Fällt ein Autokaufvertrag unter Vertragsrecht?

4 Antworten

Wenn du keinen Verkehrsrechtsschutz hast, hast du schlechte Karten. Wenn du allerdings das erste Mal ein Auto gekauft hast, war das ein zusätzliches Risiko, das du erst bei der nächsten Hauptfälligkeit der Versicherung nachmelden musstest. Weise deine Anwalt darauf hin.

Unfug! Rechtsschutz ist keine Haftpflicht, kennt keine Vorsorge etc. - versichert ist nur das, was vereinbart ist, und Nachmelden ist nicht. Man kann natürlich den Versicherungsschutz erweitern - das ist aber etwas anderes.

0

Es gibt Dutzende unterschiedliche Verträge bei Dutzenden unterschiedlichen Versicherern mit Dutzenden Ausschlüssen für Vertragsrechtschutz. Was steht in deiner Police, was sagt dein Anwalt dazu?

Deine Frage in der Überschrift hat nichts mit deinem Fall zu tun, denn ...

Die Antwort auf die Frage, ob ein "Autokaufvertrag" unter "Vertragsrecht" fällt, JA ist. Eindeutig. Das BGB unterscheidet nicht.

Deine Rechtschutzversicherung hat aber Recht. Sie haben sich dir gegenüber wohl nur missverständlich ausgedrückt. Schau am besten selbst in deinen Rechtschutzversicherungsvertrag, welche Leistungen abgedeckt werden! Wahrscheinlich ist das bei dir genauso wie bei meiner Versicherung: Die Rechtschutzversicherung bietet, wie z. B. eine Krankenversicherung verschiedene Leistungen an: Kostendeckungszusage für Streitfälle in Nachbarschaftsstreitigkeiten, in Arbeitnehmerangelegenheiten, ... und in Verkehrsangelegenheiten. Was die Versicherung nun im Einzelnen unter diesen Oberbegriffen versteht, steht ebenfalls in den Vertragsbedingungen. Und unter "Verkehrsangelegenheiten" subsummieren sie alles, was mit "Auto" zu tun hat (einfach ausgedrückt). Und unter "allg. Rechtschutz" (hier "Vertragsrecht" genannt) ist nach dem Ausschlussverfahren nur das abgedeckt, was die anderen Versicherungen NICHT einschließen.

So war ich neulich selbst überrascht, dass in einem ähnlich gelagerten Fall (Ich wurde auch von einem Verkäufer beim Autokauf getäuscht) tatsächlich meine Verkehrsrechtsschutzversicherung gezahlt hat und NICHT meine Privat-Rechtsschutzversicherung.

Tipp: Schließe eine Verkehrsrechtschutz-Versicherung ab. Verkehrstreitigkeiten gibt es (zumindest bei mir) viel häufiger als alles andere.

Es kommt auf den Tarif an. Wenn der Fragesteller Deinem Rat gefolgt wäre würde er jetzt schon blöd dastehen weil eben nicht alle Tarife gleich sind. Und hätte dieser den gleichen steht er (und du) in einem anderen Fall blöd da.

Der Punkt ist, zuerst mal sollte man gefragt werden was eine alle wichtig ist und ich rede nicht von pauschalen Begriffen sondern so Dinge wie ob man sich verteidigen will, wenn man unerechtigt einer Straftat beschuldigt wird, was ist Nebenklage bei Strafverfahren, wie sieht es bei vorgerichtlichen Dingen im Sozialrecht aus usw.

Nicht dass man alles braucht, aber erst wenn man gefragt wird kommt man auf das eine oder andere was einem wichtig sein könnte. Und wenn man es dann nicht will, weiss man wenigstens wessen Nase man packen kann, wenns dann doch eintritt ;-)

Also Rechtsschutz ist heikel, da muss man aufpassen mit Ratschlägen und die gehören zu den Versicherungen die sich am schwersten miteinander selbst vergleichen lassen.

0
@holger1st

Es kommt weder auf den Tarif noch auf die Beratung, die evtl. hätte vor Vertragsabschluss erfolgen müssen, an, sondern einzig und allein, was in dem Vertrag steht.

Da ich den Vertrag, den der Fragesteller mit seiner Versicherung geschlossen hat, nicht kenne, habe ich gemutmaßt. Das habe ich durch den Zusatz des Wortes "wahrscheinlich" kenntlich gemacht.

Meine Mutmaßung stützt sich auf meine Erfahrungen mit Rechtschutzversicherungsverträgen. Auf der Suche nach meiner Rechtsschutzversicherung habe ich mir zahlreiche Vertragsbedingungen verschiedenster Rechtschutzversicherungen durchgelesen und kann dir versichern, so groß sind die Unterschiede nicht. Teilweise ist der Wortlaut identisch. Die Handhabung und der Umgang mit den Kunden mag unterscheidlich sein, die Vertragswerke sehen jedoch fast identisch aus.

Wieso der Fragesteller blöd dastehen würde, wenn er meinem Rat gefolgt wäre, verstehe ich nicht. Die Versicherung hat ihm doch selbst mitgeteilt, dass die Kosten gedeckt wären, wenn er eine Verkehrsrechtsschutz hätte. Und das deckt sich genau mit meinen Erfahrungen.

Ein Fall, in dem "ich blöd dastehen" werde, kann ich mir auch nicht vorstellen. Was soll das für ein "anderer Fall" sein?

Rechtsschutz ist nicht "heikel" und "aufpassen" muss man sowieso immer. Vor allen Dingen muss man den Vertrag lesen. Dann lassen sich auch Versicherungen vergleichen.

0

Deliktsrecht und Vertragsrecht?

Guten Abend ihr alle,

ich habe eine kurze juristische Frage, hinsichtlich der zwei Rechtstypen.
Worin unterscheiden sich die beiden Rechtsarten genau von ein anderer?
Vertragsrecht sind ja eigentlich alle vertragstypen, wie Kaufvertrag, Werkvertrag Mietvertrag usw. Aber was genau ist ein Deliktsrecht?
Kann mir jemand ein Beispiel dazu geben?

...zur Frage

Wer zahlt Rückbau bei Wanddurchbruch zweier Mietewohnungen?

Freunde von uns haben zwei Mietwohnungen nebeneinander. Diese haben sie mit einem Durchbruch zusammengelegt.
Die Arbeiten wurde durch die Wohnbaugenossenschaft durchgeführt und bei einer der Wohnungen die Miete erhöht um die Kosten zu tragen. Dies war 2013.
Nun haben sie die Wohnungen gekündigt weil sie ein Haus gekauft haben. Wer muss die evtl anfallenden Kosten für einen Rückbau tragen?
Ich bin ja der Meinung, durch die 4 Jahre erhöhte Miete sind diese Kosten gedeckt.
Vertraglich wurde nichts festgelegt. Es hieß nur, der Durchbruch sei wieder rückbaubar.
Vielen Dank.

...zur Frage

Was ist ein Vertragsrecht?

...zur Frage

Bezahlt die Rechtschutzversicherung bei Altverträgen

Hallo, Ich ein Problem mit einer Lebensversicherung welche ich vor etwa über einem Jahr gekündigt habe.

Vor etwa 9 Monaten habe ich eine Rechtschutzversicherung abgeschloßen.

Jetzt bin ich mir aber nicht ganz sicher ob die Rechtschutz auch diesen Fall abdeckt. Von einigen Seiten habe ich gehört das die Rechtschutz nur neue Verträge also nach abschluß der Rechtschutz damit abgedeckt sind. Eben gerade habe ich mit jemanden telefoniert der meinte das dies nicht so sei und auch Altverträge abgesichert seien.

Was ist nun richtig? Die Firma mit der Ich das Problem habe stellt jetzt eine Forderung, muss ich das nun selbst tragen oder schützt mich hier meine Rechtschutz?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Vertragsrecht 1 und 2?

Was ist den jetzt Schuldrecht at

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?