Findet ihr echte Kerzen am Weihnachtsbaum schön?

Das Ergebnis basiert auf 44 Abstimmungen

Echte Kerzen sehen schöner aus, aber sind viel zu gefährlich. 🎄 64%
Elektrische Lichter sind schöner 🎄 20%
Echte Kerzen sind schöner, habe auch welche auf dem Baum 🎄 16%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Elektrische Lichter sind schöner 🎄

Zwar finde ich echte Kerzen SEHR schön, aber ich verwende dennoch lieber elektrische.

Erstens: nicht ungefährlich, gerade mit Katzen - bloß nicht unbeaufsichtigt lassen, mal eben in die Küche gehen...

Zweitens: Die echten sind nicht gerade "Dauerbrenner" und sind nach kurzer Zeit schon ziemlich weit runter. Entweder dann tauschen oder "Baum dunkel"...

Drittens: Echte Kerzen kann ich nur dort am Baum platzieren, wo es "möglich" ist, wenn also darüber kein Zweig ist, der brennen könnte. Somit habe ich nicht unbedingt dort eine Kerze, wo ich sie gerne hätte und auch nicht in der gewünschten Anzahl.

Viertens: Wachs tropft ab und an runter und saut die Kugeln etc. ein, landet auf dem Teppich...

Fünftens: Echte Kerzen sind umständlich gegenüber den elektrischen. Mit Stabfeuerzeug alle anzünden und wieder löschen, die Reste rauspulen und neue reinstecken. Über die Feiertage leuchtet der Baum bei mir eigentlich die ganze Zeit. Das wäre bei echten Kerzen kaum möglich...

Also: JA zu echten Kerzen auf meinem Adventskranz (-Gesteck) - aber am Baum habe ich lieber elektrische (aber KEINE LED-Kerzen!!! sondern noch solche mit kleinen Glühbirnen).

1. Ja, unbeaufsichtigt lassen wir die Kerzen nie.

2. Das stimmt, aber für uns reicht das, da wir die Kerzen nur Abends anmachen.

3. Ja, das ist immer bisschen blöd, dass man die Kerzen nicht einfach überall rauf machen kann und es dann manchmal auch Stellen am Baum gibt, die komplett dunkel sind.

4. Da legen wir immer extra irgendwas auf den Teppich damit kein Wachs auf den Teppich kommt :)

5. Das anzünden finde ich eigentlich voll schön. :) Und neue Kerzen rein stecken macht auch Spaß, irgendwelche Reste müssen wir nicht rauspulen. :)

2
@Zitronenskater1

oh - auf alle "meine Punkte" gekontert...^^ ok...

Wir hatten ganz früher auch echte Kerzen, meine Eltern hätten sich glaube ich eher pinkfarbene Gardinen ins Wohnzimmer gehängt, als elektrische Kerzen an den Baum geklemmt :-)

Und - da bin ich ganz auf Deiner Seite - das war natürlich schön, als Kinder im Wohnzimmer, die Kerzen dufteten und gaben auch Wärme ab...

Ich habe den ganzen Baumschmuck noch in einer Kiste - meine Eltern leben nicht mehr...

Und es ist ganz bestimmt nicht eine "schmerzliche Erinnerung", die mich davon abhält, diese Sachen auch heute noch zu verwenden.

Mit den Katzen habe ich keine Ruhe, dass da nix passiert.

Und vor jedem Gang zur Toilette Kerzen löschen / wieder anzünden, plus die o.g. Punkte: da nehme ich dann lieber unechte Kerzen :-)

1
@ColleenChambers

Ja, da geb ich dir Recht, besonders mit Katzen sind unechte Kerzen echt besser :)

Wir haben auch eine Katze, seit ca. 2 Jahren. Da hatte ich letztes Jahr schon auch Angst, dass durch die Katze irgendwas passiert. Aber unsere Katze beachtet den Tannenbaum zum Glück garnicht und sitzt brav bei uns auf dem Sofa oder ist in meinem Zimmer 👍

1
@Zitronenskater1

Meine beiden werden im Alter auch etwas ruhiger.

Früher war es allerdings komplett katastrophal. Den Kater, den ich hatte, konnte ich jeden Tag mehrfach aus dem Baum "pflücken". Die Kugeln habe ich aus sämtlichen Zimmern wieder aufgesammelt und zweimal ist der Baum sogar umgekippt...

