Feuchtigkeit aus altem Haus in schlechter Lage bringen, wie?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Problem bei erdnahen Wohnungen/Häusern ist häufig eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Das  muß nicht ein Baumangel sein, sondern ein ganz einfach physikalisches.

Warme Außenluft trifft auf kühlere Luft in den Räumen.

Die warme Luft von außen ist sehr feucht und schlägt sich an allem was kühler ist in den Räumen nieder.

Kondensiert und so entsteht die hohe Luftfeuchtigkeit.

Der Regen hat aufgehört, bin gerade am Lüften, jetzt habe ich inzwischen 78%.

Ganz großer Fehler.

Lüfte erst am späten Abend wenn es draußen kühler als in der Wohnung ist oder am frühen Morgen.

Danke! Endlich mal eine etwas konstruktivere Antwort! Gibt es noch weitere Möglichkeiten, Tipps und Tricks, wie ich die Luftfeuchtigkeit reduzieren kann? 

0
@kummelkummel

Richtiges Lüften.

Wie schon geschrieben am späten Abend, ganz früh am Morgen oder von spät Abends bis ganz früh Morgens.

Am Tag Fenster und Türen geschlossen lassen.

Einfaches Entfeuchtungsmittel ist Salz.

0

Hat das Haus einen Keller oder wohnst du praktisch teilweise unterhalb der Erdoberfläche ringsumher?

In dem Fall schlägt sich alle Feuchtigkeit vom Kochen, Duschen usw. immer an den Stellen ab, die vom Erdreich umgeben sind (Kellerwohnungseffekt).

In der Garage und unserem Keller, alles vor 20 Jahren erbaut, verwende ich diese Auffangbehälter mit extra erhältlichen Granulatkissen darüber. Die sind bezahlbar. Gibt es hin und wieder bei Aldi und Lidl.

Erst werden die Kissen steinhart durch die Feuchtigkeit, dann tropft es runter und das Granulat wird immer weniger. Vorsicht beim Wegkippen, die Brühe ätzt alles Pflanzliche weg, sehr scharf. Natürlich auch Hautkontakt vermeiden.

Du brauchst natütlich für jeden Raum einen. Es sind auch keine Schmuckstücke.

Miss doch mal wie feucht im Verhältnis die Außenluft gegenüber innen ist. Bei annähernder Gleichheit kämpfst du wahrscheinlich gegen Windmühlen, sonst könntest du ja kaum noch ein Fenster aufmachen.

Bei Hitze aber immer erst abends richtig lüften, wie hier schon beschrieben. Feuchtigkeit aus warmer Luft schlägt sich sonst innen nieder.

Das begreift unser Vermieter auch nicht, der entfernt sogar im Sommer immer ein Vorkellerfenster, weil wir es tagsüber geschlossen hielten. Soll er, ist ja sein Haus.



So lange die Ursache nicht beseitigt  wird, kann man da nichts machen. Wenn durch  Baumängel Feuchtigkeit ins Mauerwerk  gelangt, muss diese Stelle erst einmal in Ordnung gebracht werden. Alte Häuser haben viele Kältebrücken  wo sich Kondenswasser ebenfalls schnell ansammelt.

Haja haja super was soll ich nun tun? :D das Haus ist an die 100 Jahre alt^^ unten neu renoviert, oben nicht. Aber Luftfeuchtigkeit ist immer schlecht

0
@kummelkummel

Dass das Haus alt ist wussten Sie vor der Anmietung bereits. Auch die Lage. Wenn man das nicht will, zieht man in einen Neubau. Aber auch dort ist die Luftfeuchtigkeit im Sommer bei Regen höher als im Winter.

0
@Padri

Richtig, ich wusste mehr oder weniger "Bescheid", dass es aber so derbe ist war mir nicht klar. Ich suche berechtigterweise jetzt nach Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren mit Mitteln welche meiner Lage entsprechend (...) noch sinnvoll sind.

0

Kann man exotische Bäume in deutsche Gärten pflanzen?

Hallo, Ich würde gerne einen Baum pflanzen. Der sinn dahinter ist ich baue die nächsten Jahre ein Haus und wünsch mir daher gerne ein schattiges Plätzchen im Garten drum will ich jetzt schon mal einen Baum pflanzen ( im Topf erst mal). Jetzt will ich aber keine langweilige Kastanie einpflanzen etwas exotisches was etwas her macht würde ich gerne anpflanzen. Jetzt die frage überlebt so ein exotischer Baum den deutschen Winter? Wenn dieser schon ca 3-5 Jahre im Haus gewachsen ist? Ich dachte so an die richtung Drachenbaum oder Wisteria oder kennt jemand eine schöne Baumart welche in Deutschland wachsen würde?

...zur Frage

Wäsche hing im Regen – noch einmal waschen?

Angesichts des wunderbaren Aprilwetters wurden vorgestern meine 2 frisch gewaschenen Maschinen Wäsche als sie schon fast trocken waren nass geregnet. Würdet ihr sie noch einmal waschen oder einfach so trocknen lassen und in den Schrank legen?

...zur Frage

Falschparker auf meinem Parkplatz - es war die Nachbarstocher?

Hallo zusammen,

mein Freund und ich wohnen seit knapp einem halben Jahr in einer neuen Wohnung. Das Haus besteht aus 4 Wohnungen und alle leben schon länger in dem Haus, außer wir.

Letzte Woche bin ich gegen 22 Uhr nach Hause gekommen und es hat geregnet, es war dunkel und ich einfach nur von der arbeit platt. Da stand ein anderes, mir unbekanntes Auto auf MEINEM Parkplatz neben dem Haus. Da die Parkplatzsituation bei uns, vor allem abends, knapp ist musst ich mir erstmal einen Parkplatz suchen und dann im Regen zum Haus laufen.

