Firmpatin aus Kirche ausgetreten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin selber aus der Kirche ausgetreten. Ich konnte trotzdem Firmpate sein .
Ich musste auch einen Zettel unterschreiben das ich meinem Patenkind christlich zur Seite stehe .
Vielleicht ist das vom Pfarrer abhängig, wie modern er ist.
Ich glaube trotzdem ich ausgetreten bin.
Ich bin nur mit dem "Verein" nicht eins.
Lg

Normalerweise kenne ich es so, dass ein Firmpate/eine Firmpatin neben einem bestimmten Mindestalter auch Mitglied der röm.-katholischen Kirche sein muss, um dieses Amt wahrnehmen zu können. Und das ist grundsätzlich so auch richtig.

Möglicherweise gibt es aber aus Mangel an "echten" Firmpaten (wenn man die Regel zugrunde legt) inzwischen auch geringere Anforderungen, sodass Firmpaten nur noch ihre allgemeine christlichen Begleitung des Firmlings beteuern müssen, um anerkannt zu werden.

Da es zu deiner Frage also unterschiedliche Meinungen gibt, würde ich einfach deinen Pfarrer fragen.

Keine Angst, deine Frage ist durchaus legitim und dein Pfarrer wird sie verstehen.

Nein, das gibt es nicht. In der katholischen Kirche muss der Firmpate 16 Jahre alt sein, selber gefirmt sein und der katholischen Kirche angehören. Wer ausgetreten ist, hat in der Kirche nichts mehr zu melden.

Was möchtest Du wissen?