Aber auch heute traue ich den Katzen nicht zu 100 %, dass sie nichts anrichten.

Erst recht nicht, wenn sie lieb und desinteressiert schauen... :-)

Das einzige, wo ICH entspannt bin, ist der Adventskranz auf dem Tisch.

Da gehen die Katzen nicht dran, weil "auf dem Tisch".

Eiserne Erziehung^^ - die jedoch leider nicht beim Baum funktioniert.
Baum = Natur, da hat die Olle nix zu melden... :-)

1
@ColleenChambers

Achso ja okay 😂👍

Unsere Katze ist 9 Jahre alt. Ich hoffe mal, dass sie sich diesmal auch nicht für den Weihnachtsbaum interessiert (wir haben noch keinen) Aber für den Adventskranz hatte sie sich letzte Woche mal interessiert 🙈 da stand sie auf dem Tisch (macht sie sonst nie) und hat sich den Kranz angeguckt. :D

1
@Zitronenskater1

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Katze ihre passive Rolle beibehält^^

Den Baum aufgestellt habe ich ebenfalls noch nicht.

Der steht noch unterm Dach auf der Terrasse.

Freitag kommt mein Bruder, der darf sich damit abquälen, ihn in den Ständer zu stopfen.

Wird sicherlich nicht einfach, der Stamm ist deutlich dicker als das Innenmaß vom Ständer...:-)

1
Elektrische Lichter sind schöner 🎄

Hallo Zitronenskater1,

Findet ihr echte Kerzen am Weihnachtsbaum schön?

Grad bin ich auf Deine Umfrage aufmerksam geworden. Das Thema und Deine Frage liegen zwar schon ein wenig zurück, aber vielleicht könnte es für Dich noch interessant sein:

Grundsätzlich finde ich echte, brennende Kerzen durchaus schön. Aber inzwischen hat sich im Bereich der elektrischen Birnen enorm viel getan. Insbesondere Riffelkerzen mit LED-Filament geben inzwischen auch ein in meinen Augen sehr schönes Licht.

Ich selber hab immer einen Weihnachtsbaum mit mindestens 3 Metern Höhe (ich hab eine Wohnung mit knapp 3,5m hohen Räumen; und mit der Spitze oben drauf reicht der Baum dann jeweils bis zur Decke. Damit so ein Baum wirkt, braucht er natürlich auch viele Lichter. Unter 90-100 Lichtern brauch ich da gar nicht anfangen. Dazu kommen dann natürlich auch noch Kugeln, Strohsterne usw.

Ich hab ungefähr solche Lichterketten https://christbaum-beleuchtung.de/Weihnachtsbeleuchtung/innenlichterkette-mit-topkerzen-30flg.-3w-rotpfeil-9703015000 mit rotem Schaft, die von der Optik her ein wenig Wachskerzen imitieren. Bei den Birnchen hab ich nicht mehr die früheren 3W-Glühbirnen, sondern umgestellt auf die formgleichen LED-Filament-Riffelkerzen mit 0,2W wie z.B. hier https://www.amazon.de/dp/B0B92RD1NG/ . Bei den Filament-Birnchen gibt's etwas Unterschiede, manche geben ein ziemlich gelbliches Licht (es gibt z.B. welche mit 2200 K Farbtemperatur). Die verlinkten hingegen sind mit 3000 K Farbtemperatur, die sind schön hellgelb-weißlich. Und anders als die früheren Glühbirnchen geben sie zwar ein wirklich schönes Licht, aber so gut wie keine "Abwärme" ab, was auch ein wesentlicher Teil der Stromersparnis ist.

Vom Stromverbrauch her ist die Umstellung auf Filament eine enorme Einsparung: Früher war der Verbrauch bei 90x 3W = 270 Watt; jetzt sind es 90x 0,2 W =18 Watt. Da brauchen manche Laptop-Netzteile mehr Strom als die ganze Weihnachtsbaum-Beleuchtung. Ich mag es sehr, den Baum nicht nur einige Minuten erleuchtet zu haben, sondern der begleitet mich nicht nur durch den Heiligen Abend und unsere Weihnachtsfeier, sondern ist auch an den Tagen danach immer ein ganz schöner Anblick.