Am nächsten morgen stand das Auto immer noch da und ich habe einen Zettel hingehängt, dass der Fahrer doch in Zukunft bitte nicht mehr hier parken soll. Alles Freundlich eher sogar noch ein bisschen Ironie in den Satzbau mit eingebaut - also nicht böse sondern eher "humorvolle Wut" ;-)

Als ich dann von der arbeit heim gekommen bin stand Schokolade vor der Wohnungstür als Entschuldigung, da die Person nicht wusste, dass es mein Parkplatz ist.

Jetzt habe ich heute herausgefunden, dass das die Tochter meiner Nachbarin (Wohnt über uns) war, die vor wenigen Tagen erst ein eigenes Auto bekommen hat.

Mein Freund meint jetzt ich habe übertrieben, aber woher soll ich wissen, dass die Eltern ihrem Kind nicht sagen wo es parken darf und wo nicht? Schließlich wohnen die in dem Haus schon seit fast 10 Jahren.

Was meint ihr, habe ich übertrieben oder nicht?

...zur Frage

Was tun gehen hohe Luftfeuchtigkeit in der Mietwohnung?

Hi, folgendes Problem:

In der Miet-Wohnung in der ich lebe ist immer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Im Sommer habe ich morgens und abends wenn es draußen etwas Kühler wurde ca. 30 Minuten gelüftet. Jetzt wo es kälter wird Lüfte ich im Badezimmer morgens gegen 6 Uhr nach dem Duschen so für 5 bis 10 Minuten und meine Freundin macht einmal stosslüften gegen 9 Uhr wenn sie aufsteht (alle Fenster und zimmertüren für 5 Minuten auf). Ebenfalls mache ich gegen 17 Uhr nochmal stosslüften wenn ich von der Arbeit komme, da man dann immer schon beim betreten der Wohnung merkt das die Luftfeuchtigkeit wieder sehr hoch ist. Diese Art der Lüftung hat uns auch der Vermieter empfohlen. Nun ist es aber so, dass wir eine feuchte tapete mit leichtem schinmelbefall im Bad am jalousinenkasten haben, direkt an der Kante zum Fensterrahmen (kunststofffenster). Dies Problem hatten wir bereits im vergangenen Jahr an der selben stelle. Standard Kommentar vom Vermieter: falsches lüften. Wir wissen nicht was wir anders machen sollen. Morgens ist auch immer schwitzwasser auf den Scheiben. Hier noch folgende Messwerte von heute:

17:20 Uhr im Bad 20,7 grad, 69,6% Luftfeuchtigkeit

17:30 Uhr nach dem lüften: 18,3 grad, 73,5% Luftfeuchtigkeit

17:20 uhr im Flur: 20,3 grad, 66,7% Luftfeuchtigkeit

17:30 Uhr nach dem lüften: 18,3 grad, 70,7% Luftfeuchtigkeit

Hat jemand Tipps was wir anderes machen können oder was wir evtl. sogar Falsch machen?

Das Haus wurde 1995 gebaut, wir wohnen im Erdgeschoss. Das Bad ist zur Nordseite gelegen, direkt dahinter eine große Wiese. Außerdem war der Keller direkt unter dem Bad schon 3, 4 mal unter Wasser als es stark geregnet hat (bevor ich dort eingezogen bin), kann es damit etwas zu tun haben? Ob die Fenster doppelt isoliert sind weiß ich nicht. Jedoch ist es hier immer recht kühl, die Heizung ist seit einer Woche wieder an, wird aber schon bei Stufe 2 von 5 sehr heiß. Deshalb stelle ich sie nachts und tagsüber wenn ich arbeiten bin auf nachtschaltung.

...zur Frage

Realistischer Stromverbrauch elektrische Fußbodenheizung

Hallo zusammen, wir interessieren uns aktuell für eine 110m² Wohnung. Die Wohnung wird komplett mit einer elektrischen Fußbodenheizung betrieben. Laut Vermieter sollen sich die Kosten für die Heizung auf 150-180€ pro Monat belaufen. In diesen Kosten soll sowohl der Heizstrom als auch der Haushaltstrom enthalten sein. Das kann ich mir leider nicht wirklich vorstellen.

Ein paar Details: 2 Personenhaushalt (aktueller Haushaltsstrom ca. 90€) Wohnung Maisonette über 2 Etagen.

Kann mir jemand sagen, ob man wirklich mit diesen 150-180€ im Monat auskommt? Ich finde es etwas unrealistisch. Wie viel Watt die Fußbodenheizung verbrauch weiß ich leider nicht. Im Internet habe ich gelesen, dass man mit 150W rechnen soll. Über Erfahrungen oder über eine Formel wie man es errechnen kann wäre ich sehr dankbar.

Folgende Formel habe ich bereits gefunden: Verbrauch x Betriebsdauer x Quadratmeter x Strompreis 150W x 2.000 x 110 x 0,25 = 8250€ / 12 = 687,50€ im Monat

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich damit richtig liege. Bitte um HILFE!!!

Danke

...zur Frage

"Zuhause im Glück" wirklich in 10 Tagen?

Hallo. Ich lerne Maler und Lackiererin. Ich sehe diese Sendung immer mit Erstaunen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das die Handwerker in dieser kleinen Zeitspanne, mit so "wenigen" Leuten, ohne Zeit verzug und/ oder Pfusch, fertig werden. an ALLE Elektriker, Maurer, Zimmermänner, Trockenbauer, Dachdecker und natürlich Maler : geht das eurer Meinung nach?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?