Eltern erlauben mir mit 21 nicht viel, was kann ich dagegen machen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

So ist es halt. Auch Eltern müssen sich lösen. Damit du als Erwachsener von ihnen jemals akzeptierst wirst, höre auf zu Lügen und stelle dich jedes Mal liebevoll dem Problem, und diskutiere ein wenig deine Gründe. Auch sie hatten viel Geduld mit dir. 

Es ist für dich eine gute Schule, denn ähnliches wirst du immer wieder antreffen.

Deine Eltern müssen begreifen das du Erwachsen bist und deine eigenen Entscheidungen triffst, das sie dir nichts mehr erlauben oder verbieten können und du kein Einverständnis mehr für irgendetwas brauchst was du machst, das du dein Leben lebst. Für manche Eltern ist es extrem schwierig das so zu sehen und zu akzeptieren, dennoch müssen sie es irgendwann. Du musst das ihnen glaubhaft machen, auch wenn dir das eventuell schwerfällt mit deinen Eltern mal "ein ernstes Wort" zu reden, nur so klappt das. Du darfst aber nicht erwarten das es gleich beim ersten mal klappt, du musst das schon öfter sagen. 

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:15

Geht das einfach nicht dass ich nur halb Lüge. Zum Beispiel ich wurde am Freitag zum Abschlussball eingeladen die 400 km entfernt war. Habs meine eltern auch alles erzählt, nur die Entfernung war eine lüge.

0
wiesele27 17.07.2017, 10:36
@Kraftfahrer1996

auch eine kleine, oder wie du schreibst 1/2 Lüge, ist eine Lüge und es beschäftigt dich. Sonst würdest du hier nicht schreiben.

Bleib einfach bei der Wahrheit und sag, daß du jetzt erwachsen bist, dein eigenes Leben leben möchtest und wenn das nicht möglich ist, du überlegst auszuziehn.

Sag was du machst/ unternimmst und zieh das durch, auch wen es schwer fällt. Du kannst z.Bsp. anbieten, wenn du so weit fährst, anzurufen wenn du angekommen bist. Dann sind deine Eltern etwas beruhigt.

Diese Verhaltensweise deiner Eltern entspringt ihrer Liebe und Fürsorge für dich, aber sie müssen lernen loszulassen und du mußt lernen nein zu sagen. Das ist für euch nicht ganz einfach, aber es geht. Mach Schritt für Schritt mit dem "loslösen"

0

Unbedingt eine eigene Wohnung. Hab' auch so 'nen Vater. Früher wohnte ich bei einer meiner Tanten(=Ort war etwas ländlicher), da mein Vater(wohnte in der Stadt) wegen der Scheidung viel Geld verlor, und somit nur für sich allein sorgen konnte.

Aber als es ihm finanziell besser ging, und ich mit meiner Lehre fertig war, haben wir abgemacht, dass ich zu ihm in de Stadt ziehe. War eine Katastrophe:

1. Er sagte, er hätte ein Zimmer für mich frei-geräumt, für meine Klamotten/Sachen usw. Hat er nicht.

2. Fühlte mich dadurch in seiner Wohnung total eingeengt.

3. Egal welche Aufgaben anfielen, ich sollte alle, oder die meisten übernehmen (alleine): Einkäufe, Müll, Wäsche; Er half mir kaum.

Das wurde mir zu blöd, und ich suchte auf eigene Faust, eine eigene Wohnung. Ich nahm die erstbeste, die ich kriegen konnte. Und das Beste daran:

Im Nachhinein stellten sich folgende Vorteile heraus:: Diese war nicht nur sehr günstig, sondern auch noch sehr zentral in der Stadt gelegen. So viel Glück auf einmal, konnte ich kaum fassen.

Kurz und gut: Insgesamt wohnte ich fast 1 Monat lang bei meinem Vater, und das war für mich lang genug.

