Ich habe keinen Firmpaten. Was soll ich nur tun?

7 Antworten

liebe MrsAnomymi,

es ist nicht peinlich, keinen Firmpaten zu haben! Und die, die lachen sind dumm, wirklich dumm!

hattest du nicht schon mal vor kurzen gefragt und deine älteren Bruder erwähnt? wenn dein Bruder schon gefirmt ist, ist das Alter zweitrangig

dein Vater darf auch Firmpate sein, es ist zwar nicht so gerne gesehen, wenn die Eltern das Patenamt übernehmen, weil sie ja dann die Eltern nicht ergänzen können, aber es wäre in Ordnung!

also, ganz ruhig, geht zum Pfarrer, frag wegen deinem Bruder, und wenn er nicht kann, da nicht gefirmt, frag wegen deinem Vater!

im Zweifelsfall könnte auch der Mesner/Küster oder der Pfarrer selber einspringen, denn die Firmung vollzieht ja ein Bischhof, der extra zu Besuch kommt.

Das klappt schon!

Du hast doch neulich schon mal gefragt. Was hast du seitdem unternommen um einen Paten zu finden? Hast du deinen Vater gefragt? Wenn er katholisch, gefirmt und nicht aus der Kirche ausgetreten ist kannst du ihn nehmen.
Hast du mit deinem/r Firmbegleiter/in gesprochen? Ihr hattet/habt doch bestimmt Firmkurs. Die Firmbegleiter auch -kathecheten genannt sind für genau solche Fälle da.
Hast du mit dem Pfarrer geredet? Der hat übrigens Schweigepflicht genau wie alle anderen kirchlichen Mitarbeiter. Die dürfen also niemandem erzählen, dass du Hilfe bei der Suche eines Paten gebraucht hast.
Hör auf dir mit deiner falschen Scheu im Weg zu stehen. Hab Mut dann findest du auch einen Paten ... Aber den musst du halt schon im realen Leben suchen. Hier findest du leider keinen :-(

Lt. Kirchenrecht dürfen Eltern nicht Firmpaten sein.

0

Darauf wird in diesem Fall aber niemand bestehen. Auch in meiner Gemeinde gab es schon Fälle wo ein Elternteil Firmpate war, weil einfach niemand anders mit Vertrauensverhältnis zum Firmling zur Verfügung stand.

1

Als Firmkatechetin habe ich immer die Jugendlichen unterstützt und bei einem gemeinsamen Gespräch mit dem Pfarrer haben wir das dann geklärt.

0

Dann erzähl das halt dem Pfarrer. Der findet dann schon irgendjemanden in der Gemeinde für dich1

Vielleicht eine ältere Dame mit viel Geld und ohne Erben...

das ist peinlich. Keinen zu haben. Und wen interessiert das, ob sie Geld hat oder nicht?

0

Plötzlich will weit entfernte Verwandtschaft kontakt zu mir, wie verhalte ich mich richtig, wenn ich kein intresse habe?

Ich bin Einzelkind. Meine Eltern haben auch keine Geschwister.

Allerdings hat meine Großmutter väterlicherseits einen Bruder (der ist letztes Jahr verstorben). Meine Eltern haben zu diesem Zweig der Verwandtschaft immer wieder mal Kontakt gehalten. Meine Eltern haben öfters mal mit meiner Großtante und Großonkel (als er noch lebte) telefoniert. Es wurden Weihnachtskarten und Geburtstagskarten geschrieben (hat alles meine Mutter gemacht). Zu dem Cousin meines Vaters (Sohn des Großonkels) hatten wir selten bis keinen Kontakt.

Meine Oma mütterlicherseits hatte 12 Geschwister. Meine Großmutter war die einzige, die nur ein Kind hatte. Alle anderen Tanten meiner Mutter hatten mindestens 3 Kinder. Dementsprechend viele Cousinen hat meine Mutter. Meine Mutter hatte zwar regelmäßigen Kontakt zu ihrer Patentante, die aber jetzt auch schon vor 20 Jahren verstorben ist. Das letzte mal habe ich die Cousinen meiner Mutter gesehen habe, war ich 15. Da waren meine Eltern und ich zum 70sten GEburtstag der ältesten Cousine meiner Mutter eingeladen.

Der Onkel von meinem Vater und die Cousinen meiner Mutter haben sich nie wirklich kennen gelernt. Das erste und letzte mal, wo die sich gesehen haben, war bei der Hochzeit meiner Eltern, das ist jetzt 46 Jahre her.

Plötzlich und für mich sehr überraschend will plötzlich diese ganze Verwandtschaft plötzlich Kontakt zu mir.

Den Cousin meines Vaters habe ich das letzte mal gesehen, da war ich 11 Jahre alt bei dessen Hochzeit. Seine Kinder kenne ich gar nicht. Die Cousins und Cousinen meiner Mutter habe ich, wie gesagt, das letzte mal gesehen, da war ich gerade mal 15 Jahre alt. Mittlerweile bin ich fast 37.

Ich möchte niemanden vor den Kopf stoßen. Ich habe aber einfach kein Intresse zu näheren Kontakt. Selbst in meiner Kinder- und Jugendzeit habe ich die alle gerade mal bei Hochzeiten gesehen.

Einer Cousine meiner Mutter habe ich gesagt, dass ich nichts gegen sie persönlich habe, aber einfach keinen Bezug und für mich besteht kein Grund der Kontaktaufnahme, weil ja jeder sein eigenes Leben hat. Sie war beleidigt. Ich wollt sie nicht beleidigen, sehe es aber auch nicht ein, Kontakt aufzunehmen, weil sich über 30 Cousinen und Cousins und deren Kinder einbilden, sie müssten jetzt plötzlich eine Familienzusammenführung machen, obwohl sie sich die letzten 36 Jahre weder für meine Eltern noch für mich groß interessiert haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?