Bei meinen Weihnachtsbäumen bräuchte ich mit Wachskerzen nicht anfangen. Bis ich die Hälfte angezündet hätte, wären die ersten schon wieder halb runtergebrannt. Und mir wäre auch das Risiko zu groß. Trotz Wasser im Ständer wird der Baum unweigerlich trocken. So bald nur die geringste Kleinigkeit ist, würden die Nadeln und Äste sofort Feuer fangen; und die sind nunmal ein ganz brutaler und völlig unterschätzter "Brandbeschleuniger". Es dauert nur wenige Sekunden, bis ein Baum von einem ersten kleinen Flämmchen komplett brennt.

Dieses Video hier zeigt es recht schön nach ungefähr einer Minute, wie in nur wenigen Sekunden aus einer kleinen Flamme ein lichterloh brennender Baum wird:

https://youtu.be/YDCwJhCoN9c?t=62

Wenn man da nicht unverzüglich in der ersten Sekunde noch eingreifen kann, bevor die ersten Nadeln brennen, ist sofort "Game Over" und man hat mit Hausmitteln keine Chance mehr. Dass es sein könnte, dass Hausrat-Versicherungen sich beim Schadenersatz auf Fahrlässigkeit herausreden und die Leistungen kürzen oder ganz verweigern, kommt obendrein hinzu; und die Schäden gehen da problemlos mindestens in die Zehntausende; je nachdem wie schnell der Brand gelöscht ist; vom Verletzungsrisiko für Mensch und Haustiere ganz zu schweigen (Rauchvergiftung über z.T. schwerste Verbrennungen bis zur Lebensgefahr). Im Großraum München wurden erst Anfang dieses Jahres zwei ältere Leute schwerst verletzt, nachdem ihr Weihnachtsbaum zu brennen begonnen hatte; einer davon ist an seinen schweren Verbrennungen gestorben.

So schön echte, brennende Kerzen tatsächlich sind; aber in meinen Augen bieten sich heutzutage im Bereich der elektrischen Lichter tatsächlich optisch und vom Eindruck her ebenfalls sehr schöne und ansprechende Lösungen, so dass ich selber auch aus Sicherheitsgründen nicht mehr Wachskerzen verwenden würde; ganz davon abgesehen, dass das für die Größe meiner Weihnachtsbäume wie gesagt ohnehin nicht praktikabel wäre.

Vielleicht ist da ja noch eine Anregung für Dich dabei ... .

Liebe Grüße 🙂

Danke für deine Antwort.

Unser Weihnachtsbaum steht immernoch und haben auch die Kerzen gerade an. ;)

Bei einem 3m hohen Tannenbaum würde ich auch keine echten Kerzen nehmen. Das wäre sehr schwierig die dann alle anzuzünden.

Damit wir nicht abbrennen bleibt auch eine Person immer beim Weihnachtsbaum, wenn die Kerzen an sind, und wir achten darauf, die Kerzen auszupusten bevor sie ausbrennen (kurz bevor sie ausgehen werden die Flammen manchmal nochmal richtig groß und da kann es dann passieren, dass paar Nadeln mit angezündet werden)

1
@Zitronenskater1
Danke für deine Antwort.

Bitte, sehr gern.

Unser Weihnachtsbaum steht immernoch und haben auch die Kerzen gerade an. ;)

Oh, sehr schön 😃👍. Ich muss zugeben, dass ich selber auch ein "sehr weihnachtlicher Typ" bin und diese Zeit sehr schätze, weil sie viel für die Sinne bietet ... .

Bei einem 3m hohen Tannenbaum würde ich auch keine echten Kerzen nehmen. Das wäre sehr schwierig die dann alle anzuzünden.

Richtig. Das ist in der Tat ein enormes Problem. Man müsste ganz oben anfangen und sich dann nach unten vorarbeiten. Bis man ganz unten angekommen wäre, könnte man oben mit dem nächsten Satz Kerzen wieder anfangen.

Allerdings "liebe" ich meine hohen Weihnachtsbäume. In hohen Räumen machen sie nunmal richtig "was her" ... . Und mit den Filament-Birnchen geben sie auch ein sehr schönes Licht, das den Raum so richtig erfüllt.

