Fische sterben nach säubern des Wassers

6 Antworten

Hallo,

deine Frage ist ganz einfach zu beantworten.

Bei der Reinigung der Schwämme aus dem Filter vernichtest du einen Großteil der wichtigen nützlichen Filterbakterien, die für einen Um- und Abbau der im AQ anfallenden Schadstoffe sorgen. Diese Schadstoffe entstehen durch Futterreste und Fischausscheidungen und sind für deine Fische hoch giftig.

Sind nun die meisten Filterbakterien vernichtet, dann vergiftet sich das Wasser in kurzer Zeit - Fische sterben.

Wenn du nun auch noch gleichzeitig einen Teil des Wassers wechselst, dann ändern sich im Wasser schlagartig deine Wasserparameter (hoffentlich achtest du wenigstens auf die richtige angepasste Temperatur) und dies belastet die Fische zusätzlich.

Folgende zukünftige Vorgehensweise:

Wasser aus dem AQ! in einen sauberen (nur fürs AQ benutzten Eimer) laufen lassen. Darin dann kurz die Schwämme ausspülen - nicht zu sauber machen. Dann wieder in den Filter einsetzen.

Einen Teilwasserwechsel solltest du lieber öfter und nicht in so großem Maße vornehmen - also besser jede Woche oder alle 2 Wochen ca. 20 - 30 %. Auf die richtige Temperatur achten. Am besten wäre es noch, das benötigte Wasser bereits am Tag zuvor in Eimern oder Kanistern bereitstellen. So kann das Wasser ausgasen und sich auch schon der Raumtemperatur anpassen. Dann ist ein Teilwasserwechsel kein Problem für die Fische.

Alle Dinge, wie Eimer etc., die du benutzt, dürfen ausschließlich nur für das AQ benutzt werden und niemals mit Putzmitteln etc. in Berührung kommen.

Gutes Gelingen

Daniela

Richtig, generell ist eine vorsichtige Reinigung des Filtermaterials auch nur dann nötig und sinnvoll, wenn der Durchfluss negativ beeinflusst ist, also nicht bei jedem Wasserwechsel.

0

Machst du da frisches Wasser rein? also das direkt aus der Leitung kommt?

ich bin jetzt auch nicht der Experte, aber ich weiß dass manche Fische nur abgestandenes Wasser wollen (einfach Leitungswasser und das paar Tage/Woche in einer Wanne stehen lassen)

Musst du mal schauen was das für fische sind

Frag mal vorsichtig, ohne die Böses zu wollen!, benutz du für die Filter Reiniger? Oder vielleicht stimmt danach die Temperatur vom Frischwassertank nicht das du zugibst? Ansonsten dürfte es beim 1/2 wasserwechsel nicht so viele Probleme geben? Lässt du die Fische im Becken währenddessen? Bzw haben sie zur Reinigungszeit ausreichend Sauerstoff?

Hallo,

Ich habe mein Aquarium jetzt ein Jahr

Wie viele Fische sind bei dir schon gestorben ? Du hast es ein Jahr ausgehalten, wie !!!

Schwämme aus dem Filter wasche

Wenn du die Schwämme mit Leitungswasser wäschst, dann ist alles klar. Die Bakterien sterben aus, und ohne Bakterien funktioniert dein Aquarium nicht. Du solltest die Schwämme NUR mit Aquarienwasser waschen. Z. B. beim Wasserwechsel.

das Wasser zu 50% wechsel

Das Wasser sollte nur bis max. 35 Prozent gewechselt werden.

3 Monate nicht gesäubert

Du musst unbedingt einen Teilwasserwechsel machen, sonst funktioniert dein Aquarium leider nicht. Das Biologische System ist unheimlich wichtig für ein Aquarium.

Was mache ich beim Säubern falsch?

  1. Du gießt keinen Wasseraufbereiter

  2. Du lässt irgendwie Spülmittel oder ähnliches ins Aquarienwasser

  3. Du hast Salzwasserfische und füllst Süßwasser rein.

Ich wünsche dir viel Erfolg

TAnja

Du brauchst entsprechende Literatur

Du brauchst entsprechende Literatur - (Fische, Aquarium)

probier´s mal anders.

  1. Du wechselst nicht 50% sondern höchstens 20% des Wassers aus (ich habe derzeit kein Aquarium, aber ich habe immer höchstens 25% Wasser gewechselt und "Aquasafe" verwendet)

  2. zwischen Wasserwechsel und Schwämme ausspülen lässt du eine Woche Zeit

Und: Wie wäschst du die Schwämme aus? - Ideal wäre, wenn du die Filterschwämme in knapp handwarmem Wasser ausspülst (oder so warm wie das Aquarienwasser). Aber nicht unter fließendem Wasser, sondern z. B. in einem Eimer oder einer Schüssel.

Warum nicht fliesendes Wasser? Neugierig frag!

1
@Repwf

Das mit dem nicht fließenden Wasser hat mir kürzlich ein/e andere/r Antworter/in erklärt, obwohl ich meine Filtermedien immer unter fließendem Wasser ausgewaschen habe: Du spülst damit viele der nützlichen Bakterien aus dem Schwamm heraus, nicht nur die Schwebstoffe, die du weg haben willst.

0

Und wie nähme ich das Wasser am besten hinaus? Ich benutzte dafür einen schlauch. Und wie gäbe ich es dann am besten wieder hinein? Ich schütte das Wasser einfach mit einem Kübel ins Aquarium.

0
@leonhard1412

Wenn du das mit nem Kübel reinkippst, wirbelst du dann den ganzen Mulmn vom Boden auf?

Wemm ja, manche Fische vertragen das garnicht, da können, wenn es sehr viel Mulm ist, die Kiemen verkleben und die Fische ersticken. Das passiert dann alllerindings von einem auf den anderen Tag.

Ansonsten niemals Filter und Wasser gleichzeitig, immer ein, zwei Wochen dazwischen lassen.

1
@leonhard1412

Klar, das Wasser lässt man mit einem Schlauch aus dem Aquarium heraus - übliche Methode: Mit dem Mund ansaugen und in einen Eimer laufen lassen. Dabei kannst du gleichzeitig ein wenig Mulm vom Bodengrund aufsaugen. Wenn du mit dem Schlauchende natürlich zu nah an den Boden kommst, saugst du zu viel Kies/Sand weg.

Zum Mulmsaugen sind diese ganz einfachen und preiswerten luftbetriebenen Mulmsauger am besten geeignet. Zum Beispiel so ein Milmsauger: http://www.aquarium-mondlicht.de/zubehoer-fuer-garnelen-und-wirbellose/zubehoer-fuer-nano-becken/aquarium-staubsauger-luftbetrieben.html

Für einen solchen Mulmsauger wird eine Aquarienluftpumpe benötigt (oder du brauchst einen langen Atem ;) ). Ich habe gelernt, dass Aquairenluftpumpen inzweichen für weitestgehend unnötig betrachtet werden.

Zum nachfüllen habe ich auch immer einfach - allerdings ein wenig vorsichtig - mit einem Eimer Wasser ins Aquarium rein gekippt. Besser wäre es mit einem Schlauch, genau so wie du das Aquarium auch (teilweise) leerst.

0

Was möchtest Du wissen?