Eltern erlauben mir mit 21 nicht viel, was kann ich dagegen machen?

18 Antworten

Unbedingt eine eigene Wohnung. Hab' auch so 'nen Vater. Früher wohnte ich bei einer meiner Tanten(=Ort war etwas ländlicher), da mein Vater(wohnte in der Stadt) wegen der Scheidung viel Geld verlor, und somit nur für sich allein sorgen konnte.

Aber als es ihm finanziell besser ging, und ich mit meiner Lehre fertig war, haben wir abgemacht, dass ich zu ihm in de Stadt ziehe. War eine Katastrophe:

1. Er sagte, er hätte ein Zimmer für mich frei-geräumt, für meine Klamotten/Sachen usw. Hat er nicht.

2. Fühlte mich dadurch in seiner Wohnung total eingeengt.

3. Egal welche Aufgaben anfielen, ich sollte alle, oder die meisten übernehmen (alleine): Einkäufe, Müll, Wäsche; Er half mir kaum.

Das wurde mir zu blöd, und ich suchte auf eigene Faust, eine eigene Wohnung. Ich nahm die erstbeste, die ich kriegen konnte. Und das Beste daran:

Im Nachhinein stellten sich folgende Vorteile heraus:: Diese war nicht nur sehr günstig, sondern auch noch sehr zentral in der Stadt gelegen. So viel Glück auf einmal, konnte ich kaum fassen.

Kurz und gut: Insgesamt wohnte ich fast 1 Monat lang bei meinem Vater, und das war für mich lang genug.

Der Gesetzgeber erlaubt deinen Eltern auch nicht alles.

Und jetzt geht auf die Straße, und schaut euch die Jugendlichen an, welche von ihren Eltern abgehauen sind.

Sie gehen durch die U-Bah und betteln um Essen und Geld.

Einige sind in die Drogenabhängigkeiten abgerutscht.

Sehe ein Kompromiss zwischen dir und deinen Eltern.

Was Tattoos und Piercing betrifft, so verbaut ihr euch damit die eigene Zukunft.

Für den Arbeitgeber ist das Erscheinungsbild des Mitarbeiters Werbung.

Werbung für sein eigenes Unternehmen.

Bei einem  Bewerbungsgespräch, ist es Wichtig ein angenehme Äußere Erscheinungsbild vorzuweisen.

Also überlege noch einmal, ob das Tattoo notwendig ist für dein Leben.

Manche Profi Tätowierer, besser schlechte Tattoos aus.

Wenn du das Tattoo machen möchtest, weil du dieses von deinen Eltern nicht erlaubt bekommst um gegen die Eltern zu rebellieren.

Damit erreichst du nichts.

    

Deine Eltern müssen begreifen das du Erwachsen bist und deine eigenen Entscheidungen triffst, das sie dir nichts mehr erlauben oder verbieten können und du kein Einverständnis mehr für irgendetwas brauchst was du machst, das du dein Leben lebst. Für manche Eltern ist es extrem schwierig das so zu sehen und zu akzeptieren, dennoch müssen sie es irgendwann. Du musst das ihnen glaubhaft machen, auch wenn dir das eventuell schwerfällt mit deinen Eltern mal "ein ernstes Wort" zu reden, nur so klappt das. Du darfst aber nicht erwarten das es gleich beim ersten mal klappt, du musst das schon öfter sagen. 

Geht das einfach nicht dass ich nur halb Lüge. Zum Beispiel ich wurde am Freitag zum Abschlussball eingeladen die 400 km entfernt war. Habs meine eltern auch alles erzählt, nur die Entfernung war eine lüge.

0
@Kraftfahrer1996

auch eine kleine, oder wie du schreibst 1/2 Lüge, ist eine Lüge und es beschäftigt dich. Sonst würdest du hier nicht schreiben.

Bleib einfach bei der Wahrheit und sag, daß du jetzt erwachsen bist, dein eigenes Leben leben möchtest und wenn das nicht möglich ist, du überlegst auszuziehn.

Sag was du machst/ unternimmst und zieh das durch, auch wen es schwer fällt. Du kannst z.Bsp. anbieten, wenn du so weit fährst, anzurufen wenn du angekommen bist. Dann sind deine Eltern etwas beruhigt.

Diese Verhaltensweise deiner Eltern entspringt ihrer Liebe und Fürsorge für dich, aber sie müssen lernen loszulassen und du mußt lernen nein zu sagen. Das ist für euch nicht ganz einfach, aber es geht. Mach Schritt für Schritt mit dem "loslösen"

0

Was tun bei angeredet werden weil man nicht fortgeht?