Such dir eine eigene Wohnung und tu was dir gefällt, es ist dein Leben nicht ihres und denl daran, du hast nur dieses eine Leben! Außerdem bist du 21 und nicht 12, also mach dir keine Gedanken, deine Eltern müssen sich daran gewöhnen. Meine sind auch so und ich bin mittlerweile 18 und gewöhn sie auch langsam daran das ich alleine entscheide was ich tun möchte! Ganz liebe Grüße und viel Glück

Deine Eltern müssen entweder begreifen, dass du erwachsenen bist oder du soltest dir eine eigene Wohnung/gemeinsame WG suchen. Denn solange man bei seinen Eltern wohnt, können sie dir zwar nicht verbieten wie lange du auf bist oder was du machst (Tattoo), aber wenn es hart auf hart kommt können sie dich rauswerfen.

Nimm Dir eine eigene Wohnung. Deine Eltern kannst Du nicht mehr ändern.

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:06

Sorry für die dumme Fragen, aber darf ich fragen warum?

0
beangato 16.07.2017, 21:13
@Kraftfahrer1996

Deine Eltern denken, dass sie alles richtig machen. Das ist in ihren Gehirnen "eingespeichert".

0
wiesele27 17.07.2017, 10:47
@beangato

auch Eltern können lernen - sogar ein Leben lang, genau so wie ihre Nachkommen und das ist schon zig-tausendmal bewiesen worden.

Es sollte halt von BEIDEN  "Parteien"  Verständnis dasein

0
beangato 17.07.2017, 10:56
@wiesele27

Sollte man meinen.

Aber manche Menschen sind einfach verbohrt.

0

Rede mit Ihnen Klartext sag ihnen das du sie liebst aber damit sich beide Seiten Wohlfühlen können muss das halt geändert werden

deine Erzählung zeigt, dass du mit 21 Jahren noch nicht reif bist, das wirdst du merken, wenn deine Kinder so alt werden und du ihnen Einiges verbieten wirdst

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:12

Und was macht mich dabei unreif?

0
educare 16.07.2017, 21:14
@Kraftfahrer1996

Beispiel Tattoo, hast du dich gefragt wie das in 20-30 Jahren aussehen wird, ob deine Haut genauso straff wie heute sein wird?

Ob es gesund idt die Tattoochemikalien unter der Haut einschlagen zu lassen? Man schaut auf die Hautcreme, dass sie keine Parabene hat (ist ja schlecht), aber Tattootinte ist kein Problem,, gell?

1

Der Gesetzgeber erlaubt deinen Eltern auch nicht alles.

Und jetzt geht auf die Straße, und schaut euch die Jugendlichen an, welche von ihren Eltern abgehauen sind.

Sie gehen durch die U-Bah und betteln um Essen und Geld.

Einige sind in die Drogenabhängigkeiten abgerutscht.

Sehe ein Kompromiss zwischen dir und deinen Eltern.

Was Tattoos und Piercing betrifft, so verbaut ihr euch damit die eigene Zukunft.

Für den Arbeitgeber ist das Erscheinungsbild des Mitarbeiters Werbung.

Werbung für sein eigenes Unternehmen.

Bei einem  Bewerbungsgespräch, ist es Wichtig ein angenehme Äußere Erscheinungsbild vorzuweisen.

Also überlege noch einmal, ob das Tattoo notwendig ist für dein Leben.

Manche Profi Tätowierer, besser schlechte Tattoos aus.

Wenn du das Tattoo machen möchtest, weil du dieses von deinen Eltern nicht erlaubt bekommst um gegen die Eltern zu rebellieren.

Damit erreichst du nichts.

    

Es gehören immer zwei dazu, einer, der verbietet, und einer, der sich was verbieten läßt.

Sind nicht alle Eltern so? Welchen Eltern fällt es nicht schwer das Kind erwachsen werden zu lassen?

Zieh dein Ding durch, sie werden es dir schon nicht verübeln, außerdem sollte man ab und zu mal auf sie hören. Denn selten haben Eltern mal nicht Recht.

Ist bei mir 1 zu 1 genau die selbe Situation. (ich bin 20 Jahre). Würde ausziehen was ich dir hier auch rate. Ich kann es nicht das es meine finanzielle Situation nicht zulässt. Leider. Aber wenn es deine zulässt, sie zu dass du Land gewinnst. Erst wenn du weg bist lernen sie dass das "Erziehen" vorbei ist.

