Lügt mein Fahrlehrer?

12 Antworten

Du fährst selber, solange er nicht aktiv eingreifen muss. Für Tipps sollte man immer dankbar sein, gerade in der Fahrschule aber auch danach. Wenn dir ein späterer Beifahrer der länger den Führerschein hat als du einen Tipp gibt, heißt das nicht gleich, dass du schlecht bist. Das gilt für alles, auch im Beruf, das eine ist die Ausbildung, das andere ist die Erfahrung. Erfahrung haben aber nur diejenigen, die etwas schon länger machen, wenn sie ihre Erfahrungen weitergeben ist das doch gut und nicht schlecht, aus Erfahrung kann man lernen.

Hallo erstmal

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das viele fahrlehrer ihren schülern natürlich versuchen mut zu machen wäre ja auch sinnlos wenn sie einen nur runterbuttern allerdings entscheidet der lehrer letzendlich ob du fit für die prüfung bist oder nicht und wenn er sagt das du gut gefahren bist wird schon was wahres dran sein ich hatte solche situationen auch das ich dachte "oh man war das schlecht" mein lehrer aber meinte das es doch schon sehr gut war deswegen warte einfach die nächsten stunden ab wenn was net hinhaut wird ers dir auch sagen diesbezüglich würde ich mir da keinen kopf machen

Und es ist bekanntlich noch kein meister vom himmel gefalln :)

Nach der dritten Fahrstunde wollte er dir sicherlich was Nettes sagen.

Natürlich merkst du, dass du nach nicht einmal 200 Minuten hinter dem Steuer noch ziemlich grottig fährst, aber dein Fahrlehrer hat schon viele Anfänger neben sich auf dem Fahrersitz gehabt und kann das sicherlich einigermaßen beurteilen.

Schlimmstenfalls wollte er dich ein wenig aufbauen. Das ist wohl auch nötig, wenn nach den ersten Stunden erst einmal die Erkenntnis reift, dass man das Fahren irgendwie noch überhaupt nicht drauf hat.

Keine Angst! Das wird schon.

Fahrschule wechseln oder nicht?Probleme?

Hey Leute,
undzwar ich mache zurzeit den Führerschein Klasse B und ich habe vor zwei Wochen die Theorie erfolgreich bestanden. Während der Theorie hatte ich die ein oder andere Fahrstunde, nun hab ich ca 20h. Aber mein Fahrlehrer ist der größte ********* dem ich begegnet bin. Der Kerl schreit einen nur an, demotiviert bis zum geht nicht mehr...... Und die letzte Fahrstunde war eines der schlimmsten Tage. Der alte sagt das ich der schlechteste Schüler unter ihm war in 40Jahren!!! Ich konnte es nicht glauben und hab erstmal geweint und mir selber eingeredet wie dumm ich bin, wobei ich echt kein schlechter Schüler bin, ich brauche einfach mehr Praxis und Übung mit der Kupplung. Ich hab nächste Woche die nächsten Fahrstunden und ich will diesen ******** eigl nie wieder in meinem Leben sehen, weil er mein ganzes Leben ruiniert hat. Ich weiß jetzt nicht ob ich die Fahrschule wechseln soll oder den Fahrlehrer?!

...zur Frage

Ist es ok den Fahrlehrer zu wechseln?

Ich hatte gestern meine erste Fahrstunde und ich weiß, dass es vielleicht etwas voreilig ist, ich werde es auch noch einmal mit ihm probieren, aber: der Fahrlehrer ist sehr neu an der Fahrschule, ich hatte eigentlich einen anderen Fahrlehrer erwartet, mit dem ich von Anfang an fahren wollte. Gestern ging sehr viel schief, ich musste ab Anfang alles selber machen und wir sind direkt teilweise 90 km/h gefahren, was mich total überfordert hat. Das hab ich dem Fahrlehrer auch gesagt, er war total unfreundlich, wurde immer wieder laut, hat währenddessen gegessen, die Musik total laut gemacht oder telefoniert, aber mir nie wirklich gesagt was ich eigentlich machen muss.. nun meine Frage, kann ich den Fahrlehrer ggf wechseln, an wen wende ich mich und welche Begründung nehme ich?
LG

...zur Frage

Heute erste Fahrstunde...Tipps?

Ich habe heute meiner erste Fahrstunde (Führerscheinklasse B). Ich bin schon diese Woche ein paar mal Auto gefahren (Privatgrundstück wo man schön fahren kann), mit den Anfahren klappt es soweit Recht gut, am Anfang ist mir das Auto oft abgesoffen aber dann nach ein paar Tagen nicht mehr.

