Formel 1 Rennrundenzeiten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Qualifying-Runde kommen alle Faktoren zusammen, die der Rundenzeit dienen:
- leerer Tank,
- neue Reifen
- volle Leistung
- höchstes Risiko des Fahrers
- kein ökonomisches Einteilen des Spritverbrauches

Alle diese Faktoren kommen im Rennen nicht mehr zusammen.

Am deutlichsten wird das bei der Tankfüllung und den Reifen:
Mit neuen Reifen ist der Tank noch voll (am Anfang des Rennens). Am Ende des Rennens ist zwar der Tank leer, dafür sind aber die Reifen schon ziemlich alt.

Ich kenne mich mit der Formel 1 nicht so aus, aber fahren die Autos in der Qualifikation auch schon alle gegeneinander, also sind, wie beim Rennen, alle Fahrzeuge gleichzeitig auf der Strecke? Mir ist so, als ginge es da nur um schnelle Rundenzeiten.

Da wäre es nachvollziehbar, dass man schneller ist, wenn weniger Autos auf der Strecke sind.

Tank und Reifen wurde schon mehrfach genannt.

Gruß Matti

Bei "schnellsten Rennrunden" ist das betreffende Fahrzeug auch ohne Begegnung mit anderen Fahrzeugen unterwegs.

0

Da ist nicht viel mehr Sprit im Tank als man für zwei, drei schnelle Runden braucht.

Während des Rennens ist das Auto ja viel schwerer. Bis auf die letzten Runden, da sind allerdings dann die Reifen soweit runter, dass keine Qualifying-Zeit mehr drin ist.

Was möchtest Du wissen?