"Fisch muss schwimmen", ist da was dran?

3 Antworten

Also, ich kenne den Spruch so, dass er gerne von sich gegeben wird, wenn man Fisch gegessen hat. Das ist ein guter Vorwand, um sich dabei bzw. hinterher einen Klaren gönnen zu können. Der Fisch muss -also auch noch im Magen- schwimmen....

Muss niccht unbedingt ein Klarer sein, Drache. In Frankreich ist er das"Alibi" für Wein beim Fisch-Essen (Poisson sans boisson est poison - Fisch ohne Getränk ist Gift...ggg)

0
@Knowledge

stimmt. Hauptsache, flüssig und Alkohol.... ggg Ich bin hier von unserer Region ausgegangen, und da herrscht der "Klare", oder auch ein "Aufgesetzter" vor.

0

Nein, das ist nicht damit gemeint. In früheren Zeiten waren Salzheringe die einzigen Seefische, die im Binnenland angeboten wurden. Wenn diese Heringe nicht ausreichend vor der Zubereitung gewässert wurden, aß man ne Menge Salz mit. Und dieses Salz verlangte nach Flüssigkeit, egal in welcher Form.

Fisch ist sehr eiweißreich. Zur Verdauung von Eiweiß wird eine größere Menge Wasser benötigt. Also bekommt man Durst und sollte entsprechend trinken.

Was möchtest Du wissen?