LG

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:05

Mir fehlt das Geld auch :(

0
Hackerman1997 16.07.2017, 21:06
@Kraftfahrer1996

Dan gehts dir wie mir. Ich denke mir so ich bezahle mit meinen Nerven dafür das ich gratis zu Hause noch wohnen darf. Sobald ich aber Geld habe bin ich weg.

0
peoplelife 16.07.2017, 21:06

Das Erziehen wird nie vorbei sein. Mit 21 ist man kein Kind mehr, aber auch noch lange nicht erwachsen oder erfahren.

0
Hackerman1997 16.07.2017, 21:07
@peoplelife

Du weist wie ich es im Text gemeint habe. Das war nur um meine Aussage nochmal zu unterstreichen.

0
Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:10

Wenn, kann ich nach dee Ausbildung ausziehen, was meine Eltern Bescheid wissen, und ausnahmsweise mal nicht dagegen sind.

0
peoplelife 16.07.2017, 21:13
@Kraftfahrer1996

Bevor du keine sichere Arbeitsstelle hast, brauchst du nicht mal an einen Auszug denken.

Also mach erst mal die Ausbildung und guck dann, das du eine Festanstellung bekommst.

0

Die Kernfrage ist, kannst Du Dir eine eigene Wohnung leisten ohne elterliche finanzielle Unterstützung?

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:08

Nee leider nicht, wenn dann ziehe ich nach der Ausbildung um.

0
Alicia54 16.07.2017, 21:18

Aha, das dachte ich mir. Also Augen zu und durch bis zum Ausbildungsende... Aber ich gebe Dir als 6fache Mutter, den Rat Deine Eltern nicht mehr zu belügen. Du glaubst garnicht welche Antennen gerade Mütter haben... Ich hab meiner “Bande“ immer gesagt: ihr könnt Mist bauen, aber steht dazu und lügt mich nicht an“. Es kommt doch irgendwann raus!

1

Dann übernimm doch die Verantwortung für Dich selbst und suche Dir eine eigene Wohnung. Nur so kannst Du selbständig werden.

Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:03

Problem ist natürlich das Geld :(

0
thomasbuescher 16.07.2017, 21:06
@Kraftfahrer1996

Du kannst Dir einen Job suchen, dann hast Du Geld. Solange du Deinen Eltern auf der Tasche liegst, ist doch klar, daß Du nach deren Pfeife tanzen musst.

Zum selbständigen Leben gehört auch dazu, daß man für seinen Lebensunterhalt selber sorgt.

Wenn Du bei Deinen Eltern wohnst, Taschengeld bekommst, Deine Mutter kocht für Dich etc., dann kannst Du nicht erwarten, wie ein Erwachsener behandelt zu werden.

1
peoplelife 16.07.2017, 21:11
@thomasbuescher

Wenn die Wohnungspreise für Normalverdiener bezahlbar sein würden, dann könnte man sich auch eine mehmen.

0
wiesele27 17.07.2017, 10:57
@thomasbuescher

wenn es in einer Familie "stimmt" muß man nicht nach der Pfeife der Eltern tanzen - das ist Quatsch. Aber man muß miteinander reden. Zeigen, daß man verantwortlich bzw. überlegt handelt. Man muß nicht dieselbe Meinung haben, aber die Meinung des anderen respektieren. Man kann sich Respekt erarbeiten, daran kann man wachsen (erwachsen werden).

0
Kraftfahrer1996 16.07.2017, 21:09

Ich verdiene schon aus meiner eigener Tasche was, essen mache ich mir auch selber.

0
thomasbuescher 16.07.2017, 21:11
@Kraftfahrer1996

Dann versuch das doch soweit aufzustocken, daß Du Dir eine Wohnung leisten kannst. Im Prinzip musst du auf ungefähr 850€ Einkommen kommen, damit kommt man klar. Wenn Du noch Kindergeld bekommst, musst Du noch etwa 650 Euro verdienen, um ausziehen zu können.

0

Solange du dich so benimmst, sehen sie dich so.  Eingebrockt hast du dir das alles im Endeffekt

Suche dir lieber eine Wohnung .

Was möchtest Du wissen?