimmte Aufgaben listet sich abwechselt. Etwa Betten beziehen einmal der, einmal der andere. Oder es gibt ein "dafür": Eine putzt das Klo, der andere das Bad.

Wenn er etwas unbedingt auf eine bestimmte Art haben möchte, so soll er es selbst machen.

Und: Sich wieder zu trennen, wenn es organisatorisch nicht passt, wäre auch denkbar. Man kann auch zusammenbleiben, ohne zusammen zu wohnen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – lebe in langjährig stabiler Beziehung

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein großes Kind als Partner.

Ist leider wirklich so das viele Männer nicht einmal unabhängig und eigenständig den Haushalt schmeißen können. Alleine wäre er scheinbar nicht lebensfähig.

Würde an deiner Stelle nicht anders reagieren.

Wenn das deine Vorstellung von Beziehung ist (und das seine) dann passt ihr da einfach nicht zusammen um es kurz und knapp zu sagen.
Ich finde du reagierst absolut angemessen.

Nein. Das ist ein Macho alter Bauart.

Entweder umerziehen oder abschießen.

Was möchtest Du wissen?