wie findet man heraus ob ein stoff z.B: 2,3,4 oder einfach geladen ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt drei feststehende wertigkeiten. Bei nicht-metallen is es 8- hauptgruppennummer bei metallen nur die haupfgruppennummer.

nwienele 03.11.2012, 10:59

also ist O -2?? weil 8-6=2

0
Isabellalla 03.11.2012, 11:20
@nwienele

Richtig. Sauerstoff ist fast immer zweifach negativ geladen, Ausnahmen gibt es aber auch (H2O2 - Wasserstoffperoxid, da ist es einfach negativ).

0

Die Elemente streben immer die "Edelgaskonfiguration" (vollbesetzte äußere Elektronenhülle, dh. in den meisten Fällen 8 Außenelektronen) an. Dies erreichen sie entweder durch Abgabe oder Aufnahme von Elektronen.

Die Elemente in der 1. Hauptgruppe sind die Alkalimetalle, diese haben alle 1 Elektron in der äußersten Schale. Also ist es das naheliegendste, dieses Elektron loszuwerden anstatt 7 aufzunehmen. Alle Alkalimetalle Li, Na, K... kommen eigentlich immer als +1 geladen vor. Die Erdalkalimetalle Be, Mg, Ca, ... bilden die 2. Hauptgruppe, geben also 2 Elektronen ab und kommen daher immer als +2 geladen vor.

Anders sieht es bei den Halogenen F, Cl, Br, J... aus. Diese haben bereits 7 Außenelektronen, daher ist es einfacher, ein Elektron aufzunehmen, anstatt 7 abzugeben. Daher kommen diese Elemente in Verbindungen immer -1 geladen vor.

Dann lernst du noch auswendig, dass Sauerstoff so gut wie immer -2, Wasserstoff +1, hat, dann kannst du schon fast alles.

Bei den übrigen Elementen ist es nicht ganz so einfach. So kann Fe z.B. als +2 oder +3, sowie Cu als +1 oder +2 vorkommen.

Sauerstoff ist wie ich schon sagte fast immer zweifach negativ geladen. Bei Magnesium siehst du es auch im PSE. Mg steht in der zweiten H, das bedeutet, dass es zwei Außenelektronen hat. Damit es stabil ist, will es die Oktettregel erfüllen, also 8 Außenelektronen haben. Dazu kann es die beiden Elektronen abgeben (nicht 6 aufnehmen), so hat es die stabile Edelgaskonfiguration von Neon erreicht. Verstehst du das? ;) Zwei Elektronen abzugeben heißt dann Mg ist zweifach positiv geladen. Deshalb sind alle Alkalimetalle (Li, Na, K, ...) einfach positiv und alle Erdalkalimetalle (Mg, Ca, ...) zweifach positiv geladen in Salzen. So findest du dann heraus, dass es z.B. NaCl heißt, aber CaCl2 - das Chlorid-Ion ist einfach negativ, für Calcium (2+) braucht man deshalb 2xCl.

nwienele 03.11.2012, 11:29

okay danke :) sehr gut erklärt ^^

0

schau dir dein Periodensystem an... mg ist zweite Hauptgruppe... Also hat es 2 Elektronen zum abgeben also 2fach positiv... normalerweise ist auf der Rückseite das pse noch mal abgebildet da ist dann so ein blauer strich... alles links davon gibt ab ist ein Metall also wird positiv und alles rechts davon nimmt auf ist ein nicht-Metall wird also negativ... hoffe ich konnte helfen...

Was möchtest Du wissen?