Festplatte klonen mit Macrium 1tb Hdd zu 120gbSSD?

6 Antworten

Andere Tools: Clonezilla oder abhängig von deinem Festplattenhersteller: True Image. Bei Seagate und WD ist es umsonst. mMn das besten der Reihe.

Bei jedem guten Image Programm wird die zu wiederherstellende Partition auf dem neuen Gerät angepasst. Wichtig ist, das die Menge der Daten in MB, bzw die Größe des belegten Speichers (bis hin zur letzen Datei) die Größe des Ziellaufwerks nicht überschreitet.>>>also wäre Defragmentieren und die Auslagerungsdatei und hyberfil.sys vorher löschen von Vorteil

Normalerweise zieht man auf eine SSD mit einem Migrationstool um. Dh Betriebssystem Partition der HDD anwählen und das Ziellaufwerk SSD angeben. Der Rest läuft von alleine.

Hat alles funtioniert, kannst du später die SSD Systempartition verkleinern und auf dem freien Bereich die Recovery Partition klonen. Soll also heißen 1 Partiton nach der anderen klonen

Oder: Als erstes würde ich die Bootoptionen auf die SSD klonen, dann die Systempartition, dann verkleinern bzw freien Bereich dahinter erstellen und formatieren, dann darein die Recovery wiederherstellen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 20 Jahre PC Erfahrung

Ich habe leider nicht so die Ahnung was Partitionen anpassen betrifft. Kann ich nicht einfach alle auf einmal Clonen? Dann sollte die Recovery Partion Vlt um die 14gb einnehmen und der Rest müsste dann eigentlich für die C Partition zu Verfügung stehen.

0
@bluelion1

Ich glaub das geht nicht. Denn beim ersten Durchlauf, wenn die Systempartition geclont und angepasst wird, wird der restliche Speicher der SSD genutzt bis zum letzen Sektor. Danach im zweiten Durchlauf, wenn die Recovery Partition wiederhergestellt werden soll, ist also kein Platz mehr für die Recovery der Recovery^^:) Das wird das Programm nicht schnallen und wird sagen, das kein Platz vorhanden ist.

Ich würde es Schritt für Schritt versuchen.

1. Bootpartitionen clonen (eine nach der anderen)

2. Den freien Speicher hinter den Bootpartitionn geteilt formatieren, sodas die hintere Partition die ca 20 GB hat.

3. Systempartition wiederherstellen auf die erste formatierte der SSD

4. Die Recovery auf die zweite.

So müsste es eigentlich gehen. Im schlimmsten Falle muss du Windows einmal mit der Reparaturkonsole reparieren, um Bootprobleme zu beseitigen.

0

Wenn der belegte Speicher aller Partitionen der HDD (deutlich) kleiner als 120 GB sind, ist das generell problemlos möglich.

Macrium ist dafür eine sehr geeignetes Tool, auch in der Free-Version professionell und gut.

Die Recovery-Partition bleibt in der Größe erhalten, dadurch ergibt sich die Größe der Systempartition.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als IT-Systemtechniker

Genau so erhoffe ich mir das ganze :)

0
@bluelion1

Das wird so funktionieren.

Ich nutze Macrium seit längerem, ein Supertool - nicht nur fürs Klonen, auch differentielle Backups gelingen damit manuell und zeitgesteuert, auch z.B. über Kommandozeilenbefehl in einer Batchdatei.

0

Macrium Reflect kann das mit einer Partition garantiert, wenn weniger belegt ist als die SSD maximal speichern kann. Ob es inkl. Recovery Partition funktioniert - probier es aus. Sollte aber möglich sein.

Was möchtest Du wissen?