Fahrlehrer ist enttäuscht?

3 Antworten

Es ist doch vollkommen egal, ob "auch er es geschafft hat". Wenn es bei Dir nicht so schnell klappt und Du den Führerschein machen möchtest, sollte er Dich unterstützen und nicht so blöde Kommentare raushauen.

Und nein, ich denke nicht, dass YouTube Videos helfen. Übung hilft. Mach Dir Deine Fehler bewusst und achte beim nächsten Mal drauf, dass Du sie nicht wieder machst.

Jeder Mensch lernt manche Dinge schneller und andere Dinge weniger schnell. Es ist also vollkommen normal, dass der eine oder andere mit der Fahrschule länger beschäftigt ist bzw. mehr Übungsstunden braucht.

Du kannst ein Bisschen schauen, ob deinerseits denn gute Bedigungen fürs Fahrenlernen gegeben sind:

  • Verstehst du dich einigermaßen gut mit dem Fahrlehrer? Eine persönliche Abneigung macht es ziemlich unmöglich, effektiv zu lernen.
  • Bist du in der Übungsstunde auch aufs Fahren konzentriert? Du solltest nicht ständig an andere Dinge denken. Es zählt nur das Fahren, nichts anderes.
  • Ist dein Theoriewissen vollständig? Es ist ein großer Unterschied, ob man bei jedem Schild erstmal überlegen muss, was es bedeutet und was man machen muss. Du solltest ständig so fit sein, dass du jederzeit die Theorieprüfung sicher wieder bestehen würdest.
  • Stehst du irgendwie unter Druck? Wird das Geld knapp, musst du den Führerschein zu einem bestimmten Datum haben oder dergleichen?

Schnapp dir dein Rad oder geh spazieren und übe, übe, übe. Tu so, als ob du mit dem Auto unterwegs wärst. Blick immer zur nächsten Kreuzung schweifen lassen, alles wahrnehmen, was dazwischen passiert und dann bevor du an der Kreuzung ankommst, überlegen, worauf du als Autofahrer achten müsstest. Bei jedem Verkehrsschild, an dem du verbeikommst, fragst du dich „Was bedeutet das? Und was würde das für mich bedeuten, wenn ich mit dem Auto unterwegs wäre?“ Wenn du es nicht weißt: Foto machen und zuhause nachgucken.

Was möchtest Du wissen?