Findet ihr Weihnachten und Ostern schlecht/nervig oder Gut/Schön (Bitte mit begründung)?

12 Antworten

Ich (kath.) fand Ostern schon immer irgendwie schöner als Weihnachten. 

In meiner Teenie-Zeit habe ich eine ganze Weile im Kirchenchor gesungen und habe mich auf die wunderschönen Gesangsstücke zu Ostern immer am meisten gefreut. 

Aus unreligiöser Sicht finde ich beide Feste nervig. Dieses ganze Hin- und Herschenken und die aufgesetzte Fröhlichkeit sind mir ein Graus (Einzig das oftmals gute Essen ist ein Grund, mit der Familie zu feiern).

Abgesehen davon muss ich fast immer arbeiten und brauche darüberhinaus niemals einen bestimmten Tag, um einem Menschen eine Freude zu machen oder ihn zu überraschen. 

Ich bin Buddhist und für mich sind das einfach gesellschaftliche Bräuche, ohne besonderen religiösen Charakter. Man beteiligt sich einfach daran, weil es üblich ist.

Gerade durch die Kommerzialisierung muss man sicher weder Atheist sein, noch einer nicht-christlichen Lehre folgen, um das nachvollziehen zu können.

Das einzige was ich, mehr oder weniger ernsthaft, an diesen Feiertagen zu bemängeln habe ist, dass es diese leckeren Waffeleier und den Gewürzspekulatius nicht ganzjährig gibt. ;-)

Für irgendwelchen Feiertagsstress gibt es dagegen für mich keinen Grund.

Die Vorweihnachtszeit und Weihnachten finde ich schön, erinnert mich an meine eigene Kindheit und ist mir wichtig. Allerdings verbinde ich damit wirklich keine Glaubensfrage.

Ostern ist mir völlig egal, ausser dass ich Eier färbe, es Osterschinken gibt, Osterbrot, Meerrettich, Salz und schönes Bauernbrot.

Auch dieses Fest hat für mich keinen Glaubenshintergrund, sondern ist eine liebe Tradition aus meiner Kindheit. Die Familie findet zusammen und das ist gut so.

Warum sind "Weihnachten" und "Ostern" überhaupt noch Feiertage? Wann kommen wir endlich in der Moderne an, anstatt christliche Feiertage wahrzunehmen?

Langsam denke ich mir, warum man überhaupt noch Ostern und Weihnachten "feiert"? Das ist doch totale Arbeitsverschwendung.. Wir haben doch damit überhaupt nichts mehr am Hut. Was haben wir noch mit dem Christentum zu tun. Nichts mehr..

Wann denken wir endlich modern und fortschrittlich? Wann ändert sich was?

...zur Frage

Frage an die Atheisten: Feiert ihr Weihnachten?

Feiert ihr Weihnachten und wenn, ja warum? Feiert ihr Ostern? Wenn nein, warum findet ihr Weihnachten wichtiger als Ostern?

...zur Frage

Warum feiern die nicht religiösen Menschen religiöse Feste?

Ich kenne richtig viele "Christen" die man fast gottlos nennen kann... Die feiern auf einmal Ostern und Weihnachten... Diese Logik verstehe ich nicht.
Auch Menschen mit andere Religionen machen das.

...zur Frage

Gibt es unterschiedlich stark Gläubige Moslems?

Hi liebe Community :) bei den Christen gibt es ja große Unterscheide! Es gibt die, die jeden Tag beten und jeden Sonntag zur Kirche gehen, die die nur Sonntags zur Kirche gehen, die die 1 mal im Monat zur Kirche gehen, die die nur an Ostern sind Weihnachten gehen und die, die sagen die wären Christen, aber nur das Konfirmationsgeld wollen...außerdem gibt es Orthodoxe Christen, Katholiken und Evangelisten...nun meine Frage: gibt es solche Einteilungen auch im Islam? Ich kenne eigentlich nur stark Gläubige Moslems und nur eine Frau die sich, bis auf das Kopftuch, "normal" kleidet. Trotzdem lebt sie nach den Gesetzen des Islams und alle Anilienmitglieder ebenfalls. Und was denkt ihr, wenn nicht-Moslems euch bemitleiden, weil manche kein Weihnachten feiern und am Ramadan fasten müssen? Mich interessiert das total und ich würde mich sehr über antworten freuen!!!😃😃

...zur Frage

Wo sollte ich anfangen die Bibel zu lesen?

Hallo zusammen, ich möchte als Atheistin die Bibel lesen um zu lernen wie Christen so sind. Ich weiß inzwischen, dass die Bibel sehr viele Bücher enthält und quasi ein Sammelband ist. Daher frage ich mich mit welchem dieser Bücher ich als ahnungslose Anfängerin anfangen sollte. Eine überzeugende Begründung wäre schön, da die Meinungen hier sehr auseinander gehen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?