Erfahrungen mit Doppelstudium?

2 Antworten

ich studiere momentan Soziologie. Das Studium gefällt mir sehr. Wenn ich jedoch nach Jobs und Praktika gucke, finde ich meist die Jobs interessant, die (Sozial-)Pädagogen suchen.

Da frage ich mich natürlich ob du dir das Fach Soziologie gut überlegt hast. Sozialpädagogik ist doch was ganz anderes.

Bei mir entsteht der Eindruck, dass du nicht recht weißt wohin dein Weg führt und was die einzelnen Studiengänge für ein Ziel haben, zu unterscheiden zwischen einer forschungsbasierten und einer ausübenden Tätigkeit.

Erziehungswissenschaften sind genauso wie Soziologie ein forschungsbasiertes Studienfach, Sozialpädagogik ist eine ausübende Tätigkeit. Die Frage die du dir selbst stellen musst: Was willst du konkret? In welchem Bereich willst du später arbeiten?

Ich studiere selbst Sozialwissenschaften (mein zweites Studium) und ich bin der Meinung, wenn man in den Geisteswissenschaften studiert muss man einen ganz klaren Weg vor Augen haben, Praktika machen (und zwar nicht in der Sozialpädagogik sondern in Behörden, Kommunen, Vereinen etc) andernfalls wirst du auf keinen grünen Zweig kommen.

Gerade Sozial Pädagogen werden überall gesucht , dank verfehlter Schul-Politik .

Was möchtest Du wissen?