Chemie Reaktionsgleichung Magnesiumoxid Formel

2 Antworten

Dir fehlt noch eine zwei vor Mg:

2Mg + O2 -> 2MgO

So sieht man auch gleich viel besser, woher die Vorfaktoren kommen. Die Regel ist nämlich: Auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung stehen die gleichen Teilchen. In diesem Fall sind auf beiden Seiten der Gleichung jeweils zwei Mg und zwei O Atome. Ohne Vorfaktoren wäre das nicht gegeben.

Deine Gleichungsaufstellung enthält einen Fehler.

Richtig ist 2 Mg + O2 → 2 MgO

(Zu meiner Zeit durfte man auch schreiben Mg + ½ O2→ MgO)

Faktoren für ein "Endprodukt" werden weggelassen, um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten.

31

Das darf man auch heute schreiben, wenn nicht die O2-Moleküle im Vordergrund stehen, sondern zum Beispiel eine Reaktionsenthalpie zu bestimmen ist.

0

Was möchtest Du wissen?