Formel Natriumnitrid so richtig?

3 Antworten

Die Formel für Natriumnitrid ist Na3N. Also 3 Natrium Moleküle auf ein Stickstoff Molekül.
Wo kommt in deinem zweiten Satz der Schwefel her? Und nein Schwefel kann bis zu sechs Bindungspartner haben.
Die Gleichung sieht dann so aus: 6Na + N2 --> 2Na3N
Hast du soweit richtig erkannt.

Zum Ba3N2. Barium will 2 Elektronen los werden und Stickstoff drei aufnehmen. Damit nun alle zufrieden sind brauchst du 3 Barium Moleküle (die 6 Elektronen abgeben) und 2 Stickstoff Moleküle (die 6 Elektronen aufnehmen).

Du hast hier keine 2 vor dem "Produkt" weil es glatt auf geht und links das gleiche wie rechts steht.

Du verwechselt die Begriffe Atom und Molekül.

0
@Neweage

Was ich nicht verstehe: wenn ich doch Na6N2 schreibe, dann geht es doch auch "glatt auf"?

0
@lolopa123

Und: verzeih, ich habe stickstoff und schwefel verwechselt! :D

0
@lolopa123

Nein, dann hättest du sechs Natrium Atome auf zwei Stickstoff Atome. Diesen Stoff (also Na6N2) gibt es nicht.

0

In deiner Frage sind ein paar Sachen ein bisschen komisch.

6 Na + N2 --> 2 Na3N     So sollte das wenn dann aussehen.

3 Ba + N2 --> Ba3N2     Hier hast du keine 2 vor dem Produkt stehen, weil das bereits ausgeglichen ist, was den Stickstoff betrifft. Du setzt ein N2 Molekül ein und dein Produkt enthält ebenfalls 2 N.

Die Formel von Natriumnitrid ist Na₃N, richtig. Allerdings entsteht Natriumnitrid nicht in einer Reaktion aus den Elementen, wenn du Natrium und Stickstoff zusammenbringst (und erhitzt) passiert: Nichts.

Wieso?

1
@lolopa123

Chemie ist eine Naturwissenschaft, da beobachtet man, was in der Natur passiert. Eine der Erkenntnisse, die man da gewinnen kann ist: Natrium und Stickstoff reagieren unter üblichen Bedingungen nicht miteinander.

1

Was möchtest Du wissen?