Ich kann mir nicht vorstellen das die hohe Nachzahlung allein davon kommt das die Heizung 10 Tage lang voll Pulle lief.

Wie groß ist denn die Wohnung und wie hoch waren die monatlichen Vorauszahlungen?

...zur Antwort

Stehen alle Brüder auch als Vermieter im Mietvertrag?

Das ist entscheidend, nicht wer alles Eigentümer ist.

...zur Antwort

Die Frist für Vermieter beträgt 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes.

Wenn der das Kalenderjahr ist hat er für die Abrechnung 2019 noch bis 31.12.2020 Zeit euch die zuzuschicken.

...zur Antwort
"Die Kündigung des Vertrags ist nach den gesetzlichen Vorgaben möglich jedoch nicht vor dem 30.09.202 1."

Das ist ein Kündigungsverzicht.

Durchaus üblich und zulässig.

Ob diese Vereinbarung mit diesem Wortlaut aber wirksam ist wage ich etwas zu bezweifeln.

Denn danach wäre auch eine außerordentliche (fristlose) Kündigung ausgeschlossen.

Außerdem geht daraus nicht hervor ob sie für beide, Mieter und Vermieter, gelten soll.

...zur Antwort

Was für Handwerkerrechnungen?

In die Abrechnung fließen alle Kosten ein die im Abrechnungszeitraum anfallen.

Ob vor Mietbeginn oder nach Mietende spielt keine Rolle.

Der Mieter muß anteilig für seinen Nutzungszeitraum die Kosten tragen.

...zur Antwort
Es werden keine Staffelmiete, keine Indexmiete und auch kein Kündigungsausschluss vereinbart.

Da steht "Es werden keine ... vereinbart"

Staffelmiete wird im Mietvertrag festgelegt wann sich die Miete um jeweils xx € erhöht.

Das kann über mehrere Jahre gehen.

In der Zeit für die eine Staffelmiete vereinbart ist sind andere Mieterhöhungen unzulässig.

...zur Antwort

Die Kündigung ist unwirksam wenn z. B. der Eigenbedarfsgrund fehlt oder unzureichend ist, der Name der Person nicht genannt ist oder der Eigenbedarf überzogen ist. Zum Beispiel die Wohnung 100 m² hat, derzeit von einer 4köpfigen Familie bewohnt ist und Eigenbedarf für die 18jährige Tochter ohne "Anhang" Eigenbedarf angemeldet wird.

Die Kündigung kann auch unwirksam sein wenn der VM kurz nach Mietbeginn plötzlich wegen Eigenbedarf kündigt.

...zur Antwort

Für Mietverträge, außer befristete, gibt es keine Formvorschrift.

Die könnten sogar mündlich abgeschlossen werden.

Das 14tätige Widerrufsrecht gibt es nur bei Fernabsatz- oder Haustürgeschäften.

Bei Mietverträgen nur wenn die Wohnung nicht vorher besichtigt wurde und der Vermieter Unternehmer ist.

Ansonsten nur wenn ausdrücklich im Vertrag vereinbart.

Was so gut wie nie vorkommt.

...zur Antwort

So beginnt man ein gutes Mietverhältnis:-(

Noch nicht mal eingezogen und schon an Mietminderung denken.

...zur Antwort

Katzennetz und Nachbarn?

Hallihallo,

Wir sind gerade umgezogen und schon haben wir die ersten unangenehmen Begegnungen mit den Nachbarn gemacht.. Also der erste ist um die 50/60 Jahre und kam uns schon seit dem Tag wo wir eingezogen sind blöd (dass er das nicht mag wenn junge Leute einziehen und dass er ja im Beirat sitzt und wir vorsichtig sein solle n) :D naja soweit so gut, aber die letzten tage gab es immer was zu meckern das wir es unter der woche nicht geschafft haben um 12 uhr die Waschmaschine und den trockner in den Keller zu bringen (der Keller wurde renoviert und um 12 uhr wurde der wieder eingeräumt) obwohl wir beide berufstätig sind und beide bis 14/15 Uhr arbeiten.. Das hat ernjucht hingenommen und hat es so dargestellt als wäre uns das egal und wir hätten uns für den Tag auch frei nehmen können.. 🙄 Dann hat er wohl im Flur einen Kratzer an der Wand gesehen und kam direkt zu uns und frage was das für ein Dreck im Flur ist kann ja nur von uns sein sagte er.. Jetzt haben wir nach wochenlanger arbeit unser Katzennetz fertig.. Siehe Bild.. Und jetzt ist der zur Hausverwaltung gegangen und hat sich beschwert wegen baulicher Veränderung hinter unserem Rücken.. Wir hatten die Verwaltung nicht gefragt weil der Vormieter es auch so hatte... Naja immerhin war wohl die Hausverwaltung da und hat alles fotografiert und wir sind Thema Nummer eins in der Eigentümerversammlung.. Ist halt scheisse als einziger Mieter unter Eigentümern... Naja ein netter Nachbar hat und freundlich drauf hingewiesen das er sich beschwert hat etc.. Nunja bis jetzt kam noch nichts von der Verwaltung.. Und vor ca 4 Tagen beschwerten sich die Nachbarn unter uns (sind die Vormieter von unserer jetzigen Wohnung) und schrieben uns ne WhatsApp (haben nicht mal den arsch in der Hose hoch zu kommen) und sagten das wir wohl den Dreck von den Bäumen auf ihren Balkon schmeißen würden und das wir unseren "Baumdreck" doch bitte fachgerecht entsorgen sollen.. Ich dachte ich hör nicht richtig erstens komme ich nichtmal über das katzennetz um was runter zu schmeißen zweitens wnen ich was schmeisse fällt es direkt in die regenrinne sehe deren Balkon nichtmal von hier oben (müssten die auch eigentlich selber wissen) ich finde es so schlimm und würde gerne mal wissen was ihr so dazu sagt..

Sorry für diesen super langen text aber müsste mich mal auskotzen... 😒

...zur Frage
Wir hatten die Verwaltung nicht gefragt weil der Vormieter es auch so hatte..

Ganz unkluge Idee die HV bzw. den Vermieter nicht zu fragen.

Übrigens guckt die Katze so als würde sie grad den Absprung berechnen;-)

...zur Antwort

Wenn der Mietvertrag unbefristet und ohne Kündigungsverzicht ist kann man ihn sofort kündigen.

Fristgerecht mit einer Frist von 3 Monaten.

Als Vermieter geht das allerdings nicht so einfach.

Da braucht man einen rechtlich zulässigen Grund um dem Mieter kündigen zu können.

...zur Antwort

§ 558

Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete

https://dejure.org/gesetze/BGB/558.html

...zur Antwort