Damit wir nicht abbrennen bleibt auch eine Person immer beim Weihnachtsbaum,

Es ist gut, wenn das bei Euch eingespielt und geübt ist. Im Umgang mit "offenem Licht" gehört gerade bei trockenem Nadelholz (wie das Video eindrucksvoll zeigt) Aufmerksamkeit und Gefahrenbewusstsein dazu.

Ich selber arbeite beruflich im Notfallbereich und hab da schon einiges erleben müssen. Vielleicht hat mich auch das "geprägt", dass ich da besonders aufmerksam bin (es wäre ein bisschen "peinlich", wenn plötzlich Kolleg/inn/en bei mir anrücken müssten ... 😅)

Wie gesagt; ich freue mich, dass Ihr Freude an Eurem Baum habt – auch jetzt in diesem Moment – und dass Ihr da sehr aufmerksam seid. Und selbstverständlich wünsche ich Euch weiter ganz viel Freude mit Eurem Baum; und Dir natürlich viel Erfolg (wenn ich richtig sehe, bist Du Schülerin) und alles Gute für Dich 👍.

1
@Ralph9

Verstehe, besonders wenn du im Notfallbereich arbeitest und einiges da erlebt hast und das wäre schon echt blöd, wenn dann Kollegen zu dir kommen müssten 😅

Danke 😊 Ich wünsche dir auch alles Gute. :)

1
@Zitronenskater1
Verstehe, besonders wenn du im Notfallbereich arbeitest und einiges da erlebt hast und das wäre schon echt blöd, wenn dann Kollegen zu dir kommen müssten 

Naja, es würde einige Kasten Bier extra und zusätzlich eine ausgiebige Brotzeit für die ganzen Trupps kosten; von den formellen Einsatzkosten ganz zu schweigen.

Und die Kommentare und Sprüche dann erst, die man sich für lange Zeit anhören dürfte ... 🤷‍♂️ ... da tu ich lieber alles, ihnen die "Freude" nicht zu machen – zumal das auch mit einem mindestens mittelgroßen Schaden einhergehen würde.

Danke Ich wünsche dir auch alles Gute.

Bitte, sehr gern 👍; der Dank ist ganz meinerseits. 😃

Und falls es mal irgendetwas geben sollte, wo ich irgendwas für Dich tun kann, dann kannst Du Dich jederzeit gern bei mir rühren.

0
Echte Kerzen sehen schöner aus, aber sind viel zu gefährlich. 🎄

Hauptsächlich ist das wohl eine Frage der Gewohnheit und Tradition in der Familie.

Echte Kerzen sind vielleicht von der Atmosphäre etwas schöner als künstliche, aber auch entsprechend umständlicher. Man muss sie beaufsichtigen, sie verbrauchen Sauerstoff und stellen gerade beim Weihnachtsbaum einfach eine Brandgefahr dar.

Ein Weihnachtsbaum bietet an sich bereits schon viel, dass ich Kerzen jetzt nicht für die Stimmung notwendig finde. Am schönsten ist Weihnachten wohl immer als Kind bzw. mit Kindern. Und da ist elektrisches Licht schon wirklich viel besser als echte Kerzen, es macht eben auch alles einfacher im Umgang mit dem Baum.

Defekte elektrische Lichterketten können allerdings ebenfalls Brände verursachen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Echte Kerzen sind schöner, habe auch welche auf dem Baum 🎄

Ich habe immer echte Kerzen auf dem Christbaum. Da ist nie etwas passiert. Unbeaufsichtigt lasse ich ihn freilich nicht, und ich kontrolliere auch sorgfältig, ob nachher wirklich alle gelöscht sind.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Echte Kerzen sehen schöner aus, aber sind viel zu gefährlich. 🎄

Echte Kerzen sind sehr schön, aber auch gefährlich. Zumal wir eine Katze haben.

Es gibt aber auch künstliche Kerzen für den Baum, die fassen sich an wie echte und flackern auch so. Ist eine Alternative.

Mutti, der Baum brennt schön. Nein, mein, Kind der leuchtet. Sieh mal, jetzt leuchten auch die Gardinen.🤣🤣🎄

0