Heute hab ich wie gesagt meine erste richtige Fahrstunde. Mein Fahrlehrer hat zu mir gesagt das wir auf wenig befahrenen Straßen das anfahren üben werden und evtl ein paar Dörfer wenn das gut klappt. Ich hab trzd Übung ganzschön bammel. mein Fahrlehrer ist zwar riiiichtig cool drauf und mega locker aber trzd...die Straße die wir fahren werden ist sehr schmal, da passen keine zwei Autos nebeneinander durch. Hab jetzt schon Angst falls mir ein Auto entgegen kommt.

Habt ihr Tipps? Iwas auf was ich achten muss? Wir war euere erste Fahrstunde? Katastrophe pur oder locker easy?

LG!

...zur Frage

Verzweifelt! Riesen Problem in der Fahrschule...Kurz vorm weinen und abbrechen!

Hey Leute ich hab grade ein echt großes Problem mit meiner Fahrstschule und hoffe ihr habt ein paar Tipps, wie ich mich jetzt verhalten soll...

Also ich habe jetzt schon 12 Fahrstunden a 45min mit meinem Fahrlehrer gehabt, Und er ist super nett, meckert nie und ich kam echt gut mit ihm klar, weil er auch sehr gut alles erklärt hat. Und mir einfach sympatisch war.Dazu muss man sagen das ich nicht mit so vielen Menschen klarkomme, weil ich auch sehr schüchtern bin.

Gestern hatten wir dann ausgemacht das wir heute um 15.00 Fahrstunde haben. Als ich dann heute morgen zu Theorie kam, meinte der Chef zu mir (nicht mein Fahrlehrer), dass ich um 12 uhr nach der Theorie Fahrstunde habe. Auf die Nachfrage von mir, ob mit meinem Fahrlehrer, hat er mich einfach ignoriert und meinte nur um 12.

Nun dann kam iwann kurz nach der Theorie mein Fahrlehrer und meinte er hätte so viele Ferienfahrschüler, dass ich jetzt mit einem anderen Fahrlehrer fahren muss.

Ich hab daraufhin nur genickt, weil mir die Tränen in die Augen gestiegen sind...Weil: 1. Der Fahrlehrer mit dem ich fahren soll, laut dem was die anderen erzählen, sehr schwierig sein soll und auch viel meckern usw..und ich auch schon bei ihm mitgefahren bin und sich das bestätigt hat....Und da ich sehr schüchtern bin und ich komm einfach mit dieser Art nicht klar...Mein jetziger Fahrlehrer war halt einfach perfekt. Auch fahre ich dann mit einem anderen Auto das ein ganz anderes ist und viel größerer, als das mit dem ich jetzt gefahren bin und habe mich an das jetzige total gewöhnt, mit einparken, wenden, gänge schalten und allem...

Und der Hammer war dann halt. das ich dann gewartet hatte und mein neuer Fahrlehrer dann kam und dann meinte, ne wir haben erst nachmittags, also der chef hatte sich wohl verhört...

Auf jeden Fall ist das nicht das Problem das 3x die zeit getauscht wurde, aber das ich jetzt einfach einen anderen Fahrlehrer und ein anderes Auto habe! Ich war die ganze Zeit auf dem Heimweg kurz vorm weinen und jetzt zuhause heul ich nur rum...

Ich weiß wenn ich gleich mit meinem neuen Fahrlehrer fahren muss, dass ich irgendwann auch weinen werde...Ich weiß nicht was ich tun soll...Wie kann ich die Tränen unterdrücken? Was soll ich tun, wenn ich weine...was denkt der denn von mir...schmeißen die mich raus? gibt nur 3 Fahrlehrer..inkl. Chef und ich will meinen alten :( hab ich zu hohe ansprüche?

Meint ihr ich kann nochmal den Chef fragen oder seine Frau im Büro ob ich wieder mit meinem alten Fahren kann oder meint ihr das ist sinnlos, weil er ja meinte er hat keine zeit...

Ich bin nur so traurig und will den Führerschein garnicht mehr machen, weil ich weiß das ich mit dem anderen Fahrlehrer nicht klarkomme..Ich bin halt so das ich mich an eine Person gewöhne und das kann ich nicht so schnell ändern...

Bitte bitte helft mir, Was soll ich tun? Soll ich nach der Fahrstunde, wenn abends Theorie ist meinen alten Fahrlehrer draufanspreche, den Chef oder seine Frau im Büro? Und was soll ich sagen...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?