Fernbeziehung nach Zusammenleben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich sage dir ganz ehrlich, dass es eine Umstellung wird.
Allerdings ist eine Fernbeziehung auch eine Beziehung und wenn man wirklich zusammen passt, schafft man auch die Entfernung.
Und 1h Distanz ist nicht allzu weit und lädt dazu ein sich nach wie vor regelmäßig sehen zu können.

Es kann euch beiden auch passieren, dass euch die Erfahrung der Fernbeziehung sogar noch weiter zusammenschweißt :) meinem Freund und mir geht es da genauso :)

Ich drücke euch beiden die Daumen und bin mir auch sicher, dass ich das schafft :)
Grüße

Danke für die Antwort.

Eigentlich denke ich ja auch so. Aber ich dachte nach Erfahrungen fragen, kann ja nicht schaden.

1

es ist sicher schwieriger wenn man von nah auf entfernt geht als umgekehrt. es hat aber auch vorteile, wenn man sich nicht staendig auf der pelle hockt.

ich fuehre seit sechs jahren eine fernbeziehung ueber die gleiche entfernung und wir sind beide sehr zufrieden damit. wir haben aber auch noch nie zusammen gewohnt und schichtdienst haben wir auch beide nicht, so dass wir uns i.d.r. schon am wochenende sehen.

1 stunde entfernung laesst nach meiner erfahrung auch die option zu, unter der woche mal zu fahren, zu uebernachten und halt am naechsten tag frueher aufzustehen, um nach hause zu fahren. bei einer groesseren entfernung ist das freilich schwieriger.

es ist machbar, aber haengt sehr stark von der persoenlichkeit der betroffenen ab.

Danke für die Antwort!

 

Wie weit seid ihr denn von einander entfernt?

 

ich kann es mir aber gut vorstellen, dass es mal schön ist alleine zu sein

0
@Musch23

wir sind auch ungefaehr eine bahnstunde voneinander entfernt. es ist also keine unueberwindbare entfernung, wenn man sich unbedingt zwischendurch sehen moechte/muss

0

wenn man ehrlich ist, sind fernbeziehungen eigentlich der letzte mist. Wie hiess es bei How i Met your mother: Viele denken immer das ferbezeihungen vielleicht funktionieren könnte- Aber sie tuen es nicht. 

und so ist es auch. Was ist das für eine bezeihung, wenn man sich kaum sieht, nicht miteinander schlafen oder kuscheln kann und vllt noch nicht mal weiss was der andere gerade macht. du musst dich halt entscheiden. ich will dir nicht raten, deine karriere deswegen zu überdenken (würde ich auch nicht machen), aber musst dir halt im klaren sein, dass fernbeziehungen echt blöd sind. entweder er kann in ein paar monaten vielleicht auch zu dir ziehen oder ihr müsst irgendwie versuchen, damit klar zu kommen.

So schlimm wie du es beschreibst ist es aber nicht.
Es ist nicht einfach aber 1h ist keine Entfernung, die man nicht überbrücken könnte.

1
@ewolfe

ja das stimmt. aber eine belastung ist es schon. für mich wäre es nix, auch wegen eifersucht. bei meiner freundin weiss ich zwar dass sie nie irgendwas dummes machen würde, aber auf dauer ist das bestimmt schon anstrengend. 

Ist halt dann deren sache wie sie es regeln. ob dann der freund nach der arbeit wirklich noch die stunde fahrt hin und zurück auf sich nehmen würde oder halt nicht bzw umgekehrt..

0

ich fuehre seit sechs jahren eine fernbeziehung. wir sehen uns i.d.r. an den wochenenden und wenn wir ganz grosse sehnsucht haben faehrt auch schon mal einer von uns unter der woche.

dass wir nicht jeden tag zusammen hocken hat auch einige vorteile. jeder hat auch noch sein individuelles eigenes leben, eigene freunde und interessen, die nichts mit dem anderen zu tun haben.

0

Ich stimme howelljenkins zu.
Auch ich führe seit 3einhalb Jahren eine Fernbeziehung und wir sehen uns nur alle paar Monate.
Und in meinem noch jugendlichen Alter hat es auch Vorteile wenn man seinen eigenen Freundeskreis hat und sich nicht aneinanderklettet.

Aber es stimmt auch, dass eine Fernbeziehung nicht für jedermann etwas ist. Man muss sich auf die  Neue Situation einlassen, sonst funktioniert es nicht.

0

Meine Beziehung hat mit einer Fernbeziehung angefangen, und habe vor das Mädchen nach fast 1 Jahr Beziehung zu heiraten, kann durchaus klappen

0

Was möchtest Du wissen?