Hallo,

Also, wie ihr euch denkt, geh ich nie fort am Abend. 1. halt ich echt nix davon sich zuzusaufen und so weiter was da noch alles passiert.. 2. kann ich mirs net leisten schätz ich & meine Eltern wären auch nicht glücklich 3. Warum ist das schlimm?

Also es ist so, in meiner klasse (7 gym) gehen ich würde sagen 90% regelmäßig fort am abend und BESAUFEN sich so echt. und ich werde öfters gefragt so halb im spaß halb erns : kommst mal mit mit uns fort? und so ähnliches... oder: warst du schon mal richtig zugsoffen? Magst du das nicht? warum nicht? glaubst du man kann keinen spaß haben? komm doch mal mit! es ist lustig! du musst ja nix trinken (MMHM... Nämlich) Wirst sehen beim M.Ball wirst du SOWAS von abgefüllt! Und solche Sachen halt...

und wenn dann wer fragt, ich sag nein, erste reaktion: warum? 2. erlauben es deine eltern nicht bzw würden sie es erkauben (meine eltern sin zwar streng aber wenn ich das echt wollte würden sie es nicht verbieten aber ich will ECHT nicht) und dann halt so spaßhalberige verarschung: ja sicha sie is imma voll zu, sie geht immer heimlich bollwerk, usw solche sachen halt...

Aber was ist so schwer z akzeptiern? daran... man muss ja net saufen gehen... das ist schlecht und ungesund und teurer und es passiert nur scheiße und am nächsten tag geht es dir megaschlecht... warum machen das überhaupt soviel jugendliche, va so junge? und ich mein so RICHTIG arg mit voll den harten sachen eben, und alle speiben, und WÄÄHH die gschchten sin echt schüttel... naja...

also WAS ZUM TEUFEL ist los? warum ist es so schlimm das`? und VA: man ist zwar sofort voll aussenseiter und hat angeblich keinen spaß im leben, erlebt nix, ist unerfahren. ja okay: es geht ja nicht OHNE saufen, und das will ich nicht. ich glaub ja dass man spaß haben kann.. aber wenn ich mitgehen würde und alle trinken und ich nicht das geht ja nicht weil man da nicht die richtige stimmung hat und es ist auch scheißschwer wegen gruppenzwang und so.. und probiers doch mal... und ja in 5 jahren bist du jede woche einmal high und kifst auch wennst nachm ersten mal sagst nie wieder... aber warum? ohne trinken geht es also nicht... aber ich kann aj sowas auch nciht, hab KA was man da so tut außer trinken und würd mich auch sicha voll blamieren... wie gewöhnt man sich da? und wenn es dann doch mal passieren sollte dass ich zuviel erwischen sollte was ich nicht will, hab ich angst wie ich mich dann verhalte... und vawie sich andere verhalten wenn sie voll zu sin...

also was tun? und warum geht es nicht ohne saufen? und garnicht andeers? und va was sag ich auf solche sprüche, fragen etc... das man es versteht (es wissen eh alle) aber trotzdem was LUSTIGES, SCHLAGFERTIGES und so...

DANKE schon mal im vorraus und danke fürs lesen... bitte keinen blöden kommentar :/ und: es TUT MIR LEID das ich so scheiße schreibe aber ich bin einfach zu blöd ;(

...zur Frage

Meine Eltern erlauben mir nicht mit einem ausländer zusammen zu sein was soll ich tuen?

Heyy Leute also meine meinung darüber ist das es auch nur Menschen sind ...! Können Sie es mir verbieten ? Und was soll ich dagegen tuen (und emm ich habe kein ausländischen freund aber meine Eltern haben es zu mir gesgat)😐😯😯

...zur Frage

Ich habe das Gefühl, ich lebe mein Leben nicht

hallo ich bin 15 (m) und habe alles in mein Leben! Ich habe viele Freunde, hab immer Spaß, bin beliebt, hab alles um glücklich zu sein, meine Eltern sind sehr nett und erlauben mir alles - nur trotzdem habe ich immer wieder wenn ich alleine bin, das Gefühle das ich mein leben nicht Lebe?! Warum hab ich das?! und was kann ich dagegen tun?!

...zur Frage

Freund 21 Freundin 15 und die Eltern verbieten es?

Hallo,

ich hab in meiner Freundin meine erste große Liebe gefunden, aber ihre Eltern wollen es verbieten.

Wir kennen uns jetzt scho eine längere zeit und haben uns am Anfang heimlich getroffen. Ihre Eltern haben es herausgefunden und jetzt wollen sie es verbieten.

Ich will meine Freundin unter keinen Umständen verlieren, aber ich will Sie auch nicht gegen ihre Eltern aufspielen und ihr somit Ärger bereiten.

Könnt ihr  irgendwelche Vorschläge machen wie man die Eltern überzeugen könnte.

Oder meint ihr es ist besser die Gefühle beider zu unterdrücken und auf die Eltern hören.

Danke trotzdem

...zur Frage

Ich kann und will meine Kindheit nicht loslassen...

Ich bin 16 und ich bin immer noch verrückt nach Spielzeug. Meine Freundinnen wissen zwar, dass ich sehr kindisch bin, jedoch wissen die wenigsten, dass ich immernoch Barbies, Pollys etc mag. Ich habe als Kind immer jede Puppe bekommen, die ich wollte, egal wie teuer es war. Leider kennt man als Kleinkind nicht den Wert von solchen Sachen und macht sie kaputt, verliert oder verschenkt sie, ist doch so!? Und jetzt will ich all das wieder, was ich früher mal hatte oder haben wollte, aber es iwie nich bekam oder kaputt gemacht habe. Ich will es nicht zum Spielen, denn alleine spielen macht keinen Spaß. Auch wenn es nur in meinem Schrank steht, macht es mich trotzdem glücklich, es zu haben und zu besitzen, zu wissen, dass es meins ist. Das Problem ist, dass meine Eltern total dagegen sind, dass ich weitere Spielzeuge bekomme (ich schon seit ein paar Jahren so), aber trotzdem kaufe ich sie mir (heimlich) mit meinem Taschengeld und verstecke sie dann. Was würde ich nicht alles dafür geben, wieder zu meinen Kindertagen zurückzugehen. Ich möchte, dass Puppen und Spielzeug meine einzigen Wünsche und Sorgen sind, aber da ich weiß, dass das sowieso nicht mehr geht, möchte ich wenigstens elne Freundin, die mit mir spielt. Bestimmt hört sich das alles vollkommen bescheuert an.. ich meine, jeder will bestimmt wieder ein Kind sein, aber ich jemand, der nicht nur Kind sein will, sondern immernoch Kind ist (im Kopf). Ich frage mich nur manchmal, warum das meine Eltern so aufregt. Es gibt tausende von Teenager, die heimlich rauchen, Drogen kaufen oder sowas und ich kaufe heimlich Spielzeug. Warum regt es meine Eltern so sehr auf, dass ich Puppen noch immer sehr liebe?? Sie verbieten mir das, was mich am glücklichsten macht, wofür ich sogar manchmal auf Klamotten und Schuhe undso verzichte (und mir heimlich Spielzeug kaufe). Ich kenne tausende von Mädchen, deren Väter und Mütter sich beschweren, weil ihre Tochter 'zu schnell erwachsen wird' und jeden Tag draußen mit Jungs abgängt und ohne die Erlaubnis ihrer Eltern da und dort hingeht - und meine beschweren sich darüber, dass ich Puppen möchte -.- ? Ich bin eine Stubenhockerin und mag es nicht meine Freizeit draußen zu verbringen. Mit meinen Freunden treffe ich mich auch nicht, auch wenn sie mich irgendwohin einladen. Ich lehne immer ab. Ich mag es zuhause zu sein, wo ich mich hässlich fühlen und auch hässlich sein kann und es genießen kann, deshalb lehne ich es ab, das Haus zu verlassen, da ich mich sonst schminken müsste (das dauert bei mir immer 3 Stunden, weil ich wirklich auf jedes Detail achte bei mir). Ich möchte einfach, dass meine Eltern verstehen, dass es nicht schlimm es, wenn sich ihre Tochter noch für Spielsachen interessiert anstelle für Jungs! Und dass sie mir endlich erlauben, mit meinem Taschengeld mir Spielzeug kaufen zu können 😔 Ich muss immer andere Menschen darum bitten, das Geld zu überweisen und das Paket bei sich zuhause anzunehmen, wenn ich mal Spielzeug aus'm Internet bestelle 😞

...zur Frage

Gilt man als asozial nur weil man Tattoos hat?

Ich habe bereits 2 Tattoos und möchte mir gerne noch ein weiteres stechen lassen weil es mir gefällt und ich Spass dran habe. Nur meine Eltern sind total dagegen obwohl ich längst Volljährig bin. Sie sind der Meinung dass es total "asozial" aussehen würde mit Tattoos herumzulaufen. Ist das wirklich so? Oder haben die einfach nur eine altmodische Ansicht? Können sie mir Tattoos verbieten obwohl ich Volljährig bin und ich auch gar nicht mehr bei Ihnen zuhause wohne? Einerseits meinen sie widerum ich wäre zu "alt" dafür ich wäre ja schliesslich keine 14 mehr. Also das widerspricht sich doch total. Wie gehe ich nun am besten damit um dass es keinen Streit mit meinen Eltern gibt? Ich möchte nicht auf Tattoos verzichten, ausserdem habe ich schon lange genug in mein Leben reinreden lassen und das reicht mir langsam...Was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?