Essen in England eklig?

11 Antworten

"Eklig" ist eine große Übertreibung. Es ist aber eine Tatsache, dass Essen in England nicht gerade die Klasse von Frankreich oder Belgien erreicht. Es kann Dir aber passieren, dass man Dir Pizza mit Pommes anbietet. Auch Mintsauce, Hammelfleisch und pappige Sandwiches mit Gurken drauf, oder Toast mit warmen Bohnen in halbsüßer roter Tomatensauce sind nicht jedermanns Sache. --- Trotzdem: Wenn Du Dich richtig umsiehst, findest Du auch das, was DU magst(alle internationalen "Küchen" sind vertreten), und FAST FOOD gibt's an jeder Ecke. Nur keine Dönerbuden erwarten!

Es ist nicht eklig, es schmeckt einfach nicht, da die Briten keine Gourmets sind. Wenn du in London oder in einer anderen Großstadt bist, kannst du auch günstig in ausländischen Restaurants (italienisch, griechisch, indisch) essen gehen.

Nur das englische Frühstück ist super. Alles andere ist fuuuuuurchtbar. Nix gewürzt, aber es stehen 20 Gewürzflaschen auf dem Tisch in Privathäusern. In Restaurants muss man meist mit viel Salz und Pfeffer versuchen es runterzuwürgen.

Also, das Wort "eklig" ist wohl doch ein bisschen hochgegriffen und falsch am Platz. Es stimmt zwar, dass die Briten nicht unbedingt zu den Gourmets zählen und sie haben Gerichte auf der Speisekarte, die uns meistens unbekannt oder nicht nach unserem Geschmack sind. Aber "eklig" kommt von "Ekel". Und das englische Essen ist nicht eklig, sondern sauber zubereitet und gesund; nur mit dem "feinen Würzen" haben's die Briten nicht, und auch Gemüse können sie nicht schmackhaft anrichten, sondern fischen es oft aus dem kochenden Wasser. Auch die Kartoffel werden nicht so "mehlig" wie bei uns gekocht, sondern eher "wässerig". Dagegen gibt es gute Nudel- und Fleisch-Aufläufe (besonders in den Pubs), sowie schmackhafte Süßspeisen und Nachtische (Apfelstrudel und Custard-Pudding). Auch das Frühstück mag für uns ungewohnt sein, aber es ist "nahrhaft", schmackhaft und vielseitig.

Nun gibt es allerdings auch in England viele Restaurants und Imbisse mit "internationaler" Küche, es gibt Italiener, Chinesen, Spanier, Westindische Küche, und - wenn alle Stricke reißen - gibt es noch McDonalds. Und die berühmt-berüchtigten "Fisch and Chips" sind zwischendruch auch nicht zu verachten. Alles in allem kann man 14 Tage in England verbringen, ohne jemals mit "British Kitchen" in Berührung zu kommen. Aber um mitreden zu können, würde ich das Eine oder Andere doch mal versuchen. Es ist nicht "eklig", sondern nur anders als bei uns. Und bei uns isst man ja auch nicht jeden Tag in einem exquisiten 4-Sterne-Hotel.

Den Punkt "Wenn alle Stricke reißen..." können wir gleich mal von der Liste streichen. Ich mache eine Sprachreise und wohne bei einer Gastfamilie. Dazu kommt, dass es einen engen Zeitplan gibt, in den es nun nicht hinein passt, sich zusätzlich Essen zu beschaffen. Es wird gegessen, was die Küche der Gastfamilie zu bieten hat.

Ich freue mich auch schon sehr darauf etwas Neues kennen zu lernen. Außerdem bin ich sehr gespannt. Mit dieser Frage wollte ich mich lediglich nach diversen Erfahrungen erkundigen und in Erfahrung bringen, was mich genau erwarten wird. Außerdem denke ich, dass die Kochart von Familie zu Familie verschieden sein wird.

Freue mich schon auf den Aufenthalt ;-)

0
@MrSpeziFrage

Du hättest das mit der "Gastfamilie" bereits in deiner Frage anmerken sollen. Dann hätte man gewusst, dass alle anderen Möglichkeiten für dich nicht oder weniger in Frage kommen und hätte dir konkretere britische Küchen-Hausfrauen-Erfahrungen liefern können. Deine Frage war zu ungenau gestellt. denn so musste man davon ausgehen, du wärst normal in London und wolltest dich über das Essen dort informieren. Von einer Sprachschule und einer Gastfailie war zunächst keine Rede.

Trotzdem vermute ich mal erfahrungsgemäß, dass eine Gastfamílie, die regelmäßig Gastschüler aufnimmt und verpflegt, sich ein kleines bisschen den Gastschülern anpasst und mehr internation als als britisch kocht. Übrigens informiert (nach meiner Erfahrung) auch der Sprachreiseveranstalter bzw. die Sprachschule im Voraus, wie es bei der Gastfamilie so zugeht, bis hin zur Art des Essens. War das bei dir nicht der Fall?

0

Probier es aus. Jede Familie hat ihre eigenen Spezialitäten. Genau wie jedes Restaurant. Ihr kocht ja auch anders als eure Nachbarn zu Hause. Probier es einfach mal und erzähle uns dann, ob sich deine ekligen Vorurteile bewahrheitet haben oder ob das Essen nicht doch besser ist als sein Ruf....

Es sind ja nicht "meine" Vorurteile. Ich habe ja euch zur Stellungnahme gegenüber den Vorurteilen der anderen gebeten.

0
@MrSpeziFrage

Fahr einfach hin und lass dich überraschen. Die Geschmäcker sind ja überall verschieden und genau, wie du überall gehört hast, das Essen sei eklig, kannst du Leute finden, die es total lecker finden. Du wirst dir wohl deine eigene Meinung bilden müssen. Sonst bleib doch einfach in Deutschland. Was machst du denn, wenn du mal in die Türkei, nach Afrika oder Asien fliegst. Hallo, wie schmeckt das Essen da? Wo bleibt dein Interesse an anderen Kulturen. Verhungern wirst du schon nicht. Fahr mit einer guten Orga, dann sparen die auch nicht am Essen und du wirst es überleben. Zum Beispiel www.swancollege.de hat nur eine begrenzte Zahl von Mitfahrern und neben der Qualität beim Essen, kann man sich da auch auf die Qualität der ganzen Reise verlassen.

0
@MrSpeziFrage

Fahr einfach hin und lass dich überraschen. Die Geschmäcker sind ja überall verschieden und genau, wie du überall gehört hast, das Essen sei eklig, kannst du Leute finden, die es total lecker finden. Du wirst dir wohl deine eigene Meinung bilden müssen. Sonst bleib doch einfach in Deutschland. Was machst du denn, wenn du mal in die Türkei, nach Afrika oder Asien fliegst. Hallo, wie schmeckt das Essen da? Wo bleibt dein Interesse an anderen Kulturen. Verhungern wirst du schon nicht. Fahr mit einer guten Orga, dann sparen die auch nicht am Essen und du wirst es überleben. Zum Beispiel www.swancollege.de hat nur eine begrenzte Zahl von Mitfahrern und neben der Qualität beim Essen, kann man sich da auch auf die Qualität der ganzen Reise verlassen.

0

Was möchtest